Wirtschaft
 
Von der Personenbeförderung bis zum Gütertransport - Mercedes-Benz will komplett auf Elektroantrieb setzen. Foto: Uli Deck
Von der Personenbeförderung bis zum Gütertransport - Mercedes-Benz will komplett auf Elektroantrieb setzen. Foto: Uli Deck
Auto

Mercedes stellt Transporter auf E-Mobilität um

Stuttgart/Berlin (dpa) – Mercedes-Benz setzt für seine gewerblichen Transporter ab kommendem Jahr auf E-Mobilität. Ab Sommer 2018 soll als erstes Modell ein eVito verfügbar sein, teilte das Unternehmen in Berlin mit. lesen »
 
Der Vorstandsvorsitzende der ProSiebenSat.1 Media AG, Thomas Ebeling, verlässt den Konzern. Foto: Sven Hoppe
Der Vorstandsvorsitzende der ProSiebenSat.1 Media AG, Thomas Ebeling, verlässt den Konzern. Foto: Sven Hoppe
Medien

ProSiebenSat.1-Chef Ebeling verlässt den Konzern

Unterföhring (dpa) - Der langjährige ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling verlässt im Februar 2018 vorzeitig den Medienkonzern. Darauf haben sich Ebeling und der Aufsichtsrat einvernehmlich verständigt, wie das Unternehmen mitteilte. lesen »
 
Der Schaden wird auf 50 bis 100 Millionen Euro geschätzt. Foto: Daniel Reinhardt
Der Schaden wird auf 50 bis 100 Millionen Euro geschätzt. Foto: Daniel Reinhardt
Dienstleistungen

Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen

Bonn/Frankfurt (dpa) - Mit Millionen erfundenen Briefen sollen Betrüger die Deutsche Post geprellt haben. Der Schaden könnte bis zu 100 Millionen Euro betragen lesen »
 
Zahlreiche Stromleitungen bei Wewelsfleth (Schleswig-Holstein). Foto: Daniel Reinhardt
Zahlreiche Stromleitungen bei Wewelsfleth (Schleswig-Holstein). Foto: Daniel Reinhardt
Energie

Strom bleibt teuer - kaum Entlastung für Verbraucher

Bonn (dpa) - Strom wird im kommenden Jahr wieder nicht günstiger - obwohl die Versorger etwas billiger einkaufen konnten und Umlagen zurückgehen. Geben die Konzerne Entlastungen einfach nicht weiter? Oder kassiert der Staat zu viel, und die Unternehmen können gar nicht anders? lesen »
 
Der Sitz der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA, M), aufgenommen am 28.07.2017 in London (Großbritannien). Der Standortwettbewerb um die wegen des Brexits aus London wegziehenden EU-Behörden ist kurz vor dem Tag der Entscheidung völlig offen. Foto: Frank Augstein
Der Sitz der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA, M), aufgenommen am 28.07.2017 in London (Großbritannien). Der Standortwettbewerb um die wegen des Brexits aus London wegziehenden EU-Behörden ist kurz vor dem Tag der Entscheidung völlig offen. Foto: Frank Augstein
Brexit

Deutschland hofft auf weitere EU-Behörde

Brüssel (dpa) - Zumindest für zwei europäische Städte dürfte der Brexit eine lukrative Angelegenheit werden. Weil EU-Behörden aus London abgezogen werden müssen, braucht es neue Standorte. Haben die deutschen Bewerbungen bei der Wahl an diesem Montag Chancen? lesen »
 
Der Schaden wird auf 50 bis 100 Millionen Euro geschätzt. Foto: Daniel Reinhardt
Der Schaden wird auf 50 bis 100 Millionen Euro geschätzt. Foto: Daniel Reinhardt
Dienstleistungen

Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen

Bonn/Frankfurt (dpa) - Die Deutsche Post ist mit Millionen erfundenen Briefen betrogen worden. Die Staatsanwaltschaft ermittele in dem Fall, sagte ein Postsprecher. lesen »
Blättern  « 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10  »
Schaufenster der Wirtschaft

Aus den Registergerichten

Finden Sie hier die aktuellen Eintragungen der Registergerichte - online und direkt.
lesen »
Aktuelle Beilagen