VfB Stuttgart

Hitzlsperger Chef des VfB-Nachwuchses

STUTTGART. Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart richtet seine Jugendarbeit neu aus. Dabei wird das Präsidiumsmitglied Thomas Hitzlsperger Direktor des Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des Clubs. Eng abgestimmt mit der Profi-Abteilung soll die zweite Mannschaft in Zukunft als U 21 eine wesentliche Rolle im Übergang zwischen Jugendabteilung und Lizenzspieler-Bereich einnehmen. Marc Kienle wird die Gesamtleitung übernehmen und ab der neuen Saison für Andreas Hinkel auch als Trainer dieser Mannschaft fungieren. »Wir haben uns in den vergangenen Wochen und Monaten sehr intensiv über die Optimierungsmöglichkeiten im NLZ ausgetauscht. Ich freue mich, die weiteren Aufgaben in diesem Bereich gemeinsam mit Thomas Hitzlsperger, Marc Kienle und allen Verantwortlichen des NLZ anzugehen«, erklärte Sportvorstand Michael Reschke. Dessen im vergangenen Jahr angedachte Abschaffung des VfB II, der zurzeit in der Regionalliga Südwest spielt, ist damit vom Tisch. Hinkel will ab Spätsommer die Fußball-Lehrer-Lizenz beim DFB erwerben. (wil)

Das könnte Sie auch interessieren
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Service

VfB Stuttgart im Netz

Hier geht's direkt zur Website des VfB Stuttgart.
www.vfb.de
Service

Ergebnisdienst

Hier geht's direkt zu unserem Ergebnisdienst auf gea.de
lesen »
Aktuelle Beilagen