Bilanz - Organisatoren sind mit dem Verlauf des verkürzten Weihnachtsmarkts 2017 insgesamt »sehr zufrieden«

Die Bilanz des Reutlinger Weihnachtsmarktes

VON ROLAND HAUSER

REUTLINGEN. »Je unweihnachtlicher das Wetter, desto besser für den Weihnachtsmarkt.« Was auf Anhieb paradox klingt, entspricht jedoch dem Erfahrungswert der Organisatoren von der Reutlinger Marktwerkstadt und bezieht sich auf den Umsatz: Bei milden Temperaturen halten sich die Besucher länger auf dem Weihnachtsmarkt auf, wissen Regine Vohrer und Norbert Brendle zu berichten. Eisiger Wind und Schneegestöber hingegen sorgen dafür, dass potenzielle Kunden schneller abdrehen oder gar nicht erst kommen. Der Sonntag vor zwei Wochen beispielsweise sei wegen des Schneesturms »total weggebrochen«, bedauert Brendle, sogar der Auftritt eines Posaunenchors fiel aus.

Kürzer als sonst: Heute Abend endet der Reutlinger Weihnachtsmarkt. Auch das Winterwetter drückte den Umsatz.
Kürzer als sonst: Heute Abend endet der Reutlinger Weihnachtsmarkt. Auch das Winterwetter drückte den Umsatz. FOTO: Markus Niethammer
In Kombination mit der Kürze des diesjährigen Weihnachtsmarkts habe das nasskalte Wetter teilweise zu Umsatzeinbußen bei den Marktbeschickern geführt, auch wenn es insbesondere in den Abendstunden »voll« wirkte. Trotzdem sei er mit dem Verlauf »sehr zufrieden«, verrät Norbert Brendle beim Abschlussgespräch im Café Sommer, und Regine Vohrer ergänzt, alles sei »sehr harmonisch« gewesen. Ärger wegen mutmaßlich zugestellter Geschäfte in der oberen Wilhelmstraße blieb dieses Jahr aus, nachdem Gemeinderat und Stadt Alternativen abgewogen und sich explizit für den hergebrachten Standort ausgesprochen hatten.

Zwei Stände verkürzt

Man habe nur zwei Stände etwas verkürzt, und prompt habe es geheißen, der Weihnachtsmarkt sei dieses Jahr »viel luftiger«, weiß Norbert Brendle zu berichten. Im Übrigen bemühe sich die Marktwerk-stadt schon immer, im direkten Gespräch mit den Kritikern Lösungen zu finden. Als Reutlinger Veranstalter wolle man sich schließlich mit dem Einzelhandel gut stellen, versichert Regine Vohrer.

Deshalb habe die Marktwerkstadt auch von sich aus entschieden, den Weihnachtsmarkt nur bis einschließlich heute laufen zu lassen, damit am Freitag abgebaut werden kann und es am gewohnt umsatzstarken Samstag vor Heiligabend in der Fußgängerzone nicht zu Behinderungen kommt.

Dank und Anerkennung sprechen die Organisationen dem Christlichen Zentrum Reutlingen aus, das unentgeltlich das komplette musikalische Rahmenprogramm organisiert - sowohl am Albtorplatz als auch auf den Stufen vor dem Naturkundemuseum.

Auch über das Engagement der Eissportfreunde, die den Betrieb der von der Marktwerkstadt finanzierten Eislaufbahn auf eigene Rechnung organisieren und darüber hinaus noch im angrenzenden Nikolaus-Haus bedienen helfen, sind Vohrer und Brendle hochbeglückt. Das Angebot am Albtorplatz werde von den Kunden bestens angenommen.

Glasbläser gesucht

Schon jetzt hat Norbert Brendle unter den Beschickern Anmeldeformulare für 2018 verteilt - und rechnet damit, dass 60 bis 70 Prozent gleich wieder zusagen. Außerdem geht das Werben um einen kunsthandwerklichen Anbieter mit einem begehbaren Stand weiter, für den nun, nachdem die Bühne weggefallen ist, genügend Fläche an der Marienkirche zur Verfügung stünde. Auch suche man »schon ewig« nach einem Glasbläser, plaudert Regine Vohrer aus dem Nähkästchen - doch die seien rar und wollten dafür bezahlt werden, zu kommen, oder zumindest keine Standmiete zahlen.

Fest steht bereits, dass der Weihnachtsmarkt 2018 wie erstmals dieses Jahr schon mittwochs beginnt und dann am selben Abend von Barbara Bosch eröffnet wird. Zuvor hatte man Beginn und feierliche Eröffnung gesplittet, weil die Oberbürgermeisterin donnerstags regelmäßig durch Gemeinderatssitzungen gebunden war.

Außerdem sei mit der Stadt vereinbart, dass das Kinderkarussell am Marktplatz in Richtung Wilhelmstraße verlegt wird, so Brendle - um so zusammen mit dem Christbaum »etwas mehr Atmosphäre am Eingangsbereich zu schaffen«. (GEA)


Galerie

Budenzauber

Weihnachtsmarkt Reutlingen

Weihnachtsmarkt Reutlingen 2017
FOTO: Markus Niethammer
 
Das könnte Sie auch interessieren

Winter in Schottland

HSV verliert Kellerduell

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV stürzt ungebremst... mehr»

Tausende fordern Agrarwende

Mit maximal Tempo 40 sind einige Bauern mehrere Tage lang auf ihren Treckern nach Berlin gefahren. Foto: Paul Zinken

Berlin (dpa) - Mehrere Tausend Menschen haben para... mehr»

HSV verliert Kellerduell - Todt vermeidet Gisdol-Bekenntnis

Simon Terodde schießt den 1. FC Köln mit einem Doppelpack zum Sieg. Foto: Daniel Reinhardt

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV stürzt ungebremst... mehr»

HSV verliert gegen Köln - Todt vermeidet Gisdol-Bekenntnis

Simon Terodde trifft beim 2:0 gegen den Hamburger SV doppelt. Foto: Daniel Reinhardt

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV stürzt ungebremst... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Aktuelle Beilagen