Trommeln - Ein Kurs zieht am Samstagabend mit Perkussionsinstrumenten ins Freie und alle können mitmachen

Rhythmen bringen die Menschen zusammen

MÜNSINGEN. Der 19-Uhr-Stundenschlag war gerade verklungen, da erfüllten am Samstagabend wuchtige Trommelschläge den Münsinger Rathausplatz. Diese spielten 25 Teilnehmer eines Kurses für Musikpädagogen an der »Akademie für Musikpädagogische Ausbildung Baden Württemberg« von Dietmar Leichtle. Und der hatte sich gedacht, »allen Interessierten, die Lust auf Trommeln haben, die Möglichkeit zu geben, mit anderen Menschen zusammen zu musizieren.«

Und jetzt die Frauen: Ricarda Raabe, die Rhythmus-Meisterin, dirigiert das Trommel-Orchester vor dem Münsinger Rathaus. FOTO: MKÖ
Und jetzt die Frauen: Ricarda Raabe, die Rhythmus-Meisterin, dirigiert das Trommel-Orchester vor dem Münsinger Rathaus. FOTO: MKÖ
Rasch setzten sich die Umstehenden dazu und bildeten den »Ersten Münsinger-Drum-Circle«. Die Musikpädagogin Ricarda Raabe von »Lust auf Trommeln« in Berlin leitete das gemeinschaftliche und abwechslungsreiche Spiel mit schwungvollen Gesten an.

Mal laut, mal sanft

Mal laut, mal sanft, mal schnell, mal langsam, dann nur die feinen Rasseln, im nächsten Moment übertönt von den mächtigen Trommeln – Ricarda Raabe verstand es mit ihrer begeisternden Ausstrahlung die 100 Teilnehmer aufeinander einzustimmen. Und blickte so mancher Teilnehmer zu Beginn noch ernst und war ganz auf das Instrument konzentriert, trommelte er nach und nach gelöst mit und vermochte sich auf die vielerlei Rhythmen einzulassen.

Das Besondere an diesen Gemeinschaftserlebnissen ist für die Drum-Circle-Moderatorin, »dass Menschen, die sich nicht oder nur flüchtig kennen, über die miteinander gespielten Rhythmen kennenlernen und nicht wie sonst über das gesprochene Wort. Und weil die Menschen so verschieden sind, stehen auch ganz unterschiedliche Instrumente zur Auswahl.« Die Musik wirkte ansteckend und daher setzten sich im Laufe der Zeit immer wieder Leute dazu, die sich das zuerst aus der Ferne »nur ansehen wollten«.

So anstrengend das Trommeln auch war, brauchte es doch immer wieder eine Pause um die Hände auszuschütteln, die Atmosphäre, die von den Musikern ausging, wirkte entspannt und auch für Außenstehende wohltuend. Besondere Akzente gaben mehrmals einige afrikanische Teilnehmer, in deren schwungvolle Rhythmen die anderen dann einstiegen. Den Schlusspunkt setzte ein »finale furioso« was Lautstärke, Schnelligkeit und den Rhythmik-Mix angeht – durften doch alle so spielen, wie sie wollten. Die Einladung von Ricarda Raabe zum Münsinger–Drum-Circle 2017 beantworteten die begeisternden Teilnehmer mit kräftigem Applaus und Zurufen. (mkö)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Dax im Plus - Anleger schichten um

Im Schriftzug

Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt ha... mehr»

15-Jährige in Italien von Ex-Freund ihrer Mutter umgebracht

Rom (dpa) - Ein 15-jähriges Mädchen ist in Italien... mehr»

Britische Forscher verändern Erbgut von Embryonen

London (dpa) - Erstmals in Großbritannien haben Fo... mehr»

175 000 mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen

Statt drei Pflegestufen gibt es seit Januar fünf Pflegegrade. Foto: Fredrik von Erichsen

Berlin (dpa) - Die Zahl der Menschen mit Leistunge... mehr»

Verdi nennt Lufthansa-Gebot gut für Air Berlin

Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft Verdi hat das Ange... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »