Weihnachtsmarkt - Sonntägliche Eisgala der TSG Reutlingen ist ein Publikumsmagnet. Ort, um sich zu präsentieren

Eisgala der TSG Reutlingen

VON JAN ZAWADIL

REUTLINGEN. Sprünge und Pirouetten – die TSG Reutlingen lädt während des Weihnachtsmarkts jeden Sonntagabend zu ihrer Eisgala am Albtorplatz ein. Die Vorstellungen haben sich längst nicht nur zum Publikumsmagneten entwickelt, sondern sind für die Eiskunstläuferinnen auch eine der seltenen Gelegenheiten, sich zu präsentieren.

Formationsflug: Bunt und schwerelos gleiten die ambitionierten Kufenspezialisten übers Eis. FOTO: ZAWADIL
Formationsflug: Bunt und schwerelos gleiten die ambitionierten Kufenspezialisten übers Eis. FOTO: ZAWADIL
Bei den Abenden ist es vor allem die Mischung, die es macht. Von den Kleinsten – die jüngste Eisprinzessin ist gerade mal fünf Jahre alt – über die Teenager, die jungen Erwachsenen bis zu den Hobbyläuferinnen, die sich immer montagabends in der Eishalle zum Training treffen, sind es viele, denen es der Tanz auf den Kufen angetan hat, und denen das Eislaufen großes Vergnügen bereitet.

Große Träume

Es gibt unter den 110 aktiven Läufern der TSG außerordentliche Talente, die nach mehr streben und die mit den Schlittschuhen weit mehr als nur Spaß verbinden.

Zu ihnen zählt die 14-jährige Rommelsbacherin Celine Lorenz. Auf Landesebene läuft sie bereits in der höchsten Klasse und hat hochgesteckte Ziele: Olympia oder eine Rolle bei »Holiday on Ice« zählen zu ihren ganz großen Träumen. Weshalb Olympia nicht alleiniges Ziel ist, erklärt Celine aber unter anderem damit: »Mir fehlt noch der Doppel-Axel, um zu den richtig Guten zu gehören.«

Während die Rommelsbacherin vor sechs Jahren mit dem Eislaufen begonnen und eine rasante Entwicklung durchlaufen hat, ist am Sonntagabend auch Mutter Daniela Lorenz am Albtorplatz mit dabei.

Viel unterwegs Taxi Mama

Sie ist sehr stolz auf die Tochter. Dass für den Erfolg einiges Engagement notwendig ist, erlebt sie hautnah. Nahezu täglich ist sie mit der Tochter unterwegs. Neben dem Training in der Reutlinger Eishalle, geht es deshalb jeden Freitag auf die Eisbahn an der Stuttgarter Waldau, wo die Nachwuchsläufer bis Ende Mai trainieren können. Zudem stehen Trainingslager in Mittenwald und Füssen auf dem Programm. »Rund 15 000 Kilometer pro Jahr«, sagt Daniela Lorenz, ist das »Taxi Mama« unterwegs.

Und trotz allem Potenzial der Tochter dürfe die Schule sowie ein ordentlicher Abschluss nicht zu kurz kommen. Zumal es sich vom Eiskunstlauf oft genug nur schwer leben lasse. Aber bei allen Eiskunstläufern der TSG steht der Spaß bei den beiden noch anstehenden Eisgalas am kommenden Sonntag sowie am 21. Dezember, jeweils um 19 Uhr, im Mittelpunkt. Unterschiedliche Shows stehen auf dem Programm, wie beispielsweise eine Umsetzung des Computerspiels »Tetris« auf dem Eis oder Auszüge aus dem Musical »Fame«. Zweifellos wird die Unbeschwertheit der rund 50 Mitwirkenden das Publikum wieder begeistern. (GEA)



Das könnte Sie auch interessieren

Seehofer mit 83,7 Prozent als CSU-Chef wiedergewählt

Seehofer auf der Bühne beim CSU-Parteitag. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg (dpa) - Trotz der historischen Pleite bei... mehr»

Pure Freude

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Gläubige Juden an der Klagemauer in Jerusalem. Foto: Stefanie Järkel

Ramallah/Washington (dpa) - Die Palästinenser habe... mehr»

Vermisste 90-Jährige aus dem Seniorenheim gefunden

KIRCHENTELLINSFURT. Die aus einem Seniorenzentrum ... mehr»

Ohne Fahrerlaubnis Unfall in Tübingen verursacht

Ein Polizeiwagen im Einsatz Foto: Roland Weihrauch/Archiv

TÜBINGEN. Vier verletzte Personen und ein Sachscha... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Aktuelle Beilagen