Polizeimeldung

Hund stirbt an Giftköder

DUSSLINGEN. Am Montag ist ein Hund vermutlich an den Folgen eines gefressenen Giftköders verendet. Am Freitagmorgen waren das Tier und sein 48 Jahre alter Besitzer am Waldrand beim Kirchholzhäusle unterwegs.

Etwa 100 Meter nach dem Parkplatz verschwand der Hund kurzzeitig hinter einer Holzbank und kam mit kauenden Maulbewegungen wieder hervor. Im Verlauf der Tage danach ging es dem Hund stetig schlechter, bis er am Dienstag schließlich starb. Den Angaben des Besitzers nach diagnostizierte die behandelnde Tierärztin eine Vergiftung mit Rattengift. Das Polizeirevier Tübingen (07071/972-8660) nimmt Hinweise aus der Bevölkerung entgegen. (pol)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Überlebende in verschüttetem Hotel in Italien gefunden

Schneelawine im Inneren des Hotels. Foto: Guardia di Finanza

Rom (dpa) - In dem von einer Schneelawine verschüt... mehr»

Kerber, Barthel und Mischa Zverev im Achtelfinale

Mischa Zverev steht erstmals unter den besten 16 eines Grand-Slam-Turniers. Foto: Dita Alangkara

Melbourne (dpa) - Ein deutsches Trio mit Titelvert... mehr»

Mexiko liefert Drogenboss «El Chapo» an die USA aus

«El Chapo» war weg - und hinterließ nur Müll und Erdaushub: Nach nur 17 Monaten in Haft floh der Drogenboss 2015 durch einen 1,5 Kilometer langen Tunnel aus dem Gefängnis Altiplano. Foto: str

Ciudad Juárez (dpa) - Einen Tag vor dem Amtsantrit... mehr»

Verzweifelte Suche nach Vermissten nach Lawinenunglück in Italien

Rom (dpa) - In Italiens Erdbebenregion haben Helfe... mehr»

Ansa: Sechs Überlebende in verschüttetem Hotel in Italien gefunden

Rom (dpa) - In dem von einer Schneelawine verschüt... mehr»