Polizeimeldung

Hund stirbt an Giftköder

DUSSLINGEN. Am Montag ist ein Hund vermutlich an den Folgen eines gefressenen Giftköders verendet. Am Freitagmorgen waren das Tier und sein 48 Jahre alter Besitzer am Waldrand beim Kirchholzhäusle unterwegs.

Etwa 100 Meter nach dem Parkplatz verschwand der Hund kurzzeitig hinter einer Holzbank und kam mit kauenden Maulbewegungen wieder hervor. Im Verlauf der Tage danach ging es dem Hund stetig schlechter, bis er am Dienstag schließlich starb. Den Angaben des Besitzers nach diagnostizierte die behandelnde Tierärztin eine Vergiftung mit Rattengift. Das Polizeirevier Tübingen (07071/972-8660) nimmt Hinweise aus der Bevölkerung entgegen. (pol)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Parlament beschließt vorläufige Entmachtung der Präsidentin

Seoul (dpa) - Knapp ein Jahr vor der geplanten Prä... mehr»

Parlament beschließt Entmachtung der Präsidentin Südkoreas

Die südkoreanische Staatspräsidentin Park Geun Hye ist regulär noch bis Februar 2018 im Amt. Foto: Jeon Heon-Kyun

Seoul (dpa) - Knapp ein Jahr vor der geplanten Prä... mehr»

Unionspolitiker wollen Doppelpass als Wahlkampfthema

CSU-Generalsekretär Scheuer: «Können nicht mit Verweis auf den Koalitionsvertrag achselzuckend sagen: Wir bleiben jetzt halt dabei». Foto: Peter Kneffel

Berlin (dpa) - Nach dem CDU-Parteitagsbeschluss fü... mehr»

Schalke hakt 0:2-Niederlage gegen Salzburg rasch ab

Schalke-Trainer Markus Weinzierl schonte bei der Niederlage gegen Salzburg praktisch alle Stammkräfte. Foto: Andreas Gebert

Salzburg (dpa) - Als der Mannschaftsbus des FC Sch... mehr»

Bahn-Tarifrunde auf Sonntag vertagt

Die Gespräche zwischen Bahn und EVG sollen am Wochenende fortgesetzt werden. Foto: Daniel Reinhardt

Berlin (dpa) - Die Tarifverhandlungen für rund 150... mehr»