Prüfungsangst - In einem Seminar der Kreishandwerkerschaft lernen Azubis und Studenten, wie man ihr begegnet

Selbstvertrauen gegen den Blackout

Von Martin Schreier

TÜBINGEN. Das Blatt ist leer. Der Kopf auch. Prüfer, Lehrer oder Dozent wirken bedrohlich. Nichts geht mehr. Wem das bekannt vorkommt, der kennt sie - die Prüfungsangst. Wie man sie in den Griff kriegt, darum ging es in einem Seminar der Kreishandwerkerschaft Tübingen. Geleitet wurde der Kurs von dem Kirchentellinsfurter Werner Ziegler.

Je näher die Prüfung rückt, desto größer die Angst. Doch das muss nicht sein. FOTO: DPA
Je näher die Prüfung rückt, desto größer die Angst. Doch das muss nicht sein. FOTO: dpa
Knapp zwanzig Teilnehmer sind gekommen. Die meisten machen gerade eine Ausbildung. Für manche ist es nicht die erste. Angehende Handwerker, Kaufleute und auch eine Krankenschwester sind dabei. Einige gehen noch zur Schule oder sind Studenten. Das Phänomen Prüfungsangst macht offenbar vor keinem Bildungsniveau halt. Sie alle wollen entspannter in die nächste Prüfung gehen und ihre Sorge vor einem Blackout in den Griff kriegen.

Kleine Tricks mit großer Wirkung

Kleine Tricks kennen einige schon. Die Volkswirtschaftsstudentin Tanja Nill weiß, dass man Aufgaben, bei denen einem partout nichts einfällt, ruhig erst mal zurückstellt. Und der 16-jährige Realschüler Felix Schray hilft sich mit autogenem Training. Doch gut gerüstet ist ein Prüfling nur, wenn er systematisch vorgeht. Prüfungsangst äußert sich auf verschiedenen Ebenen, wie Referent Ziegler zeigt: körperlich durch Anspannung, Kopfschmerzen, Verspannungen und Magen-Darm-Beschwerden, mental durch Angstgedanken, Unsicherheit und Mutlosigkeit und im Verhalten durch Flucht, Vermeidung und Alkohol.

Gegen die körperliche Anspannung empfiehlt der Anti-Stress-Coach regelmäßigen Sport und Entspannungsübungen, wie etwa die progressive Muskelrelaxation und Atemübungen. Diese könnten in kleinem Umfang sogar während der akuten Prüfungssituation eingesetzt werden.

Auf der mentalen Ebene erläutert Ziegler zunächst die hinderliche Gedankenwelt. Seiner Ansicht nach entstehen Prüfungsängste unter anderem, weil ein möglicher Misserfolg als Bedrohung des Selbstwertgefühls und ein Scheitern als Blamage aufgefasst wird. Zum Umgang mit hinderlichen Gedanken hat er eine ganze Reihe autosuggestiver Verfahren auf Lager.

Mit der Gedanken-Stopp-Methode werden negative Gedanken unterbrochen und durch positive Gedanken ersetzt. Ähnlich arbeitet die ABC-Technik nach Ellis. »Nicht das Ereignis löst Angst aus, sondern ein Glaubenssatz«, erklärt Ziegler. Eigentlich sei es nicht die Prüfung, die Angst mache, sondern der Glaube, durchzufallen. Die Lösung bestehe deshalb darin, den Glaubenssatz »ich falle durch« gegen »ich bereite mich gut vor und schaffe das« zu ersetzen.

Unsicherheiten in der Prüfung lassen sich aber auch dadurch vermeiden, dass man die Prüfungssituation schon vorab gedanklich durchspielt, sich überlegt, welche Probleme entstehen könnten und Lösungen dafür sucht. Auf der Verhaltensebene empfiehlt Ziegler, sich immer wieder der Situation zu stellen. Wer Prüfungen vermeidet, verschärfe die Probleme nur.

Belohnung nicht vergessen

Doch alles mentale und körperliche Training hilft nicht, wenn der Prüfungsstoff nicht gut erarbeitet wird. Dazu zählt, dass man rechtzeitig beginnt, für eine optimale Atmosphäre sorgt und regelmäßig, strukturiert zu geeigneten Tageszeiten lernt.

Hilfreich sei ein Plan, der zusätzlich zum Wissen aufnehmen, verankern und speichern auch das Wiederholen, Überprüfen und Erholungszeiten vorsieht. Nach 40 Minuten Lernen solle man eine kurze Pause einlegen und nach drei Lerneinheiten sich eine halbe Stunde Auszeit gönnen. Wichtig sei auch eine Belohnung am Ende jedes Lernblocks. »Wenn Sie all das heute Gelernte in Ihre Vorbereitung und die Prüfung einfließen lassen«, glaubt Ziegler fest, »dann schaffen Sie die Prüfung«. (GEA)



Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Merkel begrüßt Theresa Mays Angebot für EU-Ausländer nach Brexit

Brüssel (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ... mehr»

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 22.06.2017 um 20:30 Uhr

Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Frankfurt/Main (dpa) - An der Frankfurter Wertpapi... mehr»

Stindl rettet Deutschland 1:1 nach Fehlstart gegen Chile

Lars Stindl (M) kann mit seinem Treffer zum 1:1 für Deutschland ausgleichen. Foto: Sergei Grits

Kasan (dpa) - Ausgepumpt standen die deutschen Spi... mehr»

Großbritannien will EU-Bürgern Bleiberechte gewähren

Die britische Premierministerin Theresa May kommt zum EU-Gipfel. Foto: Thierry Roge

Brüssel (dpa) - Wenige Tage nach Beginn der Brexit... mehr»

Gesetzliche Neuregelung für mehrere Sozialkassen

Dachdecker reparieren ein vom Sturm teilweise abgedecktes Dach eines Einfamilienhauses. Foto: Julian Stratenschulte

Berlin (dpa) - Um das sogenannte Sozialkassenverfa... mehr»