Pfullingen / Eningen / Lichtenstein
200 Jahre Fahrrad

Kulträder gestern und heute

Von Gisela Sämann

PFULLINGEN. Fahrräder sind nie nur Fortbewegungsmittel. Sie spiegeln immer auch ein bisschen das Lebensgefühl des Besitzers wider – und den Zeitgeist. Früher träumten die Jungs vom Bonanzarad, dann von einem BMX-Bike. Das Hollandrad erlebte Glanzzeiten, das Klapprad ebenso. Und heute? Sind es zum Beispiel Fixies oder Räder aus Bambus.

BMX-Räder: ein Kult-Bike aus den frühen Achtzigern. Ein Trend, der bis heute anhält und es in den großen Sport geschafft hat. FOTO: FOTOLIA
BMX-Räder: ein Kult-Bike aus den frühen Achtzigern. Ein Trend, der bis heute anhält und es in den großen Sport geschafft hat. FOTO:  Fotolia
Das Bonanzarad war in Siebzigern der Traum jedes Jungen. Pfullingens Bürgermeister Michael Schrenk hatte keins. Aber einer seiner Kumpel. Und wenn der am späten Nachmittag genug gefahren war, erzählte Schrenk jüngst auf der Messe Bike & more, dann durften auch die Freunde mal ran.

Fragt man die längst erwachsenen Jungs von damals nach ihren Bonanzarädern, dann verklärt sich der Blick: »Die Schaltung auf dem Mittelrohr, wie bei einem Auto halt«, »der Bananensattel«, »der Hirschgeweih-Lenker« – es gibt kaum ein Teil, von dem sich nicht schwärmen ließe. Aus orthopädischer Sicht war das Bonanzarad eine ziemlich krasse Fehlkonstruktion, aber mit solchen Sachen hielt man sich damals noch nicht so auf. Gipfel der Bonanza-Glückseligkeit: Wenn am Ende des Sattels noch ein ellenlanger verchromter Rundbügel aufragte, möglichst mit einem Fuchsschwanz dran – oder wenigstens mit einem Wimpel. Die Räder wurden stets liebevoll verschönert: mit „Katzenaugen“, Spiegeln oder flatternden Bänder an den Lenkergriffen.

Mehr über Kulträder lesen Sie in der gedruckten Ausgabe des GEA vom 30. März und im E-Paper. (sä)

Das könnte Sie auch interessieren
Aktion

Rad-Gewinnspiel

Rad-Gewinnspiel
Das große GEA-Gewinnspiel zu 200 Jahre Fahrrad! Jetzt mitmachen und attraktive Preise im Gesamtwert von über 5.000 Euro gewinnen.
www.gea.de/rad-gewinnspiel
Interaktive Karte

Fahrradärgernisse melden

Wo enden Radwege im Nichts, an welcher Ecke sind Zweiradfahrer besonders gefährdet? Zeigen Sie’s uns, machen Sie mit wenigen Klicks mit.
lesen »
Land

Wir haben’s erfunden: Baden-Württemberg feiert 200 Jahre Fahrrad

Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann sitzt im Innenhof des Neuen Schlosses in Stuttgart auf einer Laufmaschine moderner Art, gebaut von Schülern Fachhochschule Karlsruhe. Daneben sitzt Rolf Huber von der Radsportgemeinschaft Karlsruhe 1898 e.V. auf dem Nachbauaus dem Jahr 1967 einer Laufmaschine aus dem 19. Jahrhundert.
Im Jahr 2017 feiert eine der brillantesten Erfindungen aus Baden-Württemberg 200-jähriges Jubiläum: Die Laufmaschine, die als Urform des heutigen Fahrrads gilt, wurde vom gebürtigen Karlsruher und Erfinder Karl Drais 1817 in Mannheim entwickelt und zum Patent angemeldet. Heute ist das Fahrrad als modernes und vielseitiges Fortbewegungsmittel die passende Antwort auf viele aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen.
lesen »
Bike-Szene

Zehn neue Fahrradbegriffe, die Sie 2017 kennen sollten

Bikepacking ist Camping mit Minimalausstattung. Foto: www.ortlieb.com / pd-f
Wer sich 2017 ein neues Fahrrad kaufen möchte, der sieht sich einer Vielzahl von Produkten und Innovationen gegenüber. Der pressedienst-fahrrad stellt zehn wichtige Begriffe vor, die Sie beim Besuch eines Fahrradshops in diesem Jahr unbedingt kennen sollten.
lesen »
Erlebnis

200 TraumRadtouren im Fahrrad-Jubiläumsjahr 2017

Radfahrer freuen sich über ein gut ausgebautes Wegenetz, das im Landkreis Reutlingen durchaus vorhanden ist. FOTO: DPA
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) bietet im Jubiläumsjahr 2017 eine kostenlose Broschüre mit TraumRadtouren.
lesen »