Unterschlagung - Staatsanwaltschaft klagt zwei Beamte der Metzinger Landesoberkasse und eine Ehefrau an

Beamte angeklagt: 380000 Euro aus Tresor geräumt

METZINGEN. Über Jahre hinweg sollen sie Bargeld aus dem Tresor der Metzinger Außenstelle der Landesoberkasse Baden-Württemberg abgezweigt haben. Gegen eine 61-jährige Beamtin und einen 45-jährigen Beamten sowie dessen 38-jährige Ehefrau hat die Staatsanwaltschaft Tübingen deshalb Anklage wegen gewerbsmäßiger Untreue und Geldwäsche erhoben.

Die Metzinger Außenstelle der Landesoberkasse Baden-Württemberg,  Reutlinger Straße 80, im Gebiet Säbühl. FOTO: BERNKLAU
Die Metzinger Außenstelle der Landesoberkasse Baden-Württemberg, Reutlinger Straße 80, im Gebiet Säbühl. FOTO: BERNKLAU
Die 61-jährige Frau sitzt seit Ende April in Untersuchungshaft. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat sie die Vorwürfe bereits eingestanden. Das in Ludwigsburg wohnende Ehepaar befindet sich unter Auflagen bislang auf freiem Fuß. Der Haftbefehl ist außer Vollzug gesetzt. Während sich der 45-jährige Beamte gegenüber den Ermittlern noch nicht zu den Vorwürfen eingelassen hat, soll seine Ehefrau die Bareinzahlungen eingeräumt haben, die von der Staatsanwaltschaft als Geldwäsche angeklagt sind.

Nach bisherigen Erkenntnissen beschlossen die beiden Beamten gemeinsam, an ihrer Arbeitsstelle bei der Landesoberkasse Baden-Württemberg in der Außenstelle Metzingen verwahrte Bargelder aus dem Tresor zu nehmen, unter sich aufzuteilen und für sich zu behalten, anstatt die Gelder ordnungsgemäß auf das Konto der Landesoberkasse bei der Bundesbankfiliale in Reutlingen einzuzahlen.

Beamter in Privatinsolvenz

Um ihr Vorgehen zu verdecken, sollen sie mit gefälschten Überweisungsformularen die Einzahlung der entnommenen Bargelder bei der Bundesbank vorgetäuscht und durch interne Buchungen Gutschriften bei den berechtigten Stellen fingiert haben. Auf diese Weise sollen die beiden angeschuldigten Beamten der Metzinger Landesoberkasse in der Zeit zwischen März 2012 bis September 2016 mindestens 47 Bargeldbeträge in der Summe von rund 380 000 Euro für sich entnommen haben, um sich eine fortlaufende Einnahmequelle zu verschaffen.

Weil sich der 45-jährige Beamte in der Privatinsolvenz befand, übergab er seinen Anteil der entnommenen Beträge an seine Ehefrau, die das Bargeld auf ihre Privatkonten einzahlte, um sie für die Familie zu sichern.

Die 38-jährige Angeschuldigte soll, so die Staatsanwaltschaft, von der Herkunft des Bargeldes gewusst haben und »aufgrund der Gesamtumstände die Veruntreuung durch die beiden Beamten zumindest billigend in Kauf genommen haben«. Bei den Angeschuldigten hat die Staatsanwaltschaft Vermögenswerte in Höhe von rund 240 000 Euro gesichert. Die Aufklärung der Einzelheiten bleibt der Hauptverhandlung vor der Großen Strafkammer des Landgerichts Tübingen vorbehalten. Ein Prozesstermin wurde noch nicht bekannt gegeben.

Vermögenswerte beschlagnahmt

In rechtlicher Hinsicht wertet die Staatsanwaltschaft Tübingen die Taten bei den beiden 61 und 45 Jahre alten Beamten als gemeinschaftliche, gewerbsmäßige Untreue und Urkundenfälschung, wobei das Strafgesetzbuch als Strafrahmen eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren vorsieht. Bei der mitangeklagten 38-jährigen Ehefrau geht die Staatsanwaltschaft von gewerbsmäßiger Geldwäsche aus, für die der gleiche Strafrahmen vorgegeben ist.

Die Landesoberkasse Baden-Württemberg (LOK) ist zentrale Landes- und Gerichtskasse. Sie ist der Oberfinanzdirektion Karlsruhe zugeordnet und Amtskasse für alle Landesdienststellen ohne eigene Kasse. Die Landesoberkasse erledigt ressortübergreifend für rund 1 800 Behörden, Gerichte, Staatsanwaltschaften und sonstige Dienststellen und Einrichtungen des Landes alle kassentechnischen Arbeiten.

Dazu gehören der Zahlungsverkehr, das Cash-Management, die Buchführung und das Mahnwesen einschließlich der Beitreibung öffentlich-rechtlicher und privat-rechtlicher Forderungen. Die Landesoberkasse erzielt dabei einen durchschnittlichen Geldumsatz von rund 2 Milliarden Euro pro Buchungstag. (sta/mab)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Trump verhängt neue Sanktionen gegen Nordkorea

US-Präsident Donald Trump und die Botschafterin der USA bei den UN, Nikki Haley, auf dem Weg zum UN-Hauptquartier. Foto: Richard Drew

New York (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat ein... mehr»

Fehlender Brandschutz: Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex

Dortmund (dpa) - Wegen schwerer Mängel beim Brands... mehr»

Schwächerer Euro schiebt den Dax etwas an

Im Schriftzug

Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben... mehr»

Wirbelsturm «Maria» verwüstet Puerto Rico

Nach dem Durchzug in Puerto Rico könnte «Maria» an der Dominikanischen Republik vorbei Richtung Bahamas ziehen. Foto: Carlos Giusti

San Juan (dpa) - Überflutungen, zerstörte Häuser, ... mehr»

Agentur: Milliardenerbin Bettencourt im Alter von 94 Jahren gestorben

Paris (dpa) - Die L'Oréal-Milliardenerbin Liliane ... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »