Polizeimeldung

Mit einer Zigarette im Bett eingeschlafen

REUTLINGEN. Am Sonntagmorgen wurden Rettungskräfte gegen 6.45 Uhr in die Lindachstraße gerufen, da aus einer Wohnung im Erdgeschoss Rauch drang. Bewohner des Gebäudes hatten bereits brennende Einrichtungsgegenstände aus dem Haus getragen, als die Feuerwehr dort eintraf.

FOTO: dpa
Ein 33-jähriger Mann wurde ins Krankenhaus gebracht, da er Rauchgas eingeatmet hatte. In seiner Wohnung war der Brand ausgebrochen. Die polizeilichen Ermittlungen lassen den Schluss zu, dass der Mann mit einer Zigarette im Bett einschlief, woraufhin die Bettdecke anfing zu brennen. Es entstand geringer Inventarschaden in seiner Wohnung. (pol)

Das könnte Sie auch interessieren

Union berät über letzte Details vor Koalitionsrunde mit SPD

Berlin (dpa) - Die Spitzen von CDU und CSU sind im... mehr»

Fans bereiten Schweinsteiger in Chicago begeisterten Empfang

Schweinsteiger gab Autogramme. Foto: Ting Shen

Chicago (dpa) - Ein unvergesslicher Empfang sollte... mehr»

Koalitionsrunde bei Merkel

Die Spitzen von Union und SPD wollen im Kanzleramt Lösungen bei einigen strittigen Sachthemen finden. Foto: Kay Nietfeld

Berlin (dpa) - Linke und Grüne haben vor der mit S... mehr»

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Spurensicherung in Mailand, wo Anis Amri bei einem Schusswechsel mit der italienischen Polizei getötet wurde. Foto: Daniele Bennati/B&V

Berlin (dpa) - Knapp dreieinhalb Monate nach dem T... mehr»

Anwälte Yücels ziehen vor türkisches Verfassungsgericht

Plakate für die Freilassung des in der Türkei festgehaltenen Journalisten bei einem Autokorso Ende Februar. Foto: Ole Spata

Istanbul (dpa) - Einen Monat nach Verhaftung des «... mehr»

Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »