Land

Hitze und Katastrophen - Übung im Naturpark Schönbuch

Stuttgart/Tübingen (dpa/lsw) - Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen im Südwesten üben am Freitag und Samstag für eine langanhaltende Hitzewelle. Das Szenario: Im Wald bricht Feuer aus, Trinkwasser wird knapp, der Strom fällt aus.

Rettungskräfte bei einer Katastrophenschutzübung (Archivfoto).
Rettungskräfte bei einer Katastrophenschutzübung (Archivfoto). FOTO: dpa
Rund 2300 Kräfte sind bei der Übung im Einsatz, die die Regierungspräsidien Stuttgart und Tübingen zusammen mit mehreren Landkreisen durchführen.

«In anderen Regionen der Welt sehen wir, wie schnell ein solches Szenario Realität werden kann», sagte Dirk Abel vom Regierungspräsidium Tübingen. Weil die vergangenen Sommer oft sehr trocken waren, habe man sich dafür entschieden, die Folgen einer extremen Hitzewelle zu inszenieren und zu üben. Am Freitag geht es in den Büros um die Abläufe im Krisenfall. Am Samstag müssen die Einsatzkräfte draußen zeigen, was sie können. Im Naturpark Schönbuch werden für die Übung zehn Feuer brennen, die gelöscht werden müssen.

Auch andernorts sorgt man vor: In Neuhausen auf den Fildern (Kreis Esslingen) treffen sich in der kommenden Woche 40 Hilfsorganisationen, um Einsätze bei Erdbeben, Überschwemmungen oder Konflikten besser aufeinander abzustimmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


ADAC meldet Staurekord für 2017

Die drei Bundesländer mit den meisten Staumeldungen waren erneut Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg. Foto: Rolf Vennenbernd

München (dpa) - Der ADAC hat im vergangenen Jahr i... mehr»

Gasleck in London - fast 1500 Menschen in Sicherheit gebracht

London (dpa) - Wegen eines Gaslecks haben fast 150... mehr»

Weiter höchste Lawinenwarnstufe in den Alpen

Das Schnee- und Lawinenforschungsinstitut in Davos hält an der höchsten Lawinenwarnstufe fest. Foto: Markus Schreiber

Zermatt/St. Anton (dpa) - Die gefährliche Lawinenl... mehr»

Tote Eltern eingemauert: Warten auf Obduktionsergebnis

Nach der Festnahme des jungen Paares durchsuchten die Beamten das Haus, in dem sowohl das als vermisst gemeldete Ehepaar als auch der Sohn und dessen Frau lebten. Foto: Daniel Karmann

Schnaittach (dpa) - Im Fall des tot eingemauerten ... mehr»

Airline-Gründer Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki

Die Entscheidung für Lauda dürfte bei den rund 1000 Niki-Beschäftigten nicht auf ungeteilte Zustimmung stoßen. Foto: Georg Hochmuth/Archiv

Wien (dpa) - Die insolvente Air-Berlin-Tochter Nik... mehr»

Aktuelle Beilagen