Feriendorf - Für Einheimische und Flüchtlinge veranstaltet die Gemeinde Gomadingen ein buntes Sommerfest. Compagnia Cocolores begeistert das Publikum

Spaß haben verbindet

VON ANKE LEUSCHKE

GOMADINGEN. Ausgelassene Picknickatmosphäre herrscht im Feriendorf unterhalb des Sternbergs, denn hier feiern die Gomadinger gemeinsam mit den Flüchtlingen ihr Feriendorffest. Kinderspielstraße, internationale Speisen aus fünf Ländern und viel Musik werden komplettiert durch ein Gastspiel der »Compagnia Cocolores«, die noch bis Samstag, 15. August, mit ihrem unterhaltsamen Stück »Oh Fortuna« über die Alb tourt.

So bunt gemischt wie das Publikum war der gelungene Nachmittag im Gomadinger Feriendorf. FOTO: LEUSCHKE
So bunt gemischt wie das Publikum war der gelungene Nachmittag im Gomadinger Feriendorf. FOTO: LEUSCHKE
Auch im Feriendorf begeisterte die fahrende Theatergruppe ihr internationales Publikum aus Gomadingen, Pakistan, Afghanistan, Syrien und dem Irak, wobei auch in Reutlingen, Metzingen und Engstingen untergebrachte Asylbewerber dazu kamen.

Ob Einheimische oder Flüchtlingskinder: Die Spielstraße begeisterte alle. Besonders das Kinderschminken und die Schleuder, die bei jedem Treffer einen Schokokuss zurückwarf, fand regen Zulauf. Liebevoll hergerichtete Spielzeuge aus Holz und eine Bogenschießstation fanden ebenfalls großen Anklang. Appetit machende fremde und exotische Gerüche lockten die Gäste ans Buffet. Das »Fest der fünf Nationen« präsentierte die entsprechenden Speisen aus den Herkunftsländern der Flüchtlinge: Ob Frikadelle »Kabab«, syrischen Pizza »Wataer«, belegt mit Fleisch oder Sesampaste, oder vor den Augen der Gäste zubereitete Falafel waren genauso gefragt, wir klassische schwäbische Rote.

Ein Höhepunkt des Nachmittags war das Gastspiel der Compagnia Cocolores mit »Oh Fortuna«, einer schrägen und urkomödiantischen Suche nach dem Glück. Die Komödie mit Masken und Musik begeisterte Jung und Alt gleichermaßen. Dabei hatte sie doch einen durchaus ernsten Hintergrund. Acalanthis und die Trollstrolche hecken einen Plan aus. Sie wollen den Menschen Muße beibringen, damit das Glück nicht ganz verloren geht. Pantalone, ein reicher, geiziger und griesgrämiger Kaufmann, dessen größtes Glück seine Goldtaler sind, soll bekehrt werden. Doch als er Aclanthis Stimme mit Sätzen wie »Hier spricht Dein Gewissen« oder »Das Geheimnis des Glücks ist die Entsagung« hört, kommt seine heile Welt ins Wanken. Seine Untertanen erteilen ihm eine schmerzhafte Lektion, die den gierigen Pantelone zum Umdenken bringt.

Im Anschluss feierten alle gemeinsam weiter mit spontaner Unterhaltung, für die auch Feuerspucker Thomas Kehrer und die Gruppe »The unknown friends« aus St. Johann und Starzach mit Irish Folk sorgten. (GEA)



Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


USA verhängen neue Sanktionen gegen Nordkorea

US-Präsident Donald Trump und die Botschafterin der USA bei den UN, Nikki Haley, auf dem Weg zum UN-Hauptquartier. Foto: Richard Drew

New York (dpa) - Die USA verhängen neue Sanktionen... mehr»

Milliardenerbin Bettencourt im Alter von 94 Jahren gestorben

Paris (dpa) - Die L'Oréal-Milliardenerbin Liliane ... mehr»

USA verhängen neue Sanktionen gegen Nordkorea

New York (dpa) - Die USA verhängen neue Sanktionen... mehr»

Agentur: Milliardenerbin Bettencourt im Alter von 94 Jahren gestorben

Paris (dpa) - Die L'Oréal-Milliardenerbin Liliane ... mehr»

Agentur: Milliardenerbin Bettencourt im Alter von 94 Jahren gestorben

Paris (dpa) - Die L'Oréal-Milliardenerbin Liliane ... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »