Weltspiegel
Land

Nach Mafia-Razzia: Ein Verdächtiger ist wieder frei

Stuttgart (dpa/lsw) - Von den vier Anfang Januar bei einer Razzia in Baden-Württemberg gefassten Mafia-Verdächtigen ist einer wieder frei.

Polizeiwagen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Symbolbild
Polizeiwagen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Symbolbild
Das zuständige Gericht in Italien habe den Haftbefehl gegen ihn aufgehoben, bestätigte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart am Dienstag. Daraufhin sei der Mann bereits Anfang Februar auf freien Fuß gesetzt worden. Der Haftbefehl gegen den Mann aus dem Rems-Murr-Kreis bei Stuttgart gehörte zu den Hintergründen für die Razzia gegen die italienische Mafia-Organisation 'Ndrangheta in mehreren deutschen Bundesländern.

Bundesweit waren für die italienischen Behörden elf mutmaßliche Mafiosi festgenommen worden, die so schnell wie möglich nach Italien überstellt werden sollen. Ihnen wird unter anderem Erpressung und Geldwäsche vorgeworfen. Die italienischen Ermittler hatten bei den deutschen Behörden um Rechtshilfe gebeten.

Gegen die in Deutschland Festgenommenen lagen laut Bundeskriminalamt EU-Haftbefehle vor. Bei den drei verbliebenen im Südwesten Festgenommenen sei die Prüfung der Zulässigkeit einer Auslieferung noch nicht abgeschlossen, hieß es in Stuttgart. Sie sitzen weiter in Auslieferungshaft. Stimmen sie einer vereinfachten Auslieferung zu, sei die Übergabe der Verdächtigen an die italienischen Behörden noch im Februar möglich.

Die Aktion stand in Zusammenhang mit einer internationalen Razzia gegen den 'Ndrangheta-Clan Farao-Marincola, bei der insgesamt rund 160 mutmaßliche Mafia-Mitglieder festgenommen wurden.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Land

Dringend Fahrlehrer gesucht - Nachwuchsmangel im Südwesten

Ein Fahrlehrer bei der Arbeit.
Fahrlehrer sind im Südwesten Mangelware. Viele gehen demnächst in Pension und nur wenige junge Leute wollen den Beruf erlernen. Nachwuchs wird also händeringend gesucht.
lesen »
Affären

Neuer Bericht über Affäre macht Trump zu schaffen

Donald Trump soll im Jahr 2006 eine Sex-Affäre mit dem damaligen Reality-TV-Star Karen McDougal gehabt haben. Foto: Ting Shen, Xinhua
US-Präsident Donald Trump macht ein neuer Bericht zu schaffen, nach dem Geldzahlungen die Berichterstattung über eine außereheliche Affäre verhindern sollten.
lesen »
Wettbewerb

"Miss-Germany": Wer wird die Schönste im Land?

»Miss-Germany«-Kandidatinnen beim Shopping-Nachmittag in Metzingen
lesen »
Auto

Drohende Fahrverbote: Städtetag kritisiert Regierung

Gibt es bald Fahrverbote für Diesel-Autos in Deutschland? Foto: Matthias Balk
Angesichts drohender Diesel-Fahrverbote in Städten hat der Deutsche Städtetag die Regierung scharf kritisiert.
lesen »

Kaeser: Einschnitte nur Vorgeschmack auf Industrie-Wandel

Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG. Foto: Sven Hoppe

München (dpa) - Die Einschnitte im Kraftwerksgesch... mehr»

Türkei hofft auf Panzer-Kooperation mit Deutschland

Binali Yildirim, Ministerpräsident der Türkei. Foto: Sven Hoppe

München (dpa) - Nach der Freilassung des Journalis... mehr»

SPD-Spitze diskutiert weiter mit der Basis

Die designierte SPD-Parteichefin Andrea Nahles steht in Hannover den Journalisten Rede und Antwort. Philipp von Ditfurth Foto: Philipp von Ditfurth

Kamen/Mainz (dpa) - Die SPD-Spitze setzt ihre einw... mehr»

Zweiter Olympiasieg für österreichs Skistar Hirscher

Holte in Riesenslalom in Pyeongchang Gold: Marcel Hirscher aus Österreich. Foto: Hans Klaus Techt

Pyeongchang (dpa) - Der österreichische Alpin-Domi... mehr»

Slopestyle-Gold geht an norwegischen Ski-Freestyler Braaten

Pyeongchang (dpa) - Der norwegische Ski-Freestyler... mehr»

Gesellschaft

Umfrage: Zwei von drei Deutschen haben noch nie gekifft

Kein Bedürfnis nach einem Joint: 68 Prozent geben an, Cannabis noch nie konsumiert zu haben. Foto: Oliver Berg
Die meisten Menschen in Deutschland halten nichts vom Kiffen - und meinen auch, dass Cannabis in ihrem Umfeld keine Rolle spielt. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen