Freizeitvergnügen - Bei der Bad Uracher Musiknacht kamen Anhänger verschiedenster Stile voll auf ihre Kosten

»L!VE Musiknacht« in Urach: Die Mischung macht's

Von Patricia Kozjek

BAD URACH. So live, so gut! Initiator Sebastian Hauenstein ging wahrlich das Herz auf, als man ihm Mittwochnacht gegen 23 Uhr auf dem Marktplatz in Bad Urach über den Weg lief. Zum zweiten Mal hat der junge Uracher Agenturchef die Organisation der »Live Musiknacht« in die Hand genommen. »Ich bin begeistert, die Rechnung ging voll auf«, sagt er strahlend.

Die Besucher der Musiknacht feierten nach Herzenslust  FOTO: KOZJEK
Die Besucher der Musiknacht feierten nach Herzenslust. FOTO: Patricia Kozjek
»Es sollte hier für jeden etwas dabei sein«
 

»Wir haben nicht irgendwelche Bands herausgesucht, sondern Musiker, die das mit Leidenschaft machen«, sagt er über die neun engagierten Bands, die ihrem Publikum in Café oder Kneipe, von Jung bis Alt, bis in die frühen Morgenstunden einheizten und mehr wie nur Liedchen spielten.

Die bunte Mischung macht’s. »Es sollte hier wirklich für jeden etwas dabei sein«, mutmaßte Sebastian Hauenstein noch in der Musiknacht und behielt wohl Recht damit.

Dass man fürs Tanzen einfach niemals zu alt ist, zeigten nicht nur die Gäste bei BeckaBeck, die teilweise gar nicht genug bekommen konnten von den so sympathisch-unterhaltenden »Song Riders« und ihrer handgemachten (Country-)Musik.

Echtes rauchig-punkiges Kontrastprogramm hingegen gab es im Bräustüble mit der »Hier kommt Alex« Toten Hosen Coverband. Hier ging es ordentlich laut zur Sache, während das Publikum dicht gedrängt um die Band stand, um ja nichts zu verpassen. »Wir haben vier Stunden Anfahrt auf uns genommen, um zu euch nach Urach zu kommen«, haucht die Frontfrau der voll angesagten Truppe ins Mikrofon, um kurz danach von null auf tausend gefühlte Dezibel durchzustarten.

»Wir haben vier Stunden Anfahrt auf uns genommen«
 

Etwas kuscheliger und sanfter ging es derweil bei Lokalmatadorin »Mona and Friends« in der Frank’s Lounge & Bar zu. Die junge Sängerin, die im wahren Leben schon bald die Welt und Bühnen der Musicals erobern will, hatte Heimspiel, wie es schien.

Der Laden war brechend voll, die Fans an Ort und Stelle. »Ist sie doch eine von uns«, wie ein Zuhörer es in Worte fasste und schwärmend die Augen verdrehte. Zum ersten Mal dabei war die aus Hessen stammende Rockabilly-Band »Frankfort Special«, die ihrem Publikum in der Ratsstube bei Gyrosteller und Tsatsiki unter anderem heißen Rock nebst coolen Instrumenten und handfesten Sound bot. Für jeden was dabei? Ganz bestimmt! (GEA)




Galerie

Von Rock-Pop bis Partymusik

L!VE Musiknacht Bad Urach

L!VE Musiknacht Bad Urach 2013
FOTO: Patricia Kozjek
 
Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


CSU setzt Parteitag mit Wahl der neuen Doppelspitze fort

Künftige Doppelspitze: CSU-Chef und Noch-Ministerpräsident Horst Seehofer mit Markus Söder, seinem Nachfolger an der Spitze der Landesregierung. Foto: Sven Hoppe

Nürnberg (dpa) - Mit der Wahl einer Doppelspitze b... mehr»

Nun also doch: Schwarz-rote Sondierungen ab Januar

Hatte jüngst zugesichert, auch über Optionen wie die Tolerierung einer Minderheitsregierung zu verhandeln: Der SPD-Parteivorsitzende Martin Schulz. Foto: Michael Kappeler

Berlin (dpa) - Nach langem Ringen will die SPD nun... mehr»

Tournee-Test: Deutsche Serie, ein Rückkehrer und Ammann

Die DSV-Adler sind derzeit auch international der Maßstab. Foto: Patrick Seeger

Engelberg (dpa) - Im malerischen Engelberg hoffen ... mehr»

Europas Rechtspopulisten treffen sich in Prag

Prag (dpa) - Führende Rechtspopulisten aus ganz Eu... mehr»

Dahlmeier hofft auf ersten Sieg & Schempp auf erstes Podest

Laura Dahlmeier kommt nach ihrem verspäteten Saisoneinstieg langsam in Fahrt. Foto: Expa/Jfk

Le Grand-Bornand (dpa) - Laura Dahlmeier ist gerne... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Aktuelle Beilagen