Pressekonferenz

Polizei geht bei Anschlag auf BVB-Bus von Einzeltäter aus

KARLSRUHE. Spektakuläre Wende nach dem Anschlag auf den BVB-Bus: Die Ermittler nehmen einen 28-Jährigen fest. Es ging wohl um Aktienspekulation – nicht um Terrorismus.

Polizeieinsatz in Rottenburg im Zusammenhang mit dem Anschlag auf den BVB-Bus. Foto: www.7aktuell.de/Oskar Eyb
Polizeieinsatz in Rottenburg im Zusammenhang mit dem Anschlag auf den BVB-Bus. Foto: www.7aktuell.de/Oskar Eyb
Entgegen anders lautender Meldungen am Vormittag, hat die Bundesanwaltschaft nach der Festnahme eines Verdächtigen bislang keine Anhaltspunkte für Komplizen bei dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Bundesligist Borussia Dortmund. Es gebe keine Hinweise auf Gehilfen oder Mittäter, sagte die Sprecherin der Bundesanwaltschaft, Frauke Köhler, in Karlsruhe.

Der Verdächtige werde am Nachmittag einem Ermittlungsrichter am Bundesgerichtshof vorgeführt. Dieser kann Haftbefehl erlassen. Ihm werden nach dem Anschlag auf die Fußballspieler versuchter Mord, Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion sowie gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Auf die Spur gekommen ist die Bundesanwaltschaft dem mutmaßlichen Täter, weil er auffällig viele verschiedene Derivate mit der Option auf einen Kursfall der BVB-Aktie gekauft hatte. Dafür hat er sogar einen Verbraucherkredit in Höhe von mehrere zehntausend Euro aufgenommen.

Fragen des GEA-Redakteurs vor Ort, was der Verdächtige in Rottenburg und Tübingen getrieben habe, wurden bei der Pressekonferenz nicht zugelassen mit der Begründung der Mann sei noch nicht verurteilt worden. (cvr/dpa)


 
Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Trump sieht seltene Chance für Nahost-Frieden

Eine hohe Mauer trennt jüdisches und palestinensisches Gebiet im Westjordanland nördlich von Jerusalem. Foto: Jim Hollander

Jerusalem (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat be... mehr»

Michael Hanekes «Happy End» in Cannes

Schauspielerin Isabelle Huppert stellte in Cannes den Film «Happy End» vor. Foto: Alastair Grant

Cannes (dpa) - In den Nachrichten sind seit langem... mehr»

Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt

«Ermittlungsgruppe Cucina» auf einem Laptop der Polizei. Die Ermittlergruppe einen europaweit agierenden Clan auf, der in Häuser und Wohnungen einbricht. Foto: Alexander Heinl

München (dpa) - Die Münchner Polizei ist internati... mehr»

Trump will im Nahost-Friedensprozess die Karten neu mischen

US-Präsident Donald Trump spricht bei seiner Ankunft am Ben-Gurion-Flughafen nahe Tel Aviv mit Israels Premierminister Benjamin Netanjahu. Foto: Oded Balilty

Jerusalem (dpa) - In einer ungewohnt demütigen Ges... mehr»

Trump sieht seltene Chance für Nahost-Frieden - Kritik an Iran

Jerusalem (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat be... mehr»