GEA-Logo

09.02.2018

Reutlingen

Beim Fahrstreifenwechsel nicht aufgepasst

REUTLINGEN. Weil sie beim Fahrstreifenwechsel nicht aufgepasst hat, hat eine 20-jährige Jettingerin am Donnerstag auf der Rommelsbacher Straße einen Verkehrsunfall verursacht.

Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/Illustration
Die junge Fahrerin war gegen
6.20 Uhr mit ihrem Skoda auf der Rommelsbacher Straße unterwegs und wollte auf Höhe der Tankstelle vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln. Dabei übersah sie, dass auf dem linken Fahrstreifen bereits ein Hyundai fuhr. Dessen 49-jährige Fahrerin hatte keine Möglichkeit mehr zu reagieren, sodass es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Dabei wurde der Skoda um die eigene Achse gedreht, bis er entgegen seiner Fahrtrichtung zum Stehen kam.
Verletzt wurde zum Glück niemand. Allerdings war der Skoda nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 9.000 Euro beziffert. (pol)

zurück zur Übersicht - Reutlingen


Weitere Ressorts:

[Region Reutlingen] Über die Alb Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum