SPENDEN - Achalmritterschaft Reutlingen

Spontane Hilfe für Pakistan

Weil die Spendenbereitschaft für die Flutopfer in Pakistan zunächst schleppend daherkam, haben sich Mitglieder der Reutlinger Achalmritterschaft spontan dazu entschieden, in der Wilhelmstraße für die geplagten Menschen zu sammeln und das Geld dem »Bündnis Entwicklung hilft« zu spenden.

Deutsches Rotes Kreuz und die Volksmusiker des Betzinger Albvereins unterstützten die Aktion, bei der 2 500 Euro zusammenkamen. Das Geld hat Frank Christoph Schnitzler alias Achalmritter Frank und Frey zu Reutlingen nun Ulla Felsenstein im Achalm-Hotel übergeben.

Die Brot-für-die-Welt-Mitarbeiterin ist fürs »Bündnis Entwicklung hilft« im Krisengebiet im Einsatz und berichtete über die Situation dort. Die Betzinger Volksmusiker sorgten für den musikalischen Rahmen. Die Ritter steuerten Musik, mittelalterlichen Tanz und Schwert-Schaukampf bei. (GEA)



Das könnte Sie auch interessieren

Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,0748

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro ist gefal... mehr»

Gülen - Einflussreicher Prediger und Ex-Verbündeter Erdogans

Fethullah Gülen und der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatten bis vor einigen Jahren ähnliche Ziele. Foto: Matt Smith

Berlin (dpa) - Fethullah Gülen gilt als einflussre... mehr»

Mehr als 20 Hinweise zur 100-Kilo-Goldmünze - Keine heiße Spur

Berlin (dpa) - Die bei einem Millionencoup gestohl... mehr»

Michelle Müntefering auf türkischer Geheimdienst-Liste

Türkische Botschaft in Berlin. Foto: Michael Kappeler

Berlin (dpa) - Ins Visier des türkischen Auslandsg... mehr»

Umstellung auf DVB-T2 «wie geplant und ohne Probleme»

Berlin (dpa) - Für das Antennenfernsehen in Deutsc... mehr»

Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »