Weltspiegel
Kriminalität

Verdächtiges Pulver in Eisleben entpuppt sich als Zucker

Nach ABC-Alarm

Eisleben (dpa) - Wie auch in anderen Justizgebäuden in Deutschland ist im Amtsgericht Eisleben in Sachsen-Anhalt ein verdächtiges Pulver entdeckt worden - es entpuppte sich in diesem Fall als harmloser Puderzucker. Das teilte die Polizei mit.

Feuerwehrleute in Schutzanzügen stehen im Justizzentrum in Gera, wo ein Brief mit weißem Pulver gefunden wurde. Foto: Bodo Schackow
Feuerwehrleute in Schutzanzügen stehen im Justizzentrum in Gera, wo ein Brief mit weißem Pulver gefunden wurde. Foto: Bodo Schackow
Der Fund in einem Brief hatte am Mittwoch zu einem Großeinsatz von Rettungskräften geführt. Darüber hatte zuvor der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) auf Twitter berichtet. Die Wachtmeisterei des Gerichts mit vier Mitarbeitern wurde evakuiert.

Unter anderem rückte der ABC-Zug der Feuerwehr mit 18 Fahrzeugen und 70 Leuten an, wie ein Polizeisprecher des Reviers Mansfeld-Südharz sagte. Die Berufsfeuerwehr Halle kam mit ihrem mobilen Labor und konnte schließlich Entwarnung geben.

Ähnliche Fälle wurden am Mittwoch etwa auch aus Gera (Thüringen), Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern) und Coburg (Bayern) bekannt. Überall dort rückten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr aus, nachdem in den Poststellen von Gerichtsgebäuden Sendungen mit weißem Pulver entdeckt wurden. Um welche Substanzen es sich handelt, war hier zunächst unklar.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Land

Dringend Fahrlehrer gesucht - Nachwuchsmangel im Südwesten

Ein Fahrlehrer bei der Arbeit.
Fahrlehrer sind im Südwesten Mangelware. Viele gehen demnächst in Pension und nur wenige junge Leute wollen den Beruf erlernen. Nachwuchs wird also händeringend gesucht.
lesen »
Affären

Neuer Bericht über Affäre macht Trump zu schaffen

Donald Trump soll im Jahr 2006 eine Sex-Affäre mit dem damaligen Reality-TV-Star Karen McDougal gehabt haben. Foto: Ting Shen, Xinhua
US-Präsident Donald Trump macht ein neuer Bericht zu schaffen, nach dem Geldzahlungen die Berichterstattung über eine außereheliche Affäre verhindern sollten.
lesen »
Wettbewerb

"Miss-Germany": Wer wird die Schönste im Land?

»Miss-Germany«-Kandidatinnen beim Shopping-Nachmittag in Metzingen
lesen »
Auto

Drohende Fahrverbote: Städtetag kritisiert Regierung

Gibt es bald Fahrverbote für Diesel-Autos in Deutschland? Foto: Matthias Balk
Angesichts drohender Diesel-Fahrverbote in Städten hat der Deutsche Städtetag die Regierung scharf kritisiert.
lesen »

Iranisches Passagierflugzeug abgestürzt - 50 bis 60 Menschen an Bord

Teheran (dpa) – Im Landesinneren des Iran ist am S... mehr»

Sicherheitskonferenz dreht sich um Krisen im Nahen Osten

Tritt erstmals auf der Münchner Bühne auf: Benjamin Netanjahu, Ministerpräsident von Israel. Foto: Ronen Zvulun, Reuters/AP/Archiv

München (dpa) - Die Konflikte im Nahen und Mittler... mehr»

Preisrichter aus China: Auffällige Noten für Landsmann

Pyeongchang (dpa) - Der chinesische Preisrichter C... mehr»

Umwelthilfe hofft auf Durchbruch für bessere Luft in Städten

Berlin (dpa) - Die Deutsche Umwelthilfe erhofft si... mehr»

Zweiter Olympiasieg für österreichs Skistar Hirscher

Holte in Riesenslalom in Pyeongchang Gold: Marcel Hirscher aus Österreich. Foto: Hans Klaus Techt

Pyeongchang (dpa) - Der österreichische Alpin-Domi... mehr»

Gesellschaft

Umfrage: Zwei von drei Deutschen haben noch nie gekifft

Kein Bedürfnis nach einem Joint: 68 Prozent geben an, Cannabis noch nie konsumiert zu haben. Foto: Oliver Berg
Die meisten Menschen in Deutschland halten nichts vom Kiffen - und meinen auch, dass Cannabis in ihrem Umfeld keine Rolle spielt. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen