GEA-Logo

31.10.2014

Tübingen

Öfter mal »querhandeln«

TÜBINGEN. »Was würden Sie gerne mit anderen Menschen teilen?« Im stillen Kämmerlein sitzt man da und muss sich dieser ungewöhnlichen Frage stellen. Wem etwas einfällt, der kann den Aufnahmeknopf... - mehr...

AUSSTELLUNG

Die interaktive und multimediale Ausstellung von 23 Master-Studierenden der Medienwissenschaft zeigt sieben Exponate. Dazu gehört auch ein Zusammenschnitt, in dem Menschen spontan zu ihrem eigenen... - mehr...

Und weg damit – so nicht!

MÖSSINGEN. Die zweite Stelle war ein erster Schritt. In Mössingen gibt es künftig zwei Kräfte im Gemeindevollzugsdienst (GVD). Diese kontrollieren nicht nur parkende Autos, zu ihren Aufgaben gehört es... - mehr...

Alternative zum drögen Fernsehen

MÖSSINGEN. Ein Alternativprogramm zum drögen Fernsehen bieten vom heutigen Freitag, ab 14 Uhr, wieder die Aquarien- und Terrarienfreunde Mössingen. Drei Tage lang wird das Kleintierzüchterheim im... - mehr...

Tübinger betreuen Studie zu Ebola-Impfstoff in Gabun

TÜBINGEN. Die Zahl der Ebola-Toten steigt weiter, deutsche Forscher suchen unter Zeitdruck nach einem Impfstoff gegen die Epidemie. In Gabun sind Tübinger Wissenschafter aktiv.

Auf der Suche nach einem Impfstoff gegen Ebola beginnen Wissenschaftler des Universitätsklinikums Tübingen in der kommenden Woche mit einem Test in Gabun. Die Studie soll zeigen, welche Dosis des... - mehr...

Brand in Unterjesinger Wohnhaus

UNTERJESINGEN. In der Nacht zum Donnerstag hat es in einem Wohnhaus in der Jesinger Hauptstraße gebrannt.

Anwohner hörten kurz vor vier Uhr morgens Hilferufe von der Straße und verständigten über Notruf die Feuerwehr. Als die Rettungskräfte eintrafen, hatten sich sämtliche Bewohner einer zusammenhängenden... - mehr...

Computer Senioren Treff Nehren ist drangeblieben

NEHREN. »Vor zehn Jahren war die Welt noch ganz anders«, weiß Wilhelm Link. Den Computer in Form von Tablet oder Smartphone einfach in die Tasche zu stecken, war damals noch kein Thema. Aber auch der Umgang mit dem fest installierten PC gehörte vor allem für ältere Menschen noch nicht zum Alltagswissen. »Viele hatten große Angst, etwas falsch zu machen«, berichtet Link.

Der 75-Jährige selbst hat kein Problem, den zügig vorangaloppierenden Technologien zu folgen. Schließlich war er einst Leiter des Tübinger Bildungs- und Technikzentrums. Und als solcher wollte er auch... - mehr...


Weitere Ressorts:

Region Reutlingen Über die Alb [Tübingen] Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum