Weltspiegel
Wetter

Sommer auf Sparflamme: Erste Herbstanzeichen kommen

Offenbach (dpa) - Auch gelegentlich blauer Himmel und wärmere Temperaturen können am Montag keine Hoffnungen auf eine längere Rückkehr des Sommers machen. «Ein schöner Tag macht noch keinen Sommer», sagte Lars Kirchhübel vom Deutschen Wetterdienst (DWD).

Mit Schirm und warmer Jacke lässt sich der Hochsommer 2017 halbwegs aushalten: Gäste in einem Berliner Biergarten. Foto: Kay Nietfeld
Mit Schirm und warmer Jacke lässt sich der Hochsommer 2017 halbwegs aushalten: Gäste in einem Berliner Biergarten. Foto: Kay Nietfeld
Am Montag und teilweise auch am Dienstag beruhige sich das Wetter mit Sonne und Wärme. So kann es im Südwesten bis zu 28 Grad warm werden. Allerdings sei bereits am Dienstag schon wieder mit ersten Einschränkungen zu rechen.

«Im Westen wird die Sonne nicht sehr lange Chancen gegen die erneut aufziehende Bewölkung haben», sagte der DWD-Meteorologe. Ab Dienstagabend sei es im Rest der Woche fast überall kaum noch sonnig. Stattdessen sorgen im weiteren Wochenverlauf Tiefdruckgebiete vielerorts für teils schauerartige oder gewittrige Niederschläge. Dabei bleibt es mit 24 bis 30 Grad zunächst noch warm.

In den Nächten machen sich nach DWD-Angaben dichte Nebelfelder als erste Anzeichen des Herbstes bemerkbar, der meteorologoisch erst im September beginnt. Vor allem in der Nacht zu Montag müsse mit eingeschränkter Sicht gerechnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Geschichte

Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Adolf Hitler begutachtet auf der Rückbank sitzend den ersten Wagen vom Typ Käfer, der 1936 bei der «Gesellschaft zur Vorbereitung des deutschen Volkswagens» in Stuttgart nach den Entwürfen des Automobilkonstrukteurs Ferdinand Porsche (M, ohne Kopfbedeckung) gebaut wurde (undatiertes Archivfoto).
Porsche? Steht heutzutage für PS-starke Boliden und große Geländewagen. Doch die Anfänge der Firma sahen ganz anders aus - Firmengründer Ferdinand Porsche entwickelte auch Kübelwagen, Panzer und anderes Militärgefährt für die Nazis.
lesen »
Leute

13-jährige Reutlingerin ist deutsche Hip-Hop-Meisterin

13 Jahre jung und schon Hip-Hop-Meisterin: Die Reutlingerin Laetitia Saran-Hafner ist mit Rhythmusgefühl und tänzerischem Talent  auf der Erfolgsspur unterwegs. Foto: hustlebush
Vor zwei Jahren bei einem Familienurlaub in der Türkei fing Laetitia Saran-Hafners Begeisterung für das Hip-Hop-Tanzen an. Sie nahm an einem Workshop des renommierten Tänzers »patroX« teil und fiel durch ihr Talent und Rhythmusgefühl auf.
lesen »

Jamaika-Sondierungen starten - schwierige Gespräche erwartet

Inhaltlich besonders strittige Themen der Jamaika-Gespräche sind die Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik, die Energie- und Klimapolitik, die Finanz- und Steuerpolitik sowie Europa. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Berlin (dpa) - Dreieinhalb Wochen nach der Bundest... mehr»

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Plakat mit dem Konterfei des chinesischen Staats- und Parteichefs Xi Jinping in Peking. Foto: Kyodo

Peking (dpa) - Der chinesische Staats- und Parteic... mehr»

Die Jamaika-Parteien vor der Sondierung

«In diese Sondierungsgespräche gehe ich sehr selbstbewusst mit meinen Freunden aus CDU und CSU», hat Merkel schon mal als Parole ausgegeben. Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Berlin (dpa) - Es ist eine Premiere für Horst Seeh... mehr»

Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Adolf Hitler begutachtet auf der Rückbank sitzend den ersten Wagen vom Typ Käfer, der 1936 bei der «Gesellschaft zur Vorbereitung des deutschen Volkswagens» in Stuttgart nach den Entwürfen des Automobilkonstrukteurs Ferdinand Porsche (M, ohne Kopfbedeckung) gebaut wurde (undatiertes Archivfoto).

Stuttgart (dpa) - Porsche? Steht heutzutage für PS... mehr»

Schmidt dämpft vor Jamaika-Sondierungen Erwartungen

Berlin (dpa) - Unmittelbar vor Beginn der Sondieru... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen