Polizeimeldung

Die Unwetterbilanz des Polizeipräsidiums Reutlingen

REUTLINGEN. Starke Sturmböen und der erste Schneefall auf der Albhochfläche haben am Sonntagnachmittag und am Montagmorgen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Reutlingen zu zahlreichen Einsätzen von Polizei und Feuerwehr geführt.

Foto: Matthias Hiekel
Foto: Matthias Hiekel
Landkreis Reutlingen:

Der Landkreis Reutlingen blieb vom Sturmgeschehen weitgehend verschont. Lediglich ein umgestürzter Verkaufsstand in Trochtelfingen, der an einem daneben geparkten Fahrzeug einen Sachschaden von etwa 800 Euro verursachte und ein umgestürzter Bauzaun im Reutlinger Stadtgebiet sowie eine überflutete Straße in einem Metzinger Wohngebiet, kam es hier zu keinen größeren Einsätzen.

Am Montagmorgen sorgte der Schneefall auf der Albhochfläche oberhalb von 500 Metern für Verkehrsbehinderungen. Obwohl die Streu- und Räumdienste ab vier Uhr im Einsatz waren, rutschen zwischen sechs und acht Uhr fünf Fahrzeuglenker von der Fahrbahn und in den Straßengraben. Betroffen waren hier vor allem die Bereiche Genkingen, Undingen und Sonnenbühl. Zwei Fahrzeuglenker wurden dabei leicht verletzt, sonst blieb es bei Blechschäden.

Landkreis Esslingen:

Einen Sachschaden von etwa 10.000 Euro verursachte ein umgestürzter Baum der im Albert-Scheufelen Weg in Lenningen auf eine Grundstücksmauer stürzte. In Notzingen, Echterdingen, Denkendorf, Kirchheim/Teck, und Nürtingen entwurzelten starke Windböen jeweils Bäume, die auf geparkte Fahrzeuge stürzten und dabei Sachschäden von insgesamt etwa 5.000 Euro verursachten.

In der Gotthardt-Müller-Straße in Filderstadt stürzte ein Baum auf ein Wohngebäude und verursachte dort Schäden, die auf etwa 1.000 Euro beziffert werden. In der Weberstraße in Nürtingen erfasste eine Windböe die Metallabdeckung eines Mülltonnenunterstandes, schleuderte sie gegen ein geparktes Fahrzeug und verursachte einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Im ganzen Kreisgebiet verursachten umgewehte Bauzäune und umgestürzte und auf die Fahrbahn gewehte Mobiltoiletten zahlreiche Einsätze.

Landkreis Tübingen:

Im Tübinger Stadtgebiet, in der Gartenstraße und Im Schönblick führten umgewehte Bauzäune zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen. Im Breiten Weg wurde eine etwa neun Meter hohe Tanne von einer Windböe erfasst, stürzte quer auf die Fahrbahn und beschädigte einen Bauzaun.

Der Baum wurde von der Tübinger Feuerwehr zersägt und beseitigt. Auch in Mähringen musste die Feuerwehr einen umgestürzten Baum von der Fahrbahn beseitigen und durch Laub verstopfte Gullys säubern, damit auf der Fahrbahn gesammeltes Wasser wieder ablaufen konnte. Über Schäden liegen hier noch keine Informationen vor. (pol)

Das könnte Sie auch interessieren

24 Jahre danach: Vergewaltiger einer Schülerin verurteilt

Berlin (dpa) – 24 Jahre nach der Gruppenvergewalti... mehr»

Panik in London - Polizei: Keine Hinweise auf Schüsse

London (dpa) - An einer U-Bahnstation in der Londo... mehr»

Mindestens vier Blauhelme bei Angriff in Mali getötet

Bamako (dpa) - Bei einem Angriff im Norden Malis s... mehr»

Zoff in der AfD: Abgeordneter Fiechtner verlässt Partei

Der baden-württembergische AfD-Landtagsabgeordnete Heinrich Fiechtner verlässt die Fraktion und die Partei. Foto: Marijan Murat

Stuttgart (dpa) - Der baden-württembergische AfD-L... mehr»

U-Bahnstationen in London wieder geöffnet

London (dpa) - Nach der Panik in London am Freitag... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Aktuelle Beilagen