TuS Metzingen
Handball - 28:32-Niederlage im Derby. Neun Zapf-Tore

TuS-Frauen unterliegen Göppingen

Von Frank Pleyer

Stuttgart. Die Metzinger Bundesliga-Handballerinnen mussten im Titel-Rennen einen herben Rückschlag hinnehmen. Im Derby gegen Frisch Auf Göppingen, das in der Stuttgarter Porsche-Arena ausgetragen wurde, zeigte das Team bei der 28:32 (14:13)-Niederlage in der zweiten Halbzeit eine sehr schwache Leistung.

TuS-Torjägerin Anna Loerper.
TuS-Torjägerin Anna Loerper. FOTO: Markus Niethammer
"Man kann verlieren, aber die Art und Weise schmerzt. Das ist viel zu wenig. Man hat nie das Gefühl gehabt, dass wir in der Lage sind, das Spiel zu drehen", sparte Geschäftsführer Ferenc Rott nicht mit Kritik. In der Anfangsphase stand die Abwehr noch gut. Durch Ballgewinne, Gegenstöße oder Tore über die zweite Welle warfen Kapitä Anna Loerper & Co.schnell eine 6:2-Führung heraus(10.). In der Folge kam gegen die offensive Frisch-Auf-Deckung Sand ins Getriebe des Offensivspiels. Auch die Verteidigungsarbeit ließ nach, obwohl Torhüterin Isabell Roch gut in die Partie gekommen war und zwei Siebenmeter parierte. Später brachte Trainer René Hamann-Boeriths Jasmina Jankovic im Tor, ehe er Roch zurückwechselte.

Göppingen spielte taktisch diszipliniert, holte Tor um Tor auf und ging in der 35. Minute erstmals durch Prudence Kinlend in Führung (15:16). Mit zunehmender Spieldauer fiel der TuS in der Offensive immer weniger ein, der Rückraum blieb weit hinter den Erwartungen, es fehlten die einfachen Tore. Einzig Rechtsaußen Marlene Zapf (9/1) verbreitete durchgängig Torgefahr. Drei verworfene Siebenmeter (zwei mal vergab Loerper,einmal Shenia Minewskaja) taten ein Übriges. Eine sechsminütige Metzinger Torflaute war die Vorentscheidung (22:28/53.). Für Göppingen war Torjägerin Michaela Hrbkova (9/1) am erfolgreichsten.
Die angestrebten Zuschauer-Bestmarken wurden nicht erreicht. In der Bundesliga-Partie kamen 5740 Besucher (der Rekord liegt bei 6157), in der vorangehenden Zweitliga-Begegnung VfL Waiblingen - HCD Gröbenzell (31:28) waren 2700 Handball-Fans (Rekord: 3253) in der Arena. (GEA)

Das könnte Sie auch interessieren
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Service

Tus Metzingen im Netz

Hier geht's direkt zur Website der TusSies Metzingen.
www.handball-tussies.com
Aktuelle Beilagen