Pfullingen / Eningen / Lichtenstein
Verkehr - Wie wirkt sich die Öffnung des Scheibengipfeltunnels in Eningen und im hinteren Echaztal aus?

Was bringt die Eröffnung des Scheibengipfeltunnels?

VON THOMAS BARAL

ENINGEN/LICHTENSTEIN. Vor zwei Wochen ist der knapp zwei Kilometer lange Scheibengipfeltunnel, offiziell eine Ortsumgehung Reutlingens, eröffnet worden. Die Gesamtkosten dafür liegen bei über 125 Millionen Euro, die Planungszeit betrug nicht weniger als 50 Jahre; 2009 war der Spatenstich des auch von vielen Reutlingern sehr skeptisch gesehenen Projekts erfolgt. Sowohl die Reutlinger als auch die Eninger erhofften sich durch diesen Tunnel eine deutliche Reduzierung ihres Durchgangsverkehrs.

Derzeit ein übliches Bild: Der Verkehr steht vor der Ampel am ehemaligen Gasthaus »Drei König« in Eningen.
Derzeit ein übliches Bild: Der Verkehr steht vor der Ampel am ehemaligen Gasthaus »Drei König« in Eningen. FOTO: Thomas Baral
In der ersten Woche nach der Tunnelöffnung seien ja noch Ferien gewesen, deswegen könne man da wenig sagen, sagt Eningens Hauptamtschef Albrecht Fausel. Aber seit Montag in dieser Woche sei auf der Eninger Durchgangsstraße eine spürbare Entlastung des Verkehrsaufkommens zu bemerken. Er habe auch Kollegen im Rathaus gefragt, die das ebenfalls bestätigten und von einer spürbaren Beruhigung des Verkehrsaufkommens sprächen. Auch einige Bürger hätten sich schon dahingehend geäußert, hat Fausel gehört.

Besonders an der derzeit neuralgischen Stelle an der Eninger Ortsdurchfahrt, der Baustelle am Gasthaus »Drei König«, wo wegen der Straßenverengung eine Ampelregelung gilt, könne man die Veränderung feststellen: Da laufe es nun morgens und abends recht problemlos. Dort war zuvor ein wirklicher Flaschenhals entstanden, der den Verkehr sehr beeinträchtigt hatte.

»Wir sind noch in der Beobachtungsphase«, sagt Lichtesteins Bürgermeister Peter Nußbaum. Ob es auf der Ortsdurchfahrt Veränderungen gebe, das sei schwer zu sagen. Ihn habe bisher auch »noch kein klares Stimmungsbild« erreicht. Die Staubelastung im Ort sei unverändert, in dieser Hinsicht habe es sicher keine Verbesserung gegeben.

Ob die Pendler nun schneller an ihren Arbeitsplätzen sind, das wünsche er denen zwar. Aber sagen könne er dazu nur aus subjektiver Sicht etwas, sagt Nußbaum. Er denke, dass es an den neuralgischen Stellen in Reutlingen nun besser laufe. Bestimmt erlebten Pendler, die durch den Tunnel fahren, auch eine Zeitersparnis.

Für die Polizei ist es noch zu früh, um etwas zum Thema Verkehrsent- oder belastung durch den Scheibengipfeltunnel zu sagen. Festgestellt wurde bisher nur, »der Tunnel wird angenommen, da läuft etwas«, sagt Pressesprecherin Andrea Kopp. Und der Schwerverkehr bleibe möglicherweise auch wegen der derzeitigen Ampelregelung im Ortskern von Eningen weg; sichere Aussagen, wie sich die Verkehrsströme nun verteilen, könnten deshalb nicht zu getroffen werden.

Aber die Lage scheint - subjektiv - recht unverändert. An einem normalen Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr stehen die Autoschlangen vor der Ampel am »Drei König« wie gehabt. Auch Eninger Passanten nehmen noch keine Veränderung wahr. Manche räumen jedoch ein, wegen der Bauampel auf der Durchgangsstraße könne man das derzeit möglicherweise noch gar nicht richtig sehen. (GEA)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier gibt am Montag nach einem Gespräch mit der Kanzlerin eine Erklärung ab. Foto: Maurizio Gambarini

Berlin (dpa) - Nach dem überraschenden Abbruch der... mehr»

Verdi droht Amazon mit Streiks im Weihnachtsgeschäft

Bad Hersfeld (dpa) - Die Gewerkschaft Verdi hat de... mehr»

NBA: Nowitzki verpasst Sensation mit Dallas – Schröder verliert

Dallas (dpa) – Die Dallas Mavericks um Basketball-... mehr»

Suche nach verschollenem U-Boot in kritischer Phase

Undatiertes Foto des argentinischen U-Boots ARA San Juan. Foto: Juan Sebastian Lobos/Argentinische Marine/AP

Buenos Aires (dpa) - Bei der Suche nach dem im Süd... mehr»

Campus: Professor, bitte mehr davon!

Foto: Hochschule

REUTLINGEN. Christian Decker geht neue Wege in der... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Aktuelle Beilagen