Tourismus - Endlich auf der Höhe der Zeit: Der Sanitär-Anbau am Kiosk auf der Wasserfall-Hochwiese ist bald fertig

Kretschmann hat's sehr gefallen

VON ANDREAS FINK

BAD URACH. In den Genuss, den schicken Anbau nicht nur bestaunen, sondern auch benutzen zu dürfen, ist nicht mal der Landesvater gekommen. Am 15. August war Ministerpräsident Winfried Kretsch-mann zusammen mit Grünen-Chef Cem Özdemir rund um die Kurstadt wandernd unterwegs. Ein Höhepunkt der »Kretschmann, läuft!«-Wandertour war natürlich der Wasserfall.

Oben an der Hochwiese angekommen, meldete der Ministerpräsident ein allzu menschliches Bedürfnis an. Eigentlich ein perfekter Startschuss, den neuen Sanitär-Anbau am Kiosk zu präsentieren. Der war zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht fertig. Hauptamtsleiter Eberhard Knauer blieb nichts anderes übrig, als den hohen Gast zum Personal-WC im alten Gebäude nebenan zu führen. Immerhin: Der Ministerpräsident sparte nicht mit Lob für den neuen Sanitär-Anbau am Kiosk.

»Die Innentüren fehlen noch, also integrale Bestandteile einer WC-Anlage«
 
Noch immer kommen lediglich ein paar Handwerker in den Anbau rein. Nicht wegen der Bedürfnisse, sondern der Arbeit: Die Männer vom Bau erledigen die letzten Arbeiten, damit der Sanitärtrakt endlich für Ausflügler zugänglich gemacht werden kann. »Wir sind noch nicht ganz fertig«, bestätigte Stadtbauamtsleiter Tim Wilhelm dem Technischen Ausschuss des Uracher Gemeinderats bei einem Vor-Ort-Termin am Dienstagabend.

»Die Innentüren fehlen noch«, so Wilhelm, »also integrale Bestandteile einer WC-Anlage.« Montiert werden müssen außerdem noch die Waschbecken und als optisches Highlight ein großformatiges Foto hinter den Waschbecken. Das heißt: noch ein paar Tage warten, bis auf der Hochwiese alles seinen geregelten Gang gehen kann.

Innen ist der Anbau schlicht und einfach gehalten, von Außen ist er ein echter Hingucker: Nach Ideen und Plänen von Tim Wilhelm haben die Zimmerleute mit schmalen Schwarten von witterungsbeständigen Robinienbrettern in aufwendiger Kleinarbeit die Wände hochgezogen, was dem Gebäude einen ebenso urtümlichen wie coolen Look verleiht. In einem solchen Gebäude könnte man sich auch gut eine schicke Außensauna vorstellen.

»Sieht echt super aus«, kommentiert Bürgermeister Elmar Rebmann. Sieht nicht nur super aus, sondern »ist auch eine zusätzliche gute Werbung für den Wasserfallsteig«, betont der Verwaltungs-Chef. Vorbei sind die Zeiten, in denen der Sanitär-Bereich am Wasserfall »den Charme der 60er-Jahre atmete«, wie es Tim Wilhelm ausdrückt. Die alte WC-Anlage kommt über kurz oder lang weg.

Stichwort Werbung und Service: »Wir überlegen, ob wir unten am Einstieg zum Wasserfallsteig eine weitere Anlage bauen«, so der Bürgermeister, »wenn Gäste von weit her zu uns anreisen, haben sie oft erst mal ein Bedürfnis.« Und die Stadt mit dem schönsten Wanderweg Deutschlands im Jahr 2016 will die Besucher nicht erst mal in den Wald schicken.

Nicht nur die WC-Anlage wurde auf der Wasserfall-Hochwiese neu gebaut: Der Kiosk, der kurz nach dem Krieg aufgestellt wurde, hat ein neues Dach bekommen. Bei den Anschlussarbeiten zum WC-Trakt hatte man entdeckt, dass Balken und Latten des Dachstuhls marode und durchnässt, die alten Ziegel verwittert waren. Der Technische Ausschuss hatte im Sommer dafür eine außerplanmäßige Ausgabe in Höhe von 24 000 Euro genehmigt. (GEA)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Nach dem vorläufigen Höhepunkt der Katalonien-Krise mit der Entmachtung der Separatisten gingen auch Zehntausende für die Einheit Spaniens auf die Straße. Foto: Santi Palacios

Brüssel (dpa) - Die Staatsanwaltschaft in Belgien ... mehr»

Belästigungsvorwürfe gegen US-Demokraten

Der US-Senator Al Franken (Demokraten)in Washington (USA). Foto: Pablo Martinez Monsivais

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat s... mehr»

Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor

Der Lastwagenfahrer soll in der Mitte der Kabine zwischen zwei großen Touchscreen-Displays sitzen. Foto: Tesla/AP/dpa

Hawthorne (dpa) - Der Elektroauto-Hersteller Tesla... mehr»

Weihnachtsmann-Seminar

I bims das Jugendwort: Die «Vong»-Sprache stellt sich vor

Kunstfigur Willy Nachdenklich, selbst ernannter Erfinder der «Vong»-Sprache. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

München (dpa) - Das «Jugendwort des Jahres» ist au... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Aktuelle Beilagen