Pfullingen / Eningen / Lichtenstein
Ausstellung Buntes Stelldichein auf dem Lichtenstein: 34 Kunsthandwerker und Künstler aus der Region zeigen am Wochenende Unikate, Feines und Schönes

Kunst im Schloss

LICHTENSTEIN/REUTLINGEN. Wenn diese Begeisterung ansteckt, dann kann am kommenden Wochenende auf Schloss Lichtenstein nur eine fantastische Veranstaltung herauskommen. Reichlich gute Laune verbreiten Heidi Degenhardt, Randi Kvanka, Petra Schmid, Christina Votteler und Ute Zeiher, obwohl die fünf alle Hände voll zu tun haben. 34 Künstler und Kunsthandwerker geben sich am Samstag, 17. Oktober, von 12 bis 19 Uhr und am Sonntag, 18. Oktober, von 11 bis 18 Uhr im Gerobau und Schlosshof ein buntes Stelldichein. Und die Frauen von »Zeitraum 5« stellen das Projekt »Kunst im Schloss« auf die Beine.

Angewandte und bildende Kunst wollen sie zusammenbringen. Ihren Vertretern ein schönes Forum bieten für deren Werke. Das Wort »Markt« hören die Künstlerinnen dann auch nicht so gerne. Vollgeladene Tische mit »Massenware«, das wollen sie nicht haben. »Wir sehen das Angebot schon als Alternative zu den Billigprodukten.« Ein hohes Niveau zeichne die Aussteller aus, die vor allem Unikate an den Mann und die Frau bringen sollen. Denn verkauft werden muss natürlich etwas. Angesichts der »nicht ganz billigen Geschichte«, sollten zumindest die Unkosten gedeckt werden.

Doch in der Hinsicht sind nicht nur die Organisatorinnen optimistisch. Auch die Aussteller glauben, dass es zahlreiche Menschen gibt, die viel Schönes und Feines auf dem Lichtenstein sehen wollen. Anders ist der große Andrang auf die Plätze nicht zu erklären. Ursprünglich sollten »nur« der Gerobau und der vordere Schlosshof bestückt werden, das reicht jetzt schon lange nicht mehr aus. Bis zur Kapelle wird sich am Wochenende der Bummel lohnen. »Das Schloss Lichtenstein, das wollen wir uns nicht entgehen lassen«, hörten die Organisatorinnen immer wieder von den Kunsthandwerkern und Künstlern aus der Region, die sie angesprochen hatten. »Es gibt gute Leute hier und denen wollen wir einen Platz bieten.«

»Mir geht immer noch das Herz auf, wenn ich hochfahre«, schwärmt Heidi Degenhardt vom besonderen Flair des Lichtensteins. Hier glauben die Macherinnen dann auch den richtigen Platz gefunden zu haben, um sich »in einem andern Raum zu präsentieren und anderen Menschen zu begegnen«.

Zu sehen sein werden unter anderem Schmuck, Gartenskulpturen, Mode, Keramik, Filzobjekte, Acrylbilder, Kunst aus Tuff, Seifen, Taschen, Draht-Papier-Objekte oder Schönes aus Wolle und Seide.

Am Samstag um 16 und am Sonntag um 14 Uhr zeigt die Ballettschule Katharina Zenke »Getanzte Kunst«. Außerdem tritt am Samstag um 17.30 Uhr eine Feuerspuckerin auf. Natürlich haben die Organisatoren auch daran gedacht, dass Bummeln hungrig macht. Die Schlossschenke versorgt die Gäste. (GEA)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Sexismus in der Kunst: Sind nackte Frauen noch erlaubt?

John William Waterhouse, Hylas und die Nymphen, 1896. Foto: Britta Schultejans

Berlin (dpa) - Der Name John William Waterhouse wa... mehr»

Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Diesel-Fahrverbote

Autos stauen sich auf der Straße Cleverscher Ring in Köln. Das Bundesverwaltungsgericht verhandelt, ob Fahrverbote auch ohne eine bundesweit einheitliche Regelung eingeführt werden können. Foto: Federico Gambarini

Leipzig/Berlin (dpa) - Millionen von Dieselfahrern... mehr»

Eishockey-Frauen aus den USA holen Olympia-Gold gegen Kanada

Pyeongchang (dpa) - Die amerikanischen Eishockey-F... mehr»

Meryl Streep will nicht für Weinsteins Verteidigung herhalten

Los Angeles (dpa) - US-Starschauspielerin Meryl St... mehr»

Sonnenaufgang

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Aktuelle Beilagen