Spektakel - Die Compagnia Cocolores zieht mit ihrem Theaterwagen über die Alb. Die Commedia dell’ arte als Vorbild

Mit dem Hut durch die Reihen

VON ULRIKE OELKUCH

MÜNSINGEN-BICHISHAUSEN. Fahrendes Volk hat sich auf dem Zeltplatz oberhalb von Bichishausen einquartiert: mit bunten Zelten, Jurte, klapprigen Zirkuswagen, einem Campingbus, schon in die Jahre gekommenen Wohnwagen sowie mehreren Dixiklo-Boxen und provisorisch aus Planen eingerichteter Duschzelle unter freiem Himmel. Was sie hier wollen? Theaterspielen. Denn die Truppe um Eberhard Schillinger wandelt auf den Spuren der Commedia dell’ arte, also der fahrenden Theatergruppen, die in der Zeit der Renaissance nachweislich in mediterranen Gefilden, vielleicht aber auch schon auf der Alb unterwegs waren.

Jetzt jedenfalls sind sie es. Die Akteure der Compagnia Cocolores, wie sich das bunte Häuflein aus professionellen Theaterleuten und Laienschauspielern nennt, das der in Ödenwaldstetten lebende Theaterpädagoge Eberhard Schillinger, 54, aus seinem Bekanntenkreis, aber auch mittels Zeitungsannonce zusammengestellt hat, zieht mit einem vom Theater Lindenhof seit dessen Sommertheater 2011 in Tübingen ausrangierten Theaterwagen durchs Lautertal und über die Alb. Bis Mitte August will die Compagnia Cocolores neun Mal zu jedermanns geistigen Erquickung auf Dorfplätzen und Wiesen spielen.

Skurrile Masken, bunte Kostüme

Eine Grundschullehrerin, eine ehemalige Schulsozialarbeiterin mit gesanglichen Ambitionen, Uwe Bittes vom Kindertheater »Rote Nase« und Initiator Eberhard Schillinger teilen mit den mitspielenden Jugendlichen und Kindern nicht nur ihre große Leidenschaft für die Bühne. Sie bilden auch eine Gemeinschaft auf Zeit, die auf dem hoch über Bichishausen gelegenen Zeltplatz zusammen die frische Albluft und das freie Leben genießt, zu dem neben letzten Proben auch nächtliche Mücken-Attacken gehören, Lieder am Lagerfeuer und gemeinsame Mahlzeiten, für die ein Elternpaar sorgt, das seine theaterbegeisterten Kinder bei diesem Abenteuer begleitet.

Eberhard Schillinger, der schon vor Jahren zusammen mit Stefan Hallmayer, dem Intendanten des Theaters Lindenhof in Melchingen, die hauptsächlich vor jüngerem Publikum auftretende Bühne »Ätschegäbele« gegründet und sich als Theater-Pädagoge an zahlreichen Schulen auf der Alb einen Namen gemacht hat, schrieb die Rollen der Komödie »Oh Fortuna« seiner Truppe quasi auf den Leib: Bei mehreren Treffen hatte er Gelegenheit, die 14 Akteure genau kennenzulernen.

Mit der Stuttgarter Puppenspielerin Therese Gottschalk wurden an vielen arbeitsreichen Wochenenden auf der Alb gemeinsam die skurrilen Masken und schillernde Kostüme gefertigt, schließlich lebt die Commedia dell’ arte nicht vom gesprochenen Wort allein. Und auch nicht nur von traurigen oder heiteren Zigeunerliedern, die Gabi Czimer mit dem Chor einstudiert oder auch selbst auf der Bühne darbieten wird, sondern eben auch von vielen farbenfrohen Bildern. Zusammen mit Beate Ullrich hat Eberhard Schillinger für seine temporäre Wanderbühne beim Innovationsfonds Kunst Baden-Württemberg 35 000 Euro an Fördermitteln lockermachen können. Und so kann es sich die Compagnia Cocolores jetzt leisten, nach erfolgreicher Vorstellung lediglich mit dem Hut durch die Reihen zu gehen und braucht kein Eintrittsgeld zu erheben. (GEA)



Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Fast 800 Menschen müssen Hochhaus in Dortmund verlassen

Dortmund (dpa) - Die Räumung des großen Hochhausko... mehr»

Trump will neue Sanktionen gegen Nordkorea verhängen

US-Präsident Donald Trump und die Botschafterin der USA bei den UN, Nikki Haley, auf dem Weg zum UN-Hauptquartier. Foto: Richard Drew

New York (dpa) - US-Präsident Donald Trump will ne... mehr»

Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten

Nach Angaben eines IG Metall-Sprechers wurden vor mehreren Betrieben Mahnwachen eingerichtet. Foto: Ina Fassbender

Duisburg (dpa) - Die angekündigte Fusion der Thyss... mehr»

Sorge um den Iran-Deal: Was macht Donald Trump?

Das iranische Atomkraftwerks Buschehr. Foto: Abedin Taherkenareh/Archiv

New York (dpa) - Donald Trump macht es spannend. W... mehr»

Rund 250 Erdbeben-Tote - Mexiko kämpft um Verschüttete

Mexiko-Stadt (dpa) - Mit bloßen Händen tragen sie ... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »