Natur - Tag des offenen Stalls bei vierbeinigen Landschaftspflegern. Die Hierarchie unter den Tieren ist sehr ausgeprägt

Wenn Ziegen Ziegen mobben

DETTINGEN. Die Ziegen vom Calverbühl sind lebendige Besuchermagnete und werden am letzten Tag des Jahres immer besonders mit Streicheleinheiten und Leckerbissen verwöhnt. Ihr Stall ist dann für alle Menschen geöffnet. Und die erfahren auch allerhand über die Rangordnung unter den Tieren.

An diesem fast frühlingshaften Silvestertag hielten sich mehr Besucher als Ziegen im Stall auf. Die vierbeinigen Landschaftspfleger zog es nach draußen an die frische Luft. Den für sie dort aufgestellten »Tannenbaum« fraßen sie ruckzuck ab: Frische, unbehandelte Tannenzweige scheinen eine Delikatesse für sie zu sein. Es sollte aber niemand Zweige als Mitbringsel anbieten beim Spaziergang, denn die Tiere werden fachgerecht gefüttert - alles Zusätzliche könnte sie wegen der empfindlichen Mägen krankmachen.

Beide Ziegenherden der Ziegenfreunde Dettingen machen Winterpause im Stall, nachdem sie ihre Arbeit als Landschaftspfleger auf insgesamt rund zehn Hektar Fläche, einem Großteil davon Naturschutzgebiet, erledigt haben. Sie mögen offensichtlich den Trubel beim Tag des offenen Stalls, sonst würden sie wohl nicht so friedlich und freundlich auf die vielen Menschen reagieren.

Die Leitziege hat's gut

Dass sie auch anders sein können, zeigt sich, wenn sie unter sich ihre Rangordnung ausmachen. Dann sind sie schon mal mehr als nur »zickig« und mobben andere Ziegen regelrecht. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn eine Ziege sich zur Geburt der Kitze von der Herde zurückzieht. Sie muss sich bei der Rückkehr entweder mit Gerangel ihren Rang zurückerobern oder sich samt Nachwuchs mit einem niedrigeren Rang zufriedengeben.

Die Leitziege darf ihren Fress- und Liegeplatz frei wählen und boxt rangniedere Ziegen einfach weg. Menschen sollten besser nicht in die Kämpfe eingreifen. Das und mehr erfuhren die vielen Hundert Besucher von den Ziegenfreunden. Sie wissen nun, dass die Rangniederen oft draußen stehen müssen. Darum haben die Ziegenfreunde den Außenbereich des Winterquartiers überdacht und dort Futterstellen eingerichtet.

Von »Zickereien« war am Besuchstag nichts zu merken, denn die Tiere halten sich an ihre Rangordnung. Darum ist es auch gut, wenn sie nicht von den Besuchern gefüttert werden. So entsteht erst gar kein Futterneid.

Wer auf viele kleine Ziegen hofft, erfuhr, dass die Zusammenkunft der Ziegen mit einem Bock im Herbst wenig erfolgreich war. »Der Eisprung findet bei den Ziegen dann statt, wenn das Tageslicht abnimmt. September war wohl noch zu früh«, sagt Heidi Brodd. Aber immerhin sind fünf Ziegen trächtig, sodass bald wieder kleine Zicklein am Calverbühl herumspringen werden. (mar)



Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


NBA: Schröder gewinnt mit Atlanta gegen New Orleans

Dennis Schröder erzielte 13 Punkte und verteilte 15 Assists beim Heimsieg der Hawks. Foto: Brett Davis

Atlanta (dpa) - Basketball-Jungstar Dennis Schröde... mehr»

Schweinsteiger bleibt bei Chicago Fire

Bastian Schweinsteiger wird eine weitere Saison bei Chicago Fire spielen. Foto: Andrew Katsampes

Chicago (dpa) – Fußball-Weltmeister Bastian Schwei... mehr»

Fußball-Weltmeister Schweinsteiger bleibt bei Chicago Fire

Chicago (dpa) – Fußball-Weltmeister Bastian Schwei... mehr»

Petkovic verpasst dritte Runde der Australian Open

Andrea Petkovic brach im zweiten und dritten Satz völlig ein. Foto: Ng Han Guan

Melbourne (dpa) - Andrea Petkovic hat ihren ersten... mehr»

Spanischer Pokal: Barca verliert beim Stadtrivalen Espanyol

Thomas Vermaelen vom FC Barcelona versucht Sergi Darder (l) von Espanyol Barcelona vom Ball zu trennen. Foto: Gtres

Barcelona (dpa) - Der FC Barcelona hat in der Copa... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Aktuelle Beilagen