Polizeimeldung

Hund stirbt an Giftköder

DUSSLINGEN. Am Montag ist ein Hund vermutlich an den Folgen eines gefressenen Giftköders verendet. Am Freitagmorgen waren das Tier und sein 48 Jahre alter Besitzer am Waldrand beim Kirchholzhäusle unterwegs.

Etwa 100 Meter nach dem Parkplatz verschwand der Hund kurzzeitig hinter einer Holzbank und kam mit kauenden Maulbewegungen wieder hervor. Im Verlauf der Tage danach ging es dem Hund stetig schlechter, bis er am Dienstag schließlich starb. Den Angaben des Besitzers nach diagnostizierte die behandelnde Tierärztin eine Vergiftung mit Rattengift. Das Polizeirevier Tübingen (07071/972-8660) nimmt Hinweise aus der Bevölkerung entgegen. (pol)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Machtkampf in der CSU eskaliert

CSU-intern war besprochen worden, dass vor dem Ende der Jamaika-Sondierungen keine öffentlichen Personaldiskussionen geführt werden sollen. Foto: Michael Kappeler

München (dpa) - In der CSU spitzt sich der Machtka... mehr»

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Kämpfer des IS in der Nähe von Al-Rakka: Die Terrormiliz IS hat inzwischen 96 Prozent des von ihr einst kontrollierten Territoriums verloren. Foto: Raqqa Media Center of the Islamic State group

Antalya (dpa) - Die Außenminister Russlands, der T... mehr»

Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft

Siemens-Mitarbeiter demonstrieren in Offenbach gegen den geplanten Job-Abbau. Foto: Frank Rumpenhorst

Berlin (dpa) - Beim geplanten Abbau Tausender Jobs... mehr»

Jamaika-Parteien beraten wieder separat

Berlin (dpa) - Die Jamaika-Parteien sind während d... mehr»

Nach 33. Weltcupsieg: Pechstein bucht Olympia-Ticket

Claudia Pechstein qualifizierte sich für die Olympischen Winterspiele. Foto: Jerry Lampen

Stavanger (dpa) - Claudia Pechstein legte den Fing... mehr»

Aktuelle Beilagen