GEA-Logo

23.09.2014

Tübingen

Zwischen Platzhirsch und Rotwild

TÜBINGEN. Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus. Diese Erfahrung durfte nun auch Landrat Joachim Walter im Schönbuch machen. Der von ihm eröffnete Rotwilderlebnispfad enthält nämlich... - mehr...

Wiederbelebung der Brunnen

KUSTERDINGEN-MÄHRINGEN. Dass der Kusterdinger Teilort Mähringen sofort mit dem Thema Obst in Zusammenhang gebracht wird, ist nicht verwunderlich: Im 19. Jahrhundert war das Härtendorf bei Obstbauern... - mehr...

Schüler können mit der Band starten

MÖSSINGEN. Das Unterrichts-Angebot der Jugendmusikschule Steinlach (JMS) ist riesig: Für die Kleinsten ab sechs Monaten (mit Bezugsperson) bietet der Baby-Musikgarten einen Einstieg in den... - mehr...

Steinwurf auf Palmer: Polizei sucht Täter

TÜBINGEN. Die Demonstration gegen Affenversuche am Tübinger Max-Planck-Institut hat ein polizeiliches Nachspiel. Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) war nach eigener Aussage bei der Kundgebung am Samstag von einem Kieselstein am Kopf getroffen worden.

Die Polizei werde nun wegen Körperverletzung Anzeige gegen Unbekannt erstatten, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Reutlingen am Montag. Palmer habe den Steinwurf am Samstag gemeldet, aber... - mehr...

Mehr als 1000 Liter Diesel in Kusterdingen abgezapft

KUSTERDINGEN. Weit über 1000 Liter Dieselkraftstoff ist im Laufe des Wochenendes aus zwei Lastwagen im Industriegebiet Breike abgezapft worden.

Der bislang unbekannte Täter öffnete die unverschlossenen Tanks und schlauchte den Kraftstoff ab. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Tübingen unter Telefon 07071/972-8660 erbeten. (pd) - mehr...

Kleiner Bub erleidet großes Unglück mit dem Wasserkocher

TÜBINGEN. Mit Verbrennungen ist ein knapp zwei Jahre altes Kind am Sonntagnachmittag in eine Klinik gebracht worden.

Der Junge zog gegen 17 Uhr in einem unbeobachteten Moment am Kabel des Wasserkochers in der Küche eines Mehrfamilienhauses im Wennfelder Garten. Der Bub wurde mit heißem Wasser übergossen und erlitt... - mehr...

Demo gegen Tierversuche: Appelle gelten der Landesregierung

TÜBINGEN. »Tier-Versuche gehören abgeschafft« skandierten am Wochenende rund 1200 Teilnehmer einer Demonstration gegen Experimente mit Tieren. Die Protestierenden zeigten Banner mit entsprechenden Forderungen an die baden-württembergische Landesregierung und Bilder von blutverschmierten und mit Schädelimplantaten versehenen Affen. Anlass des Protestzugs durch die Innenstadt waren die Recherchen des Vereins »Soko Tierschutz«. Deren Angaben zufolge wurden im hiesigen Max-Planck-Institut (MPI) Primaten bei Tierversuchen gequält und misshandelt.

Die TV-Ausstrahlung von verdeckt aufgenommenem Filmmaterial bei »Stern TV« vorvergangene Woche hatte eine Diskussion ins Rollen gebracht, bei der sich rasch zwei Fronten bildeten: »Alles regelgerecht«... - mehr...


Weitere Ressorts:

Region Reutlingen Über die Alb [Tübingen] Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum