Luftreinhaltung - So effektiv wie ein ganzer Wald: Zwei Pflanzenwände an der Lederstraße sollen die Luft reinigen

Lederstraße: Pflanzenwände sollen die Luft reinigen

VON PIA MASCHMANN

REUTLINGEN. »Den ersten Freilandversuch weltweit«, nennt es Victor Splittgerber vom Start-Up-Unternehmen »Green City Solutions« aus Dresden. Denn die entwickelten Pflanzenwände zur Verbesserung der Luft, genannt »City Trees«, stehen in dieser Form nur in Reutlingen. Mitten auf der Lederstraße, der Problemzone Reutlingens in Sachen Stickstoffdioxidwerte, sind die beiden vier Meter hohen, bepflanzten Wände nun im Einsatz.

FOTO: Markus Niethammer
Auch anderswo gibt es bereits »City Trees«, aber dort handelt es sich - zum Beispiel in Stuttgart - um mit Moos bewachsene Flächen, die den Feinstaubwert in der Luft senken sollen. In Reutlingen werden die Feinstaubgrenzwerte nicht mehr überschritten, dafür gibt es immer noch zu viel Stickstoffdioxid (NO2) in der Luft.

Umweltleistung von 275 Bäumen

Dagegen sollen nun Pflanzen der Sorte »Fetthenne« angehen und einen Teil zum Luftreinhalteplan Reutlingens beitragen. Die Kombination aus einem Moosunterfutter und Fetthenne-Arten zeigte im Labor gute Ergebnisse: Ein »City Tree« hat mit seiner Fläche von mehr als 14 Quadratmetern laut Hersteller »Green City Solutions« eine Umweltleistung von bis zu 275 Stadtbäumen. Victor Splittgerber hält im unmittelbaren Umfeld der »City Trees« eine NO2-Wert-Verringerung von zehn Prozent für möglich. In einer sechsmonatigen Test- und Forschungsphase in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Institut für Technologie sammelt eine Messstation die Daten der Pflanzen, mit denen dann die Werte der NO2-Aufnahme unter realen Bedingungen ermittelt und neue Erkenntnisse gewonnen werden können. Umweltschutzbeauftragter Reinhard Braxmaier hebt die Multifunktionalität dieser Wandelemente hervor: Die »City Trees« versorgen sich weitgehend selbst, denn Sensoren und digitale Vernetzung regulieren die »Tropfenbewässerung«, die sich aus dem Anschluss an das Baumbewässerungssystem der Stadt schöpft. Photovoltaikelemente sorgen für den Antrieb der integrierten Bewässerung. Außerdem sind die Wände nicht nur Luftsäuberer, sondern dienen auch dem Lärmschutz und können als Sitzgelegenheit und Werbetafel dienen. Jedes Element kostet 28 000 Euro, weitere 7 000 Euro fallen für die Fundamentierung an. Das Reutlinger Unternehmen »Automotive Lighting« sponsert eine der beiden grünen Wände. Baubürgermeisterin Ulrike Hotz betont das Zusammenspiel aller Faktoren und Akteure bei der Herausforderung Luftreinhaltung und sieht die »City Trees« als eine von vielen Maßnahmen zur Verbesserung der Luft in Reutlingen. Ihr macht die langsame technische Entwicklung in der Automobilindustrie zu schaffen. Diese sei im Verzug angesichts der wachsenden Bevölkerungszahlen und dem damit verbundenen Mobilitätsbedarf. Die Förderung von innovativen Ideen wie die des Start-Up-Unternehmens aus Dresden sei dennoch wichtig und nicht zu unterschätzen, ergänzt Reinhard Braxmaier.

Flexible Begrünung

So werden in den nächsten drei Jahren neun Millionen Euro in den Klimaschutz investiert, um nach den Worten der Ersten Bürgermeisterin ein »breit ausgelegtes Handeln« möglich zu machen. Unterstützung durch Firmen und Unternehmen aus der Region, wie »Automotive Lighting«, seien da wichtig, denn zwei Forschungs- und Entwicklungsförderanträge bei der Bundesforschungsanstalt für Naturschutz und der Volkswagen-Stiftung wurden nicht genehmigt und ein größer angelegtes Projekt mit den »City Trees« kam so nicht zustande. Immerhin zwei dieser imposanten Gebilde sind jetzt auf der Lederstraße »in Betrieb« und leisten ihren Teil zur Reinhaltung der Reutlinger Luft. Ob sie dort nach Ende der Testphase in einem halben Jahr noch stehen, ist nicht sicher. Denn die Pflanzenwände sind mobil, vielleicht entdeckt man sie dann an einer anderen Stelle der Stadt. (GEA)

Das könnte Sie auch interessieren

Skeletonpilotin Lölling gewinnt Weltcup in Whistler

Weltmeisterin Jacqueline Lölling gewann in Whistler. Foto: Darryl Dyck

Whistler (dpa) - Welt- und Europameisterin Jacquel... mehr»

Stuttgart gewinnt in Hannover ersten Auswärtspunkt

96-Profi Salif Sané (l) schirmt den Ball gegen den Stuttgarter Timo Baumgartl ab. Foto: Swen Pförtner

Hannover (dpa) – Der VfB Stuttgart hat den ersten ... mehr»

SPD offen für Gespräche über Regierung

Der Bundespräsident hat die Parteien eindringlich zu einem neuen Anlauf für eine Regierungsbildung aufgerufen. Foto: Wolfgang Kumm

Berlin (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz ist vom kate... mehr»

Schulz wirbt auf Juso-Kongress um Verständnis

Saarbrücken (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz hat sei... mehr»

Hannover 96 und der VfB Stuttgart trennen sich 1:1

Hannover (dpa) - Hannover 96 ist gegen den VfB Stu... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Aktuelle Beilagen