Prozess

Mordprozess beginnt sechs Monate nach Dönermesser-Angriff

TÜBINGEN/REUTLINGEN. Sechs Monate nach dem tödlichen Dönermesser-Angriff in Reutlingen kommt es zum Prozess. Der mutmaßliche Täter muss sich ab dem 24. Januar in Tübingen vor Gericht verantworten. Er wird wegen Mordes sowie zweifachen versuchten Mordes angeklagt, wie das Landgericht am Mittwoch mitteilte. Ein Urteil wird Anfang April erwartet.

Der mutmaßliche Täter liegt bei seiner Festnahme am Boden. ARCHIVFOTO: ZEN
Der mutmaßliche Täter liegt bei seiner Festnahme am Boden. ARCHIVFOTO: ZEN
Der zum Tatzeitpunkt noch 21 Jahre alte Imbissangestellte hatte am 24. Juli 2016 seine 45 Jahre alte Kollegin und Freundin in eine Gasse unweit des Lokals gelockt und nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft unvermittelt mit einem Dönermesser auf sie eingeschlagen. Sie starb an ihren Kopf- und Halsverletzungen.

Der Mann lief daraufhin laut Staatsanwaltschaft durch die Innenstadt, schlug auf mehrere Imbissgäste und ein Auto sowie die Insassen ein. Ein Autofahrer fuhr ihn an und stoppte ihn so. Der Angeklagte ist laut Gericht derzeit im Justizvollzugskrankenhaus Hohenasperg (Kreis Ludwigsburg). (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Der König von Mexiko

Abstand zwischen Union und SPD steigt auf 15 Prozentpunkte

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre Hände zur Raute geformt. Laut Umfrage ist der Abstand zwischen Union und SPD erneut gestiegen. Foto: Michael Kappeler

Berlin (dpa) - Der Abstand zwischen Union und SPD ... mehr»

Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf: «Wir sind kampfbereit»

Da geht's lang: SPD-Generalsekretär Hubertus Heil gibt Parteichef Martin Schulz die Richtung vor - nämlich nach oben. Foto: Kay Nietfeld

Dortmund (dpa) - Vor dem SPD-Parteitag hat sich Ka... mehr»

Parlamentswahl soll Albanien politisch befrieden

Im Wahlkampf: Der Vorsitzende der «Sozialistischen Bewegung für Integration» (LSI), Petrit Vasili. Foto: Hektor Pustina

Tirana (dpa) - In Albanien hat die mit Spannung er... mehr»

Nach Erdrutsch in China schwindet Hoffnung für Verschüttete

Hilfskräfte auf einer Straße in der südwestchinesischen Provinz Sichuan. Für die Verschütteten gibt es kaum noch Hoffnung. Foto: Jiang Hongjing/AP/XinHua

Peking (dpa) - Nach dem massiven Erdrutsch in Chin... mehr»

Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »