Region Reutlingen
Reutlingen

Jeder Reutlinger hat 771 Euro Schulden

REUTLINGEN. Traumhafte Aussichten vorneweg: Bei regelgerechter Tilgung und keinen weiteren Neuaufnahmen wäre die Stadt Reutlingen im Jahr 2037 schuldenfrei. Die realistische Einschätzung hinterher: Das wird so nicht sein. Für die kommenden Jahre zeichnet sich bekanntlich vielmehr eine erhebliche Mehrverschuldung der Stadt ab.
lesen »
 
Pfullingen / Eningen / Lichtenstein

Tempo 30 in Lichtenstein kommt jetzt schnell

LICHTENSTEIN. Jetzt ist es amtlich: Die Autofahrer müssen vom 9. März an in Lichtenstein den Fuß vom Gas nehmen. Dann stellen die Mitarbeiter des Kreisstraßenbauamts die Tempo-30-Schilder auf. Zwischen der Ortseinfahrt aus Richtung Pfullingen und der Bahnhofstraße (Höhe Café Nicklas) gilt anschließend auf der B 312 rund um die Uhr Tempo 30. Nachts – von 22 bis 6 Uhr – wird die Tempo-30-Zone ausgeweitet. Fast auf der kompletten Ortsdurchfahrt Unterhausen sowie durch Honau muss dann 30 gefahren werden. Um die Einhaltung der Regelung sicherzustellen, werden die vorhandenen Blitzer teilweise ausgebaut und ein weiterer stationärer installiert.
lesen »
 
Galerie

Spaßige Angelegenheit

Skijöring zwischen Gächingen und Dottingen

Skijöring Gächingen Dottingen 2015
FOTO: Patricia Kozjek
 
Über die Alb

Verkehrsunfall auf schneebedeckter Fahrbahn - hoher Sachschaden

MÜNSINGEN. Der 32 Jahre alte Lenker eines Volvo befuhr am Freitagabend, gegen 21.40 Uhr, die K 6703 von der B 465 her kommend in Richtung Trailfingen. Im Verlauf eines leicht abschüssigen Teilstückes geriet er wohl infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern.
lesen »
 
Galerie

Jugendfußball-Turnier

10. Walddorfhäslacher Hallen-Cup

10. Walddorfhäslacher Hallen-Cup 2015
FOTO: Patricia Kozjek
 
Neckar + Erms

Sittenstrolch greift junge Frau in Metzingen an

METZINGEN. In der Nürtinger Straße ist am Samstag gegen 1.10 Uhr eine 20 Jahre alte Fußgängerin von einem Unbekannten angegriffen worden.
lesen »
 
Tübingen

Sonntags-Shoppen gegen Amazon?

TÜBINGEN. »Macht hoch die Tür, die Tor macht weit« ist eines der beliebtesten Kirchenlieder im Advent. Es stammt aus dem 17. Jahrhundert und meint sicher nicht das, was Boris Palmer in ähnlichem Duktus in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung »Die Zeit« veröffentlicht hat. Unter der Überschrift »Die Tür macht auf!« fordert der Tübinger OB: »Geschäfte sollten an Sonntagen öffnen dürfen.« Was erwartungsgemäß nicht nur auf Zustimmung stößt.
lesen »
 
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms

Trauerkundgebung für Kremlgegner Nemzow

Botschafter verschiedener europäischer Staaten am Ort des Mordanschlags in Moskau. Foto: Sergei Ilnitsky

Moskau (dpa) - Moskau nimmt Abschied vom ermordete... mehr»

Trauermarsch für ermordeten Putin-Gegner

Vor einem Foto des Ermordeten werden in St. Petersburg am Denkmal für politische Gefangene Blumen niedergelegt. Foto: Anatoly Maltsev

Moskau (dpa) - Mit einer großen Trauerkundgebung i... mehr»

Feuerpause in Ukraine hält - Abzug schwerer Waffen fortgesetzt

Kiew (dpa) - Im Kriegsgebiet Donbass schweigen nac... mehr»

Nächtlicher Protest für Flüchtlinge vor Semperoper

Dresden (dpa) - Flüchtlinge und ihre Unterstützer ... mehr»

Nemzows letztes Interview: «Tödliche» Ukraine-Politik

Der nun ermordete Boris Nemzow auf einer Aufnahme vom November 2013. Nemzow galt als Kritiker von Präsident Putin. Foto: Jacek Turczyk

Moskau (dpa) - Nur wenige Stunden vor seiner Ermor... mehr»

Flüchtlinge

Asylcafé Ringelbach sehr gefragt

Hans Bächle (rechts) im angeregten Gespräch mit Asylcafé-Besuchern. Das Thema? Fußball natürlich.  GEA-FOTOS: PACHER
Dienstagabend, kurz vor halb sechs. Das Asylcafé im Erdgeschoss der früheren Ypernkaserne hat gerade aufgemacht. Etwa zehn kleine Tische stehen in dem Raum, der eigentlich die Kantine von Ridaf ist. Die ersten sitzen schon da. Flüchtlinge aus Reutlingen und Betzingen rennen den Ehrenamtlichen die Bude ein.
lesen »
Programmkino

Baustart fürs Reutlinger Programmkino »Kamino«

Gestern haben im Wendler-Areal die Rohbauarbeiten für das genossenschaftliche Programmkino »Kamino« begonnen. Voraussichtlich im April startet dann der Innenausbau durch die Genossenschaft. FOTO: NIETHAMMER
Der vom Gemeinderat abgelehnte Mietkostenzuschuss schmerzt die Genossen nach wie vor. Unterdessen geht es im Wendler-Areal voran.
lesen »
Haupt- und Landesgestüt

Marbachs königliches Erbe in einem Bildband

Marbachs edle arabische Hengste. FOTO: WAIDITSCHKA
Einfach umwerfend, besonders schön, einzigartig. So hatte Dr. Peter Burmann, Architektur- und Landschaftshistoriker aus Schottland, bei der Tagung der Direktoren der europäischen Staatsgestüte im vergangenen Jahr das Haupt- und Landgestüt Marbach gerühmt. Diese hohe Auszeichnung trifft insbesondere auf ein weiteres kulturelles Kleinod in Marbach zu. Hier werden die ältesten Stuten- und Hengstlinien der Araberzucht gehütet.
lesen »
Festakt

Nachricht aus vielen Jahrhunderten

Reste eines hochmittelalterlichen Kellers (hinten) haben die Archäologen noch unterm Boden der abgerissenen Scheune des ebenfalls verschwundenen Bauernhauses aus dem 17. Jahrhundert gefunden.
Bald ist Schluss mit der archäologischen Grabung in der Klemmenstraße: Zeit für ihre Untersuchungen haben die Archäologen bis Ende Februar, dann müssen sie das Feld dem Bagger des Investors überlassen. Der will auf dem Gelände Wohnungen und darunter eine Tiefgarage bauen.
lesen »
Stadtentwicklung

Grünes Licht für Outlet-Erweiterung

Hauptsache Outlet in Metzingen.
Die Sache war umstritten: Sollte es wegen der auf dem Gaenslen-&-Völter-Areal geplanten Umsiedlung und Erweiterung des Hugo-Boss-Outlets, die Zielen der Landesplanung widerspricht, einen Präzedenzfall Metzingen geben, abseits der üblichen Rechtsanwendung? Statt des erwarteten halben Jahres hat es fast eineinhalb Jahre gedauert, bis das Regierungspräsidium Tübingen das diesbezügliche Raumordnungsverfahren abgeschlossen hat.
lesen »
Jagende Füchse

Kopfsprung zur Mäuse-Mahlzeit

Sportliche Jägerin: Diese Serie einer Mäuse jagenden Fuchsfähe (so heißt das weibliche Tier) gelang der Gomadinger Naturfotografin Eva-Maria Pulvermüller. Um an die unter der verharschten Schneedecke lokalisierte Beute zu gelangen, braucht die Füchsin Kraft und Schwung. Ihre Trefferquote ist hoch. Fast bei jedem Versuch zieht die Fähe eine Maus unter dem Schnee hervor. FOTOS: PULVERMÜLLER
Konzentriertes Lauern, dann plötzlich ein beherzter Sprung: Um ihre Hauptnahrung Feldmäuse unter der festen, verharschten Schneedecke hervorzubekommen, müssen Füchse derzeit vollen Körpereinsatz zeigen. Bis zu zwei Meter hoch springen die scheuen Tiere auf der Mäusejagd.
lesen »
Tourismus

Lustwandeln liegt im Trend

Soll auch in einen Premium-Wanderweg eingebunden werden: die Wurmlinger Kapelle bei Rottenburg.  GEA-ARCHIVFOTO: IRION
Nicht, dass gegen Wandern etwas einzuwenden wäre. Aber es kann anstrengend sein, ist nicht unbedingt für jeden geeignet, wenn längere Strecken in Angriff genommen werden und größere Höhenunterschiede zu überwinden sind.
lesen »
Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Twitter

Folgen Sie uns

Wir zwitschern Ihnen gerne etwas. Schauen Sie mal vorbei.
www.gea.de/twitter