GEA-Logo

13.02.2018

Reutlingen

Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der B 28

REUTLINGEN. Die B 28 musste am späten Montagnachmittag für eineinhalb Stunden in Richtung Metzingen nach einem Verkehrsunfall mit fünf Fahrzeugen gesperrt werden.

Ein Polizeiwagen im Einsatz Foto: Roland Weihrauch/Archiv
Ein 68-Jähriger war mit seinem Audi Q5 um 16.40 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der Bundesstraße von Reutlingen herkommend unterwegs. Auf Höhe von Sondelfingen mussten die vorausfahrenden Fahrzeuge stark abbremsen. Der Audi-Lenker konnte trotz einer Vollbremsung eine Kollision mit dem vor ihm fahrenden VW Caddy eines 19-Jährigen nicht verhindern. Er schob den Wagen des jungen Mannes auf den Dacia Logan einer 30-Jährigen. Ein hinter dem Audi fahrender 69-jähriger Lenker eines Opel Mokka musste, um ein Auffahren zu verhindern, nach rechts ausweichen. Hierbei kollidierte er mit dem auf der dortigen Fahrspur fahrenden Audi A6 eines 57-Jährigen. In dem Audi Q5 sowie des Opel Mokka wurden zwei Beifahrerinnen leicht verletzt. Zur Versorgung rückte der Rettungsdienst an die Unfallstelle aus. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden dürfte sich auf über 20.000 Euro belaufen. (pol)

zurück zur Übersicht - Reutlingen


Weitere Ressorts:

[Region Reutlingen] Über die Alb Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum