Aufführung - Kinder- und Jugendzirkus Zambaioni mit neuem Programm auf der Derendinger Festwiese

Wenn Gemälde lebendig werden

VON BIRGIT JASCHKE

Meri Heistermann aus Eningen (links) gehört mit zum Ensemble des Zirkus Zambaioni. Hier ist sie mit Johanna Sambeth und Jule Gruber zu sehen. FOTO: DANIEL VELÁSQUEZ
Meri Heistermann aus Eningen (links) gehört mit zum Ensemble des Zirkus Zambaioni. Hier ist sie mit Johanna Sambeth und Jule Gruber zu sehen. FOTO: DANIEL VELÁSQUEZ
TÜBINGEN. »Kunststück!« heißt das neue Programm des inklusiven Kinder- und Jugendzirkus Zambaioni. Auf der Derendinger Festwiese wird es am ersten und dritten Maiwochenende zu sehen sein. Für die Musik sorgt das zirkuseigene Orchester.

Dass ein Besuch im Museum alles andere als langweilig ist, beweist das rund 50-köpfige Ensemble mit seiner Mischung aus Akrobatik, Drahtseil, Tanz, Clownerie und vielem mehr.

Die Geschichte dahinter: Ein Museumsdirektor und seine Assistentin kommen in Kontakt mit einer chaotischen Schulklasse. Beim gemeinsamen Weg durch ein neu eröffnetes Museum passieren jede Menge Überraschungen. Gemälde werden lebendig, Farbwesen tauchen auf der Bildfläche auf, es wird mit Graffiti-Spraydosen jongliert und ein Farbenfänger treibt sein Unwesen.

Wie lassen sich Farben in der Manege tänzerisch darstellen? Mit dieser Frage beschäftigte sich Svenja Heistermann gemeinsam mit den Jugendlichen. Die Tänzerin und Kreativtherapeutin aus Eningen zählt seit 2005 zum mehr als zehnköpfigen Trainerteam des Zambaioni und unterrichtet Tanz, Theater und Bewegung, Drahtseil sowie Feuerjonglage.

Ihre Tochter Meri ist eines von rund 50 Ensemblemitgliedern. Für die 16-Jährige ist es das dritte Jahr im Ensemble. Ihr gefällt besonders die Vielfältigkeit des Zirkuslebens, das Familiengefühl und dass anders als im Wettkampfsport nicht gegeneinander, sondern miteinander gearbeitet wird. Wie ihre Mutter gibt sie nebenbei Zirkuskurse bei »Picobello«, dem Schulzirkus der Reutlinger Waldorfschule.

Vor und hinter den Kulissen kümmern sich viele helfende Hände um einen reibungslosen Betrieb. »Innerhalb der Zirkusfamilie existiert ein besonderes Gemeinschaftsgefühl«, erzählt Uschi Neumann, die unter anderem in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie bei der eigenen Zeitung mitarbeitet. Da wird schon der Auf- und Abbau des Zelts, welches mehr als 500 Zirkusfans Platz bietet, zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

Persönliche Begabungen fördern

Von Anfang an ist die inklusive Arbeit des Zirkus Zambaioni ein wichtiger Bestandteil. Die Heranwachsenden sollen im selbstverständlichen Miteinander ihre persönlichen Begabungen entdecken und weiter entwickeln. Die Bandbreite des Angebots beinhaltet unter anderem wöchentliche Kurse, Ferienfreizeiten und die Mitgliedschaft im Ensemble.

Neu in diesem Jahr sind die Intensivkurse, in denen über ein Jahr lang eine Disziplin trainiert wird und eine Aufführung am Ende steht. Zu sehen gibt es das diesjährige Programm an zwei Wochenenden mit jeweils vier Terminen: Freitag, 5. und 19. Mai, 18 Uhr; Samstag, 6. und 20. Mai, 16 Uhr sowie Sonntag, 7. und 21. Mai, 11 Uhr und 15 Uhr. Rund um das Zelt wird bewirtet. Außerdem gibt es eine Tombola und Orchestermusik.

Aufgrund der hohen Nachfrage der vergangenen Jahre wird eine Ticketvorbestellung empfohlen. Erhältlich sind die Karten sowohl auf www.zambaioni.de als auch an bekannten Vorverkaufsstellen wie dem GEA Service-Center am Burgplatz in Reutlingen. Erwachsene zahlen 10 und Kinder 6 Euro. Jugendliche mit der Tübinger KinderCard und begleitende Eltern und Großeltern mit Bonuscard zahlen nur die Hälfte für den jeweiligen Eintritt.

Ein Vorteil für alle, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen: Die Eintrittskarten für den Zirkus funktionieren für den Tag des Vorstellungsbesuchs auch als Naldo-Ticket und ersparen damit eine Parkplatzsuche. (GEA)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Kollision während der Unfallaufnahme

Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/Illustration

REUTLINGEN. Gleich zwei Verkehrsunfälle haben sich... mehr»

Schweres Unwetter zieht ostwärts

Offenbach (dpa) - Das schwere Unwetter mit orkanar... mehr»

Regierung plant weitere Abschiebung nach Afghanistan

Berlin (dpa) - Ungeachtet der Krisenlage in Afghan... mehr»

Bei «Hurricane»-Festival drohen weitere Gewitter mit Hagel

Scheeßel (dpa) - Nach einem kurzen aber heftigen U... mehr»

Schlager- und Countrysänger Gunter Gabriel gestorben

Hamburg (dpa) - Der Country- und Schlagersänger Gu... mehr»