GEA-Logo

23.03.2017

Tübingen

Falsche Polizisten betrügen Mössinger am Telefon

MÖSSINGEN. Am Dienstag sind Anrufe falscher Polizeibeamter bei mehreren Bürgern rund um Mössingen eingegangen. Unter anderem bei einer 65 Jahre alten Frau aus Belsen. Dort gab sich einer der Anrufer als ein Sonderermittler des Landeskriminalamtes aus. Im Telefondisplay der Frau wurde die Ortsvorwahl 07473 und als Rufnummer die 110 angezeigt.

Angeblich, so der Anrufer weiter, seien Einbrecher gefasst worden und Betrüger hätten die Konten älterer Frauen geplündert. Aus Sorge um das Vermögen der Frau erfolge nun dieser Anruf. Durch... - mehr...

Junge Frau im Dettinger Tal schwer verletzt

ROTTENBURG-DETTINGEN. Beim Überschlag ihres Fahrzeugs ist am Mittwochmorgen, um 9.50 Uhr, eine 22-jährige Heidelbergerin auf der Landstraße 385 zwischen Ofterdingen und Dettingen schwer verletzt worden.

Die junge Frau war mit ihrem Suzuki auf der Fahrt in Richtung Rottenburg in einer Rechtskurve aufgrund eines Fahrfehlers ohne Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer ins Schleudern geraten und nach... - mehr...

Brand bei Zwangsräumung: Balken werden untersucht

Tübingen (dpa/lsw) - Nach dem Tübinger Brand in Zusammenhang mit einer Zwangsräumung setzen Ermittler auf die Untersuchung von Dachbalken.

«Die Kriminaltechniker versuchen, an abgetragenen Teilen zu schauen, ob Spuren von Brandbeschleuniger zu finden sind», sagte ein Polizeisprecher. Die schnelle Ausbreitung des Feuers am Montagmorgen... - mehr...

Mit Alkohol und Drogen aber ohne Führerschein unterwegs

TÜBINGEN. Den richtigen Riecher hatten zwei Zivilfahnder des Polizeireviers Tübingen am frühen Mittwochmorgen auf der Wilhelmstraße.

Ihnen war gegen 2.50 Uhr ein Mercedes aufgefallen, der stadtauswärts unterwegs war. Dessen Fahrer hatte offensichtlich Mühe, seinen Wagen in der Spur zu halten und benötigte hierzu beide Fahrstreifen.... - mehr...

Mehrere hundert Kilo Buntmetall gestohlen

ROTTENBURG. Auf Hinweise von Zeugen hofft das Polizeirevier Rottenburg, nachdem in der Nacht von Montag auf Dienstag von der Baustelle des bischöflichen Ordinariats in der Bischof-von-Keppler-Straße mehrere hundert Kilo kupfereloxierte Aluminiumteile gestohlen wurden.

Bei dem Buntmetall handelte es sich um alte Türelemente und Türzargen im Wert von mehreren hundert Euro. Zum Abtrangsport der etwa 30 bis 40 Teile, die teilweise über zwei Meter lang sind, muss... - mehr...

Wieso Internet-Betrüger schwer zu fassen sind

TÜBINGEN. Datenklau im Internet? Manchem ist nicht so ganz wohl, wenn er Geschäfte im Netz tätigt, seine Bankdaten angibt oder ein festes Nutzerkonto bei den großen Anbietern hat. Leider zu Recht, hat man bei der Staatsanwaltschaft Tübingen festgestellt. Den Betrügern das Handwerk zu legen, wird den Ermittlern schwer gemacht.

»Man bekommt den Eindruck, die Unternehmen legen keinen gesteigerten Wert darauf, im Interesse ihrer geschädigten Kunden zu handeln«, sagt Michael Pfohl. Der Leiter der Tübinger Behörde ärgert sich... - mehr...

Ermittler können nach Brand bei Zwangsräumung nicht ins Gebäude

Tübingen (dpa/lsw) - Ein Haus in Tübingen brennt aus ? möglicherweise hat es der Bewohner vor einer Zwangsräumung in Brand gesteckt. Das müssen Ermittler aber noch herausfinden. Doch sie dürfen nicht ins Gebäude.

Nach einer Zwangsräumung in Tübingen, bei der der Bewohner starb und das Haus ausbrannte, ist das Gebäude für die Ermittler gesperrt worden. »Derzeit dürfen sie nicht rein«, sagte ein Polizeisprecher... - mehr...


Weitere Ressorts:

Region Reutlingen Über die Alb [Tübingen] Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum