Laufsteg - Jungdesigner der Modeschule Metzingen präsentieren Abschluss-Kollektionen im Audi-Zentrum Reutlingen

»Nächtelang vom Nähen geträumt«

VON JÜRGEN MEYER

REUTLINGEN/METZINGEN. Die Modestadt Metzingen bringt offenbar schon allein wegen ihrer hohen Dichte von renommierten Bekleidungsfirmen ständig neue talentierte Jungdesigner hervor.

Die eigene Kollektion ? ob visionär oder realitätsnah ? auf dem Laufsteg: Darauf haben die 21 Absolventen der Modeschule Metzingen drei Jahre hingearbeitet.
Die eigene Kollektion – ob visionär oder realitätsnah – auf dem Laufsteg: Darauf haben die 21 Absolventen der Modeschule Metzingen drei Jahre hingearbeitet. FOTO: Jürgen Meyer
Die außergewöhnlichen Entwürfe von 21 Absolventen des dreijährigen Berufskollegs Mode & Design der Modeschule Metzingen standen jetzt im Mittelpunkt einer anspruchsvollen Präsentation. Am Donnerstagabend war im Ausstellungssaal des Audi-Zentrums Reutlingen rund um den Teppich-Laufsteg kein Platz mehr frei. Über 500 Gäste, allesamt im Galadress, fieberten erwartungsfroh dem Beginn der in allen Details professionell vorbereiteten Show entgegen. Dass es sich bei der Kollektionsschau eigentlich um eine Schulveranstaltung handelte, war schwer nachzuvollziehen.

Hätte sich nicht Roland Kiesel als Schulleiter mit Dankesworten an die Organisatoren zu Wort gemeldet, wäre man der Illusion erlegen, bei einer Modeschau von Hugo Boss oder MarcCain zugegen zu sein. Immerhin hatten die beiden Unternehmen mit Susanne Wagner und Richard Gihr zwei ihrer Top-Leute in die Jury entsandt – neben der Gastgeberin Gisela Heusel, die selbst Modedesign studiert hatte.

»Ich habe jede Nacht nur vom Nähen geträumt«, räumte Noëlle Sommer die angespannte Zeit vor der Premiere ein. »Wir hatten alle viel Stress und mussten uns regelrecht durchbeißen«, ergänzte Chira Della Malva. Ihre Mitschülerinnen aus der zweiten Klasse, Daniela Cieplik und Sylvia Lehmann, die den Abend so perfekt moderierten, als hätten sie nichts anderes im Berufskolleg gelernt, bestätigten, dass »echt aufregende und aufreibende Jahre hinter denen liegen«.

Ein Paradiesvogel dabei


Die Abschlussschülerinnen (darunter Dennis Dean Fischer quasi als einziger männlicher Paradiesvogel, der selbigen mit seiner Geweih-Kreation gewissermaßen abschoss) begeisterten mit ihren Arbeiten durch Fantasie, Kreativität und handwerkliches Können. »Sie gewähren uns Einblicke in ihr Denken, ihr Streben und ihre Visionen«, sagte die Designlehrerin Barbara Spannagel. Die Nachwuchsdesigner hatten alle dasselbe Ziel: ihre Begabung den Zuschauern zu präsentieren.

Während sich die Jungdesigner Seite an Seite mir ihren aus dem Freundeskreis rekrutierten Modells im Scheinwerferlicht sonnen konnten, blieben die Friseure der Gewerblichen Schule Tübingen im Hintergrund. Sie gestalteten die Haartrachten der Mannequins nach fotografischen Vorlagen. Dafür haben sie fünf Wochen lang hart üben müssen. (GEA)



Das könnte Sie auch interessieren

Immer häufiger falsche Polizisten am Telefon

Das Plakat der Polizei warnt vor Betrügern, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben. Foto: Martin Gerten/Illustration

Düsseldorf (dpa) - In Deutschland werden falsche P... mehr»

Tourist in Kirche in Florenz erschlagen

Außenansicht der Basilika Santa Croce, in der ein spanischer Tourist ums Leben kam. Foto: Maurizio Degl'innocenti

Florenz (dpa) - Nachdem ein Mann von einem herabfa... mehr»

Protest an Geldautomaten: Separatisten weiten Aktionen aus

Katalanische Polizisten bilden eine Menschenkette, um den Zugang zu den Büros der Zentralregierung in Barcelona zu blockieren. Foto: Emilio Morenatti/Archiv

Madrid (dpa) - Aus Protest gegen das Vorgehen der ... mehr»

Amri-Ausschuss befasst sich auch mit V-Mann-Rolle

Der Terrorfall Anis Amri beschäftigt erneut einen Untersuchungsausschuss. Foto: Arne Dedert

Düsseldorf (dpa) - Der NRW-Untersuchungsausschuss ... mehr»

DAX: Kurse im XETRA-Handel am 20.10.2017 um 13:05 Uhr

Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Frankfurt/Main (dpa) - An der Frankfurter Wertpapi... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Aktuelle Beilagen