Weltspiegel
Kriminalität

Weißes Pulver in mehreren Gerichtsgebäuden aufgetaucht

Polizei-Einsätze

Berlin (dpa) - In mehreren Bundesländern ist verdächtiges weißes Pulver in Gerichtsgebäuden aufgetaucht. Bis Mittwochmittag wurden Fälle aus Gera in Thüringen, Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern und Coburg in Bayern bekannt. Überall dort rückten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr aus.

Feuerwehrleute in Schutzanzügen stehen im Justizzentrum in Gera, wo ein Brief mit weißem Pulver gefunden wurde. Foto: Bodo Schackow
Feuerwehrleute in Schutzanzügen stehen im Justizzentrum in Gera, wo ein Brief mit weißem Pulver gefunden wurde. Foto: Bodo Schackow
Ob die drei Fälle zusammenhängen, war noch offen. Das Bundeskriminalamt (BKA) habe keine Informationen, sagte eine Sprecherin in Wiesbaden. Das Pulver wurde am Mittwoch jeweils in den Poststellen der Justizgebäude entdeckt.

In Gera wurden zwei Mitarbeiter ins Krankenhaus gebracht. Sie waren mit einem Brief mit dem Pulver direkt in Kontakt gekommen. Der Polizei zufolge blieben sie augenscheinlich unverletzt. Ein Gebäude, in dem mehrere Gerichtsverhandlungen anberaumt waren, wurde gesperrt.

In speziellen Schutzanzügen sei es Spezialisten der Feuerwehr gelungen, die noch unbekannte Substanz in einem Sicherheitsbehälter zu verwahren, hieß es. Er wurde zur Untersuchung in ein Labor ins thüringische Bad Langensalza gebracht. Ein Ergebnis werde frühestens am Nachmittag erwartet, sagte die Sprecherin des Landgerichts Gera, Kerstin Böttcher-Grewe. So lange werde das Gebäude gesperrt bleiben müssen. Radioaktivität habe bereits ausgeschlossen werden können.

In Ludwigslust wurde das Amtsgericht gesperrt. Niemand komme hinein oder heraus, sagte ein Polizeisprecher. Die Poststelle sei evakuiert worden. Beide Mitarbeiter der Poststelle seien augenscheinlich unversehrt. Einem der beiden sei am Vormittag beim Öffnen eines gewöhnlichen Postbriefes ein weißes Pulver entgegengerieselt.

Auch in Coburg liefen die Untersuchungen noch. Hier war das Pulver einem Polizeisprecher zufolge ebenfalls in der Poststelle des Gerichtsgebäudes aufgetaucht. Weitere Details zu dem Vorfall gab die Polizei zunächst nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Vor der Premiere in Reutlingen

Textile Vergangenheit im Theater Die Tonne

Beteiligte der Uraufführung »Was das für Zeiten waren«: Karen Schultze (von links), Bernd Wegener, Sabine Weißinger, Ilona Lenk, Wolfgang Rätz, Friedrich Förster und Enrico Urbanek. Vorn im Bild Arbeiten von Reutlinger Textil- und Designstudenten.
Als Abschieds-Hommage an die fast 15 Jahre währende Heimstatt, die die ehemalige Heinzelmann-Trikotagenfabrik in der Planie 22 der Tonne geboten hat, belebt das Theater noch einmal ein Stück Reutlinger Textil- und Industriegeschichte und diverse Zeitgeister neu.
lesen »
USA

McMaster wird Trumps nationaler Sicherheitsberater

US-Präsident Donald Trump zusammen mit General Herbert Raymond McMaster. Foto: Susan Walsh
«H.R.» McMaster dürfte der erste Sicherheitsberater der USA sein, dessen Bestallung auf einem Sofa verkündet wurde. Ganz in dem ihm eigenen Stil, zieht Trump ihn plötzlich aus dem Hut.
lesen »

VW-Belegschaft diskutiert über «Zukunftspakt»

Der VW-Konzern hat mit einer Reihe von von Problemen zu kämpfen. Foto: Uli Deck

Wolfsburg (dpa) - Der umstrittene «Zukunftspakt» b... mehr»

Fünf Tote nach Absturz eines Flugzeugs in Melbourne

Sydney (dpa) - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs a... mehr»

De Maizière verärgert über Abschiebestopp nach Afghanistan

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizi... mehr»

Fast 1,4 Millionen Kindern in vier Ländern droht Hungertod

Ein Kind in einer Einrichtung von Ärzte ohne Grenzen in Bentiu im Südsudan. Foto: Kate Holt/UNICEF

New York (dpa) - Wegen Mangelernährung droht knapp... mehr»

Justiz: Keine Handhabe gegen Terrorverdächtige aus Göttingen

Polizeiautos während der Razzia in Göttingen am 9. Februar. Foto: Stefan Rampfel

Hannover (dpa) - Die Generalstaatsanwaltschaft in ... mehr»

Winterbühne Gomadingen

Forum Tanz mal klassisch, mal hip

Graziös und präzise zeigten  die Mädchen Ausschnitte aus »Schwanensee«.
Den kleinen und großen Ballerinas gehörte jetzt die Winterbühne, die nach dem Auftakt in Münsingen nun in der voll besetzten Gomadinger Sternberghalle fortgesetzt worden ist. »Bühnen Tanz Pur« – unter diesem Motto erlebten die Zuschauer eine eineinhalbstündige und überaus abwechslungsreiche Show mit hochkarätigen Tanzdarbietungen.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...