Bier-Express - Bahn-Nostalgie pur und viele Aktionen zum Jubiläum 500 Jahre Deutsches Reinheitsgebot

Mit dem Bier-Express zur Brauereiparade

VON JOACHIM BAIER

MÜNSINGEN. Drei Züge, vier Bahnhöfe, sechs Brauereien und jede Menge Geschichten rund um den goldenen Gerstensaft: Zum Jubiläum 500 Jahre Deutsches Reinheitsgebot rollt am Sonntag, 4. September, wieder der Bier-Express über die Alb und macht Station in Münsingen, Offenhausen, Engstingen und Trochtelfingen. Die vier Gemeinden haben in Zusammenarbeit mit der Schwäbischen Alb-Bahn, Vereinen, Gastronomen, dem Haupt- und Landgestüt Marbach und dem Reutlinger General-Anzeiger ein familienfreundliches Programm mit vielen Aktionen und Informationen rund ums Bier auf die Beine gestellt – und natürlich fließt an den Bahnhöfen auch jede Menge Bier aus dem Fass.

echs Brauer, drei Bürgermeister, ein Tourismuschef, ein Eisenbahner und viele weitere Partner: die Macher des Bier-Expresses im Münsinger Lokschuppen vereint.
echs Brauer, drei Bürgermeister, ein Tourismuschef, ein Eisenbahner und viele weitere Partner: die Macher des Bier-Expresses im Münsinger Lokschuppen vereint. FOTO: Thomas Warnack
»Die Kommunen und Akteure auf der Alb wachsen enger zusammen und zeigen das regionale Brauhandwerk in seiner Vielfalt«, freut sich Münsingens Bürgermeister Mike Münzing. »Viertelstündige Vertaktung unseres Nahverkehrs oder einen gemeinsamen ÖPNV-Tarif für die Schwäbische Alb, wir haben einige unserer Traumziele für diesen einen Tag verwirklicht.«

Der erste Bier-Express im Jahr 2004 sei ein voller Erfolg gewesen und den Leuten nachhaltig in Erinnerung, erzählt Bernd-Matthias Weckler, der Vorsitzende der Schwäbischen Alb-Bahn. »Es war klar, wir brauchen nichts Neues zu erfinden.« »Alles, was Rädla hat, wird laufen.« Noch niemals zuvor seien auf der Strecke zwischen Engstingen und Münsingen mehr Züge gefahren als am 4. September, kündigt er an.

Eine Anfahrt mit dem Dampfzug nach Trochtelfingen ist Bahn-Nostalgie pur. Direkt am Bahnhof und damit unmittelbar neben dem Albquell-Bräuhaus wird den Besuchern die Kunst des Brauens näher gebracht. Neben der sehenswerten Sammlung alter Humpen und Gläser im Bierkrugmuseum von Braumeister Lambert Schmid gibt es Einblicke ins Handwerk der Bierbrauer. Im Umfeld des Bahnhofs ist mit Blasmusik und Mitmach-Angeboten für alle etwas geboten. Das mittelalterliche Flair von Trochtelfingen können die Besucher bei Stadtführungen erleben.

Auf dem Areal beim Bahnhof Klein-engstingen präsentiert die Zwiefalter Klosterbräu den Fahrgästen des Bier-Express einen historischen Brauhandwerksmarkt. Interessierte können eintauchen in ein anderes Jahrhundert und sich über die traditionsreiche klösterliche Braukunst sowie über die besonderen Rohstoffe im Bier informieren. Offenhausen bietet mit seinem Gestütshof und der Klosterkirche gemeinsam mit Böhringer Biere, Speidel's Braumanufaktur und der Brauerei Blank aus Zwiefaltendorf ein unvergessliches Erlebnis. Eine Parade mit 500 verschiedenen Bieren aus dem Ländle gibt es zu bestaunen und zu genießen. Auch ein Abstecher zur romantischen Lauterquelle lohnt. Ein Höhepunkt im Gestüt ist eine Schau der Pferderassen. Zudem erleben die Gäste, wie früher mit alten Maschinen Gerste gedroschen und daraus Bier gebraut wurde. Beim Gewinnspiel gibt es tolle (Bier-)Preise zu gewinnen.

Münsingen hat sich mit der Berg Brauerei zusammengetan. Regionale Spezialitäten werden aufgetischt. Regionale Besonderheiten, wie die Partnerschaft zwischen Albkorn und Bergbier, lassen sich entdecken. Jede Menge Musik sowie ein unterhaltsames Kinderprogramm erwarten die Fahrgäste des Bier-Express rund um den Münsinger Bahnhof mit Lokschuppen. Auch das neue Mobilitätszentrum hat geöffnet und informiert über seine Angebote.

Wer das frisch gezapfte Bier ohne schlechtes Gewissen genießen möchte, sollte mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu einem der Aktions-Standorte anreisen. Von den Bahnhöfen können die Gäste nach Belieben hin und her pendeln. Es verkehren die Züge der Schwäbischen Alb-Bahn: Im Einsatz sind der rote Uerdinger Schienenbus der RAB auf der Strecke zwischen Ulm und Münsingen, der Dampfzug zwischen Münsingen und Trochtelfingen sowie der MAN-Schienenbus auf seiner alten Heimatstrecke nach Gammertingen. (GEA)

Bier-Express am Sonntag, 4. September


Großer Bahnhof fürs Bier: Was die Gäste am Sonntag, 4. September, an den verschiedenen Stationen erwartet, stellt der Reutlinger General-Anzeiger in loser Folge vor. Geschichten rund um den Gerstensaft und Blicke in die Braukessel der regionalen Erzeuger gibt’s obendrauf. Fahrkarten für den Bier-Express sind am Bahnhof Münsingen und an allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich. Aus Richtung Ulm und Tübingen kommend, fahren durchgehende Züge nach Gammertingen. Von Reutlingen und Bad Urach stehen die Busverbindungen des Schwäbischen Alb-Freizeitnetzes zur Verfügung. Das Bier-Express-Ticket deckt alle Fahrten in Bussen und Zügen in den Verbundgebieten von Naldo und Ding ab. Einen detaillierten Fahrplan mit Angaben zu Ticketpreisen gibt es im Internet. (ma/joba)

Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Air Berlin: Verhandlungen mit Lufthansa über große Teile

Insgesamt verfügt die Air Berlin mit rund 8000 Mitarbeitern über eine Flotte von 144 Flugzeugen. Foto: Roland Weihrauch

Berlin (dpa) - Die Gläubiger der insolventen Air B... mehr»

Air-Berlin-Gläubiger verhandeln mit Lufthansa über große Teile

Berlin (dpa) - Die Gläubiger der insolventen Air B... mehr»

Air-Berlin-Gläubiger verhandeln mit Lufthansa über große Teile

Berlin (dpa) - Die Gläubiger der insolventen Air B... mehr»

Bundesregierung deckelt Export-Bürgschaften für die Türkei

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat eine Deckel... mehr»

Fehlender Brandschutz: Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex

Dortmund (dpa) - Wegen schwerer Mängel beim Brands... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »