Einsatz

Gülleflut im Gewerbepark nach Leck an Biogasanlage

ENGSTINGEN-HAID. In den frühen Morgenstunden am Mittwoch sind in der Biogasanlage im Gewerbepark Haid aus einem Leck in einem Gärtank rund 1.300 Kubikmeter Gülle ausgelaufen.

FOTO: Joachim Baier
Ein Angestellter der Biogasanlage bemerkte gegen fünf Uhr, dass Gülle aus einem Silo der Anlage austrat. Er verständigte den Besitzer, der sofort die Feuerwehr alarmierte. Die stinkende Brühe floss entlang der Eberhard-Finckh-Straße bis zu den Bahngleisen. In mehreren Gebäuden wurden Kellerräume überflutet. Besonders betroffen ist die Gaststätte „per Du“, wo die Feuerwehr das Untergeschoss auspumpen musste. An einen Weiterbetrieb der Gaststätte sei vorerst nicht zu denken, erklärte Geschäftsführerin Waltraud Stooß sichtlich geschockt. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen hat vor Ort die Ermittlungen zur Ursache des Gülleaustritts aufgenommen. Warum es zu dem Leck in dem neu erstellten Silo kam, ist derzeit noch nicht bekannt.

57 Feuerwehrleute vor Ort

Die Feuerwehr aus Engstingen war mit 46 Mann, die Wehr aus Pfullingen mit 11 Leuten im Einsatz. Auch die Trochtelfinger Wehr sowie der Fachberater Chemie von der Bosch-Werkfeuerwehr aus Reutlingen kamen zur Unterstützung. Eine Gefahr für Anwohner bestehe nicht, versicherte Kreisbrandmeister Wolfgang Auch. Bei der ausgeflossenen Brühe handele es sich um landwirtschaftlich verwertbare Gülle, der darin enthaltene Ammoniak werde sich schnell verflüchtigen.


Galerie

Leck an Biogasanlage

Braune Brühe flutet die Haid

Biogas Unfall auf der Haid
FOTO: Joachim Baier
 

Keller ausgepumpt

Das Leck im Gärtank konnte die Feuerwehr abdichten. Im Verlauf des Vormittages wurden die Keller ausgepumpt, dabei waren auch einige Landwirte und Lohnunternehmer mit mobilen Gülletanks behilflich. Die Straßen und Wege wurden mit Wasser abgespritzt. Die Güllebrühe wurde zunächst in das Rückhaltebecken beim Sportplatz geleitet und soll von dort in kleinen Mengen in die Kläranlage fließen. Aufgrund der umfangreichen Reinigungsarbeiten blieb die Eberhard-Finckh-Straße den ganzen Tag über gesperrt. (GEA/pol)

Einen ausführlichen Bericht zu diesem Thema lesen Sie morgen in der gedruckten Ausgabe des Reutlinger General-Anzeigers und im E-Paper.
Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


BGH überprüft Kündigung gutverzinster Bauspar-Altverträge

Karlsruhe (dpa) - Ein für Bausparer wichtiger Rech... mehr»

Bayer Leverkusen «bereit» für Wiedersehen mit Atlético

Bayer Leverkusens Trainer Roger Schmidt sieht seine Mannschaft vor dem Spiel gegen Atlético Madrid in Kampfstimmung. Foto: Marius Becker

Leverkusen (dpa) - Der Aufschwung in der Fußball-B... mehr»

Gold für Frauen-Team des LV Pliezhausen

**REICHENAU. **Die Frauen des LV Pliezhausen trium... mehr»

Die erste Stufe zu den Bühnen der Welt

**REUTLINGEN. **Seit 23 Jahren leistet die Jugends... mehr»

Querbeet durch die Sparten

**PLIEZHAUSEN. **Der Conférencier scherzte. »Manch... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »