Weltspiegel
Gesellschaft

Zahl der Adoptionen im Südwesten sinkt weiter

STUTTGART. Die Zahl der Adoptionen im Südwesten geht weiter zurück. Dabei würden viele Elternpaare sehr gern ein Kind zu sich nehmen, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Stuttgart mitteilte.

FOTO: dpa
2012 wurden 556 Jungen und Mädchen an Kindes statt angenommen, 96 Kinder oder rund 15 Prozent weniger als im Jahr davor. Seit 1990 hat sich die Zahl sogar halbiert. Ende 2012 waren noch 19 Mädchen und 28 Jungen für eine Adoption vorgemerkt. Dem standen 619 Anträge von potenziellen Eltern gegenüber.

Das Geschlecht der Schützlinge spielt keine große Rolle: Jungen und Mädchen waren bei den Adoptionen 2012 mit 276 zu 280 fast gleichauf. Rund ein Drittel von ihnen war jünger als 3 Jahre.

Für knapp zwei Drittel der Kinder änderten sich die Lebensumstände mit der Adoption kaum: Sie wurden von der Stiefmutter oder vom Stiefvater an Kindes statt angenommen. Gut jedes dritte Kind wurde von Menschen adoptiert, mit denen es nicht verwandt war. 79 Kinder und Jugendliche lebten zuvor im Heim, 16 waren Vollwaisen.

Zwei von drei Adoptierten hatten die deutsche Staatsangehörigkeit. Von den restlichen 190 Kindern stammte etwa die Hälfte aus europäischen Ländern. Die meisten anderen kamen aus Asien (41), viele etwa aus Thailand. Jedes zweite ausländische Kind wurde für die Adoption nach Baden-Württemberg geholt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Land

Fankrawalle Thema im Landtag - Fußballvereine nicht dabei

Fans des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC kommen in Stuttgart auf ihrem Weg zum Stadion mit dem Regionalzug an.
Nach den Fußballkrawallen beim Südwest-Derby in Stuttgart sieht die SPD auch die Vereine in der Pflicht. Doch zur Sitzung des Innenausschusses wurden sie nicht eingeladen - zum Ärger der Opposition.
lesen »

Nordkorea-Konflikt: USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

Das atomgetriebene Raketen-U-Boot «USS Michigan» legte in der südkoreanischen Küstenstadt Busan an. Foto: Jo Jung-Ho

Seoul/Washington (dpa) - Angesichts der wachsenden... mehr»

Ivanka Trump: Potenzial von Frauen in der Wirtschaft liegt brach

Berlin (dpa) - Nach Ansicht der Tochter von US-Prä... mehr»

Bier bringt die Pumpe aus dem Rhythmus

Ein Patient wird von ehrenamtlichen Sanitätern des Roten Kreuzes über das Oktoberfest in München geschoben. Foto: Lukas Barth/Illustration

München (dpa) - Die Wiesn-Maß steigt nicht nur zu ... mehr»

Kabinett will Rentenerhöhung beschließen

Bis zum Jahr 2025 sollen die Renten in Ost und West vollständig angeglichen werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Berlin (dpa) - Mehr Geld für die 21 Millionen Rent... mehr»

Wintereinbruch

Engstinger Theater

Theaderkischd des TSV Kleinengstingen zeigt turbulente Trennung

Zum ersten Mal sturmfreie Bude in 25 Jahren Ehe: Was da alles passieren kann, bringt die »Theaderkischd«  auf die Bühne.
Erika Brösel geht am Stock. Im wahrsten Sinn des Wortes, denn sie ist auf einer Bananenschale ausgerutscht und hat sich ihr Knie verletzt. Ihre dadurch entstandene Bewegungseinschränkung nutzt die herrschsüchtige Ehefrau dazu, ihren Göttergatten Willi, den sie in 25 Jahren Zweisamkeit vom Draufgänger zum Pantoffelhelden umerzogen hat, noch viel mehr herumzuscheuchen.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...