Pfullingen / Eningen / Lichtenstein
Polizeimeldung

Eninger soll 17-jährige Frau vergewaltigt haben

ENINGEN. Wegen des dringenden Verdachts der Vergewaltigung ermitteln die Staatsanwaltschaft Tübingen und das Kriminalkommissariat Reutlingen gegen einen 28-Jährigen aus Eningen. Dieser soll in der Nacht zum Freitag eine 17-jährige Jugendliche vergewaltigt haben, weshalb er sich seit Samstag in Untersuchungshaft befindet.

Polizei. Foto: Silas Stein/dpa
Polizei. Foto: Silas Stein/dpa
Der Verdächtige und das Opfer, die im selben Mehrfamilienhaus, jedoch in verschiedenen Etagen, wohnhaft sind, hatten sich am Donnerstagabend in der Wohnung der 17-Jährigen und ihres Lebensgefährten mit einem weiteren Bekannten getroffen und gemeinsam gefeiert. Im Laufe der Nacht begleiteten die 17-Jährige und der Bekannte den Beschuldigten in seine Wohnung, wo die Feier zunächst fortgesetzt wurde. Als der Bekannte einschlief, soll der 28-Jährige die 17-Jährige in sein Schlafzimmer gedrängt und sie dort bedroht und mehrfach vergewaltigt haben.

Am Freitagmorgen konnte die junge Frau in ihre Wohnung zurückkehren, wo sie sich später ihrem Lebensgefährten offenbarte. Nachdem am Freitagnachmittag die Polizei alarmiert worden war, nahm die Kriminalpolizei unverzüglich die Ermittlungen auf. Das Opfer war bei der Tat verletzt worden und wurde ambulant in einer Klinik behandelt. Der zunächst flüchtige Beschuldigte stellte sich selbst gegen 16 Uhr beim Polizeirevier Pfullingen und wurde festgenommen. Er macht derzeit von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen wurde der 28-Jährige im Laufe des Samstags beim Amtsgericht Tübingen dem Haftrichter vorgeführt, der den Beschuldigten in Untersuchungshaft nahm. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (pol)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen

Ein Kfz-Meister lädt im Rahmen einer Rückrufaktion zum Abgasskandal ein Software-Update auf einen Volkswagen Golf mit einem 2,0-Liter-Dieselmotor. Foto: Julian Stratenschulte/Illustration

Berlin (dpa) - Für die angestrebten Abgas-Nachrüst... mehr»

Musikanten auf dem See

VW-Chef: Streit über Diesel-Fahrverbote bundesweit klären

Matthias Müller ist Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. Foto: Rainer Jensen

Hannover/Berlin (dpa) - VW-Konzernchef Matthias Mü... mehr»

Zverev bestätigt: Spanier Ferrero neu im Trainer-Team

Berlin (dpa) - Deutschlands bester Tennis-Profi Al... mehr»

Als Nummer 135 der Welt zu WM-Bronze: Schmidt kann es

Degenfechter Richard feiert bei der Siegerehrung seine Bronzemedaille. Foto: Jan Woitas

Leipzig (dpa) - Da kommt einer als Nummer 135 der ... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »