Polizeimeldung

51-Jährige verursacht Schnellbremsung einer Regionalbahn

ROTTENBURG. Eine 51-Jährige zwang den Lokführer einer Regionalbahn auf der eingleisigen Strecke zwischen Tübingen und Rottenburg am Freitagmittag gegen 12:40 Uhr zu einer Schnellbremsung.

Die Frau überquerte offenbar die Gleise kurz vor dem etwa mit 60 km/h herannahenden Zug. Der Lokführer der Regionalbahn leitete bei Erkennen der Person unverzüglich eine Schnellbremsung ein, sodass die 51-Jährige von der Regionalbahn nicht erfasst wurde.

Nach jetzigen Erkenntnissen wurde keiner der im Zug befindlichen Reisenden durch die Schnellbremsung verletzt. Im Einsatz waren neben den Beamten des Bundespolizeireviers Tübingen und des Polizeireviers Rottenburg auch Rettungsdienstkräfte. Die Frau muss nun mit einem Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen. (pol)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Rückschlag für Bayer Leverkusen gegen Mainz 05

Der Mainzer Stefan Bell (2. v.r.) trifft zur 0:1-Führung. Foto: Marius Becker

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen und Trainer Ro... mehr»

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Augsburgs Halil Altintop (M) behauptet den Ball im Duell mit seinem Bruder, dem Darmstädter Hamit Altintop, den Ball. Foto: Frank Rumpenhorst

Berlin (dpa) - Mit einer Ausnahmevorstellung und e... mehr»

Bayern-Torfest zum Ancelotti-Jubiläum - 8:0 gegen den HSV

Bayerns Robert Lewandowski kam gegen den Hamburger SV zu einem Dreierpack. Foto: Andreas Gebert

München (dpa) - Die Fußballstars des FC Bayern hab... mehr»

CDU baut bei Bundestagswahl auf Merkels Amtsbonus

Stralsund (dpa) - Die CDU zeigt sich trotz steigen... mehr»

Kraft führt nach erstem WM-Durchgang vor Wellinger

Andreas Wellinger springt um die WM-Medaillen von der Normalschanze mit. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Lahti (dpa) - Andreas Wellinger ist bei der ersten... mehr»