Polizeimeldung

Hund stirbt an Giftköder

DUSSLINGEN. Am Montag ist ein Hund vermutlich an den Folgen eines gefressenen Giftköders verendet. Am Freitagmorgen waren das Tier und sein 48 Jahre alter Besitzer am Waldrand beim Kirchholzhäusle unterwegs.

Etwa 100 Meter nach dem Parkplatz verschwand der Hund kurzzeitig hinter einer Holzbank und kam mit kauenden Maulbewegungen wieder hervor. Im Verlauf der Tage danach ging es dem Hund stetig schlechter, bis er am Dienstag schließlich starb. Den Angaben des Besitzers nach diagnostizierte die behandelnde Tierärztin eine Vergiftung mit Rattengift. Das Polizeirevier Tübingen (07071/972-8660) nimmt Hinweise aus der Bevölkerung entgegen. (pol)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Amnesty-Generalsekretär fordert unabhängige Untersuchung in Syrien

München (dpa) - Die jüngst bekannt gewordenen Gräu... mehr»

US-Vizepräsident trifft erstmals Spitzenvertreter der EU

Brüssel (dpa) - Zum Abschluss seiner ersten Europa... mehr»

Debatte über Brexit-Gesetz im britischen Oberhaus

Eine «Brexit-Flotte» auf der Themse - organisiert von Brexit-Wortführer Nigel Farage. Foto: Facundo Arrizabalaga

London (dpa) - Das britische Oberhaus debattiert a... mehr»

Kassenärzte fordern klare Regelung bei Notfällen

Berlin (dpa) - Die Kassenärztliche Bundesvereinigu... mehr»

Puppenstuben und Zuckerhasen

**REUTLINGEN. **Draußen wird es langsam Frühling, ... mehr»