Polizeimeldung

Hund stirbt an Giftköder

DUSSLINGEN. Am Montag ist ein Hund vermutlich an den Folgen eines gefressenen Giftköders verendet. Am Freitagmorgen waren das Tier und sein 48 Jahre alter Besitzer am Waldrand beim Kirchholzhäusle unterwegs.

Etwa 100 Meter nach dem Parkplatz verschwand der Hund kurzzeitig hinter einer Holzbank und kam mit kauenden Maulbewegungen wieder hervor. Im Verlauf der Tage danach ging es dem Hund stetig schlechter, bis er am Dienstag schließlich starb. Den Angaben des Besitzers nach diagnostizierte die behandelnde Tierärztin eine Vergiftung mit Rattengift. Das Polizeirevier Tübingen (07071/972-8660) nimmt Hinweise aus der Bevölkerung entgegen. (pol)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


CDU und CSU bemühen sich um Einigkeit

Der erste «Deutschlandkongress» von CDU und CSU in Würzburg bildet den Auftakt zu einer Reihe von Unionstreffen. Foto: Nicolas Armer

Würzburg (dpa) - CDU und CSU haben sich auf ihrem ... mehr»

Schweizer laut Trendrechnung für mehr Geheimdienst-Rechte

Über eine Ausweitung der Befugnisse des Geheimdienstes wird in der Schweiz abgestimmt. Foto: Gian Ehrenzeller

Bern (dpa) - Bei einem Referendum in der Schweiz h... mehr»

Ugandas junge Schachkönigin: Vom Slum zur Hollywood-Heldin

Lupita Nyong'o spielt die Mutter von Phiona Mutesi. Foto: Facundo Arrizabalaga

Kampala/Toronto (dpa) - Die Menschen leben in Hütt... mehr»

Am Strand

Diskreter Aufklärer im VW-Abgas-Skandal

Die weltweit agierende US-Kanzlei Jones Day ist auf interne Untersuchungen im Auftrag von Unternehmen spezialisiert. Foto: Monika Skolimowska

Cleveland/Wolfsburg (dpa) - Mit mehr als 2500 Anwä... mehr»