Weltspiegel
Kriminalität

Weißes Pulver in mehreren Gerichtsgebäuden aufgetaucht

Polizei-Einsätze

Berlin (dpa) - In mehreren Bundesländern ist verdächtiges weißes Pulver in Gerichtsgebäuden aufgetaucht. Bis Mittwochmittag wurden Fälle aus Gera in Thüringen, Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern und Coburg in Bayern bekannt. Überall dort rückten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr aus.

Feuerwehrleute in Schutzanzügen stehen im Justizzentrum in Gera, wo ein Brief mit weißem Pulver gefunden wurde. Foto: Bodo Schackow
Feuerwehrleute in Schutzanzügen stehen im Justizzentrum in Gera, wo ein Brief mit weißem Pulver gefunden wurde. Foto: Bodo Schackow
Ob die drei Fälle zusammenhängen, war noch offen. Das Bundeskriminalamt (BKA) habe keine Informationen, sagte eine Sprecherin in Wiesbaden. Das Pulver wurde am Mittwoch jeweils in den Poststellen der Justizgebäude entdeckt.

In Gera wurden zwei Mitarbeiter ins Krankenhaus gebracht. Sie waren mit einem Brief mit dem Pulver direkt in Kontakt gekommen. Der Polizei zufolge blieben sie augenscheinlich unverletzt. Ein Gebäude, in dem mehrere Gerichtsverhandlungen anberaumt waren, wurde gesperrt.

In speziellen Schutzanzügen sei es Spezialisten der Feuerwehr gelungen, die noch unbekannte Substanz in einem Sicherheitsbehälter zu verwahren, hieß es. Er wurde zur Untersuchung in ein Labor ins thüringische Bad Langensalza gebracht. Ein Ergebnis werde frühestens am Nachmittag erwartet, sagte die Sprecherin des Landgerichts Gera, Kerstin Böttcher-Grewe. So lange werde das Gebäude gesperrt bleiben müssen. Radioaktivität habe bereits ausgeschlossen werden können.

In Ludwigslust wurde das Amtsgericht gesperrt. Niemand komme hinein oder heraus, sagte ein Polizeisprecher. Die Poststelle sei evakuiert worden. Beide Mitarbeiter der Poststelle seien augenscheinlich unversehrt. Einem der beiden sei am Vormittag beim Öffnen eines gewöhnlichen Postbriefes ein weißes Pulver entgegengerieselt.

Auch in Coburg liefen die Untersuchungen noch. Hier war das Pulver einem Polizeisprecher zufolge ebenfalls in der Poststelle des Gerichtsgebäudes aufgetaucht. Weitere Details zu dem Vorfall gab die Polizei zunächst nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Stuttgarter Schauspielhaus

Seltsam, im Nebel zu wandern

Peter Kurth als Mary (links) und Edgar Selge als James in »Eines langen Tages Reise in die Nacht«. FOTO: THOMAS AURIN/SCHAUSPIELHAUS STUTTGART
Eugene O'Neills Stück »Eines langen Tages Reise in die Nacht« in der Inszenierung von Armin Petras in Stuttgart.
lesen »
Gefahr der Überhitzung

Bundesbank sieht Preisexplosion bei Immobilien mit Sorge

Die Preise für Bauland ziehen in den Städten ungewöhnlich stark an. Foto: Sebastian Kahnert
Teils extreme Preissteigerungen bei Wohnimmobilien in Deutschland bereiten der Bundesbank Sorge. «Die Preisübertreibungen in den Städten betrugen gemäß aktuellen Schätzergebnissen im vergangenen Jahr zwischen 15 Prozent und 30 Prozent», schreibt die Notenbank in ihrem Monatsbericht.
lesen »

Schwedens Antwort an Trump: Was Freitag wirklich geschah

US-Präsident Donald Trump spricht während der «Make America Great Again»-Kundgebung. Foto: Chris O'meara

Stockholm (dpa) – Wenn wir an Schweden denken, den... mehr»

Trump um Klärung gebeten: Was passierte in Schweden?

Der frühere schwedische Außenminister fragte mit Blick auf Trump: «Schweden? Terrorangriff? Was hat er geraucht?» Foto: Susan Walsh

Washington/Stockholm (dpa) -Die schwedische Botsch... mehr»

Löw stellt Weltmeister Götze und Müller nicht infrage

Thomas Müller (l) und Mario Götze erhalten Rückendeckung als Nationalspieler von Joachim Löw. Foto: Axel Heimken

Berlin (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw lässt auf... mehr»

Ich spiel nicht mehr mit!

Abgas-Ausschuss: Piëch lehnt Auftritt definitiv ab

Piëch ist Österreicher und könnte freiwillig vor einem Untersuchungsausschuss aussagen. Foto: Julian Stratenschulte

Berlin/Wolfsburg (dpa) - Der frühere VW-Aufsichtsr... mehr»

Brauchtumsabend

Sonnenbühler Narren feiern drei runde Geburtstage

Die Ofterdinger Fürstenwaldhexen präsentierten beim Brauchtumsabend in der Undinger Steinbühlhalle ihren  teuflischen Tanz.
Drei runde Geburtstage und 700 Gäste: Bei der 1. Sonnenbühler Karnevalsgesellschaft »d'Spitzbuaba« gab es ordentlich was zu feiern. Beim Brauchtumsabend in der Undinger Steinbühlhalle ließ das Publikum die Geburtstagskinder hochleben.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...