Partnerschaft - Rund 150 Franzosen aus Arcis-sur-Aube wollen im Mai nach Gomaringen kommen. Die Suche nach privaten Quartieren verläuft bisher noch schleppend

Gastgeber in Gomaringen gesucht

VON IRMGARD WALDERICH

GOMARINGEN. Überwältigt von der französischen Gastfreundschaft waren die Gomaringer im vergangenen Jahr in Arcis-sur-Aube. Zwei Tage lang feierten sie ausgiebig die 40-jährige Partnerschaft mit den Freunden in der Champagne. Bald kommt die Gelegenheit, das Empfangene wieder zurückzugeben. Rund 150 Franzosen wollen von 20. bis 21. Mai das Wiesaztal besuchen. Um sie wie gewünscht unterbringen zu können, sucht die Gemeinde noch ganz dringend Gastfamilien.

Die Gomaringer ließen es sich gut gehen bei der Partnerschaftsfeier in Arcis-sur-Aube im vergangenen Jahr. Mit derselben Gastfreundschaft sollen nun die Franzosen an der Wiesaz empfangen werden.
Die Gomaringer ließen es sich gut gehen bei der Partnerschaftsfeier in Arcis-sur-Aube im vergangenen Jahr. Mit derselben Gastfreundschaft sollen nun die Franzosen an der Wiesaz empfangen werden. FOTO: Irmgard Walderich

Sprachkurs mit Georg Löffler

Fast ein Drittel der Gäste würde gerne privat untergebracht werden. Bisher ist die Resonanz auf einen Aufruf der Gemeinde noch eher verhalten, sagt Bürgermeister Steffen Heß. Dabei können gerade im kleinen privaten Rahmen am besten Freundschaften entstehen.

Damit die Sprache für diese direkte Art der Völkerverständigung keine Barriere ist, bietet Georg Löffler einen Sprachkurs für die potenziellen Gastgeber an. An drei Terminen soll soviel gelernt werden, dass es reicht, sich mit den französischen Gästen zu verständigen. Gesucht werden noch Gastfamilien für rund 20 Einzelpersonen und sechs Paare. Melden kann man sich im Rathaus bei Verena Billmann (Telefon 07072 915536) oder per E-Mail an vbillmann@gomaringen.de.

Die Franzosen empfingen die Gomaringer im vergangenen Sommer mit offenen Armen. Um die Freundschaft gebührend zu feiern, hatten sie einen großen Festabend im eigens dafür aufgebauten Festzelt organisiert mit umfangreichem Menü und Programmpunkten bis spät in die Nacht. Ganz ähnlich wollen die Gomaringer nun antworten. Empfangen werden die Gäste am Samstag, 20. Mai, im Feuerwehrhaus. Der anschließende Partnerschaftsabend ist dann in der Kulturhalle. Das Menü steht zwar noch nicht fest, so Heß, aber man wolle den Gästen auf alle Fälle »auf Augenhöhe« begegnen.

Die musikalische Unterhaltung werden wohl der Musikverein und der Chor beisteuern. Genaueres wird bei der Vereinsringsitzung überlegt. Die französischen Gäste bringen eine Tanzgruppe mit. Anders als in Frankreich wird der offizielle Teil mit den Partnerschaftsreden in den Festabend integriert.

Der Sonntag beginnt dann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche. Danach sind sportliche Wettkämpfe mit deutsch-französischen Mannschaften geplant. Zum Mittagessen sind die Franzosen wieder in die Kulturhalle eingeladen. (GEA)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Umweltschützer klagen gegen Trumps Umweltpolitik

US-Präsident Donald Trump versucht in mehreren Bereichen die Politik seines Vorgängers Obama rückgängig zu machen. Foto: Evan Vucci

Washington (dpa) - US-Umweltschützer gehen gericht... mehr»

Linkspartei kritisiert Regierung nach Luftschlag in Syrien

Ein Bundeswehr-Aufklärungsflugzeug vom Typ Tornado startet zum Luftwaffenstützpunkt Incirlik in der Türkei. Foto: Harald Tittel/Archiv

Berlin (dpa) - Die Linkspartei hat wegen der Verwi... mehr»

Ex-US-Basketballstar Lamar Odom: «Bin ein wandelndes Wunder»

Er hat überlebt: Lamar Odom verfolgt in Los Angeles ein Spiel der Lakers gegen Miami Heat. Foto: Mark J. Terrill

Washington (dpa) - Ex-US-Basketballstar Lamar Odom... mehr»

Afghanisches Militär entlässt Hunderte Korruptionsverdächtige

Kabul (dpa) - Das von Korruption geplagte afghanis... mehr»

Britische Regierung stellt für Brexit Aufhebungsgesetz vor

London (dpa) - Mit einem besonderen Gesetz wird si... mehr»