Polizeimeldung

Crash an Trochtelfinger Fußgängerüberweg: Zeugen gesucht

TROCHTELFINGEN. Am Samstag gegen 16.30 Uhr kam es an einem Fußgängerüberweg kurz vor der Kreuzung Brechgrube/Marktstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 41-jähriger Mercedesfahrer leicht verletzt wurde.

Ein 24-jähriger Fahrer eines Nissan Primera folgte dem 41-jährigen Mercedesfahrer als es dann zum Unfall vor dem Fußgängerüberweg kam. Der Sachschaden wird auf 800 Euro geschätzt. Da die Beteiligten widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang machen, werden Zeugen gebeten, sich beim Polizeirevier Pfullingen unter Telefon 07121/99180 zu melden. (pd)

Seite versenden
 

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms

Eine Frage der Gerechtigkeit

Szene mit Robert Arnold und Nicole Schneider. FOTO: ALEXANDER GONSCHIOR

TÜBINGEN. Menschen, die unter einem totalitären Re... mehr»

Türkei empört über Gaucks Völkermord-Aussage

Bundespräsident Joachim Gauck spricht am 23. April im Berliner Dom. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - Die Äußerungen von Bundespräsident ... mehr»

Türkei nennt Gaucks Völkermord-Aussage unverzeihlich

Istanbul/Berlin (dpa) - Diplomatische Krise mit de... mehr»

Örtlich Schauer, Richtung Osten und Südosten meist trocken

Diese Radfahrerin hat die Straße nahe Griesau in Bayern ganz für sich allein. Foto: Armin Weigel

Offenbach (dpa) - Heute scheint in der Lausitz und... mehr»

Türkei nennt Gaucks Völkermord-Aussage unverzeihlich

Bundestagspräsident Norbert Lammert bei seiner Rede anlässlich der Debatte zu den Massakern von 1915/16. Foto: Britta Pedersen

Istanbul/Berlin (dpa) - Die Äußerungen von Bundesp... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Twitter

Aktuelles von der Alb

Abonnieren Sie die neuesten Kurzmeldungen aus dem Bereich Schwäbische Alb! Infos unter
www.gea.de/twitter