Weltspiegel
Kriminalität

Mann rast auf Menschen zu: Es war kein Anschlag

Berlin (dpa) - Ein Autofahrer ist in Berlin über einen Gehweg auf eine Gruppe Passanten zugefahren - nach Einschätzung der Polizei war dies aber kein Anschlags-Versuch. Verletzt wurde niemand.

Ein Polizeibeamter sichert in Berlin am Wilhelmsruher Damm Spuren. Dort war der Fahrer eines Mietwagens auf eine Menschengruppe zugerast. Foto: Paul Zinken
Ein Polizeibeamter sichert in Berlin am Wilhelmsruher Damm Spuren. Dort war der Fahrer eines Mietwagens auf eine Menschengruppe zugerast. Foto: Paul Zinken
«Ermittlungen ergaben, dass der Mietwagenfahrer von der Straße abgekommen sein soll, als er offenbar einem wendenden Auto auswich», twitterte die Berliner Polizei.

Der Unfall mit einem Mietwagen hatte sich am Freitagabend im Bezirk Reinickendorf in der Nähe einer Bushaltestelle und eines S- und U-Bahnhofes ereignet. Nach dem Fahrer wird noch gefahndet.

Innensenator Andreas Geisel (SPD) hatte am Rande eines SPD-Parteitags gesagt, die Polizei gehe eher von einem «Verkehrsunfall mit Fahrerflucht» aus. «Die bisherigen Erkenntnisse zum Hergang deuten darauf hin», sagte Geisel der Deutschen Presse-Agentur. «Wir hatten in der Tat zwischenzeitlich die Befürchtung, dass es sich um einen versuchten Terroranschlag handeln könnte.»

Der Vorfall hatte in Berlin sofort Erinnerungen an den Terroranschlag vor knapp einem Jahr geweckt. Dabei war ein Attentäter mit einem Lastwagen auf den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz gefahren. Zwölf Menschen kamen ums Leben.

14 Stunden nach dem Unfall teilte die Polizei mit, nach Zeugenangaben sei der Mietwagen kurz vor einer Bahnbrücke auf dem Wilhelmsruher Damm an einer Bushaltestelle auf den Gehweg geraten. Er habe wohl einem bisher unbekannten Wagen ausweichen wollen, der am Mittelstreifen-Durchlass gewendet hatte. Vermutlich um einen Zusammenstoß zu vermeiden, sei der Mietwagenfahrer ausgewichen - und so auf den Gehweg abgekommen.

Er habe einen Bus am Heck gestreift und sei gegen einen geparkten Roller gefahren. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls in die Mitte des Gehwegs geschleudert. Dann soll der bisher unbekannte Fahrer «offenbar mit hoher Geschwindigkeit» mit dem Mietwagen weiter über den Gehweg gefahren sein, so dass sich mindestens sieben Passanten in Sicherheit bringen mussten.

Anschließend fuhr der Fahrer nach bisherigen Ermittlungen wieder zurück auf die Straße, wendete an einem Mittelstreifendurchlass, fuhr auch dort über den Gehweg und bog dann rechts ab.

Zeugen hatten sich das Kennzeichen des Wagens gemerkt. So kam die Polizei auf die Spur eines 35-jährigen Marokkaners, der das Auto gemietet hat. Noch in der Nacht durchsuchten Beamte die Wohnung des 35-Jährigen im Berliner Stadtteil Wedding. Er wurde jedoch nicht angetroffen. Die Polizei stellte Beweismittel sicher. Sie fahndet weiter nach dem Mann - und nach dem Fahrzeug selbst. Bisher sei aber nicht klar, ob der Mieter des Wagens auch am Steuer gesessen hat, sagte eine Sprecherin.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Niederlande

Suche nach Kindermörder: DNA-Massentest gestartet

Joep Pattijn von der Polizei Limburg spricht vor dem Bild des Nicky Verstappen. Nach fast 20 Jahren wollen Ermittler mit einer DNA-Massenuntersuchung den mutmaßlichen Mord an dem elfjährigen Nicky im Grenzgebiet bei Aachen aufklären.
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer stehen voll hinter der Aktion - auch wenn sie zur Zeit der Tat noch Kinder waren.
lesen »
Film

Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor ist tot

Schauspielerin Sridevi Kapoor im Sommer 2013 bei einer Preisverleihung der Internationalen Indischen Filmakademie. Foto: Jerome Favre/EPA
Sridevi Kapoor spielte schon als Kind in zahlreichen Filmen in den indischen Regionalsprachen Tamil, Telugu, Malayalam und Kannada mit, bevor sie 1978 ihr Bollywood-Debüt gab und zum Superstar aufstieg.
lesen »
FUSSBALL-OBERLIGA

Reutlinger 2:0-Sieg in Walldorf

Der neue SSV-Trainer Teodor Rus. FOTO: BAUR
Vierter Auswärtssieg für den Fußball-Oberligisten SSV Reutlingen. Das Team des neuen Trainers Teodor Rus gewann beim FCA Walldorf II ungefährdet und hochverdient mit 2:0 (1:0).
lesen »
Land

Auto prallt gegen Baum: Frau stirbt

Für eine 47-jährige Frau im Mercedes kam jede Hilfe zu spät.
Eine Familie ist mit ihrem Auto im Landkreis Biberach verunglückt - die 47 Jahre alte Mutter starb dabei.
lesen »

Kälte bringt Gazprom Exportrekord

Moskau (dpa) - Die andauernde Kältewelle in Europa... mehr»

Beamtenbund fordert bessere Gehälter im öffentlichen Dienst

Ulrich Silberbach, der Bundesvorsitzende des dbb Beamtenbundes fordert attraktivere Arbeitsbedingungen für Angestellte im öffentlichen Dienst. Foto: Uli Deck/Archiv

Berlin (dpa) - Vor dem Start der Tarifverhandlunge... mehr»

Ex-Bundesliga-Trainer Fink bei Austria Wien beurlaubt

Wien (dpa) - Der ehemalige Bundesliga-Trainer Thor... mehr»

Nürnberg 0:0 in Bochum - Kiel verliert

Die Mannschaft von Regensburg jubelt nach dem Treffer zum 4:3 gegen Düsseldorf. Foto: Armin Weigel

Düsseldorf (dpa) - Der 1. FC Nürnberg kommt der Rü... mehr»

Aufgetaucht

Handball

TuS Metzingen beim Schlusslicht klar überlegen

Herausragend: Metzingens Kreisläuferin Julia Behnke
Die Metzinger Bundesliga-Handballerinnen haben die Auswärtspartie beim HC Rödertal klar mit 36:25 (15:13) gewonnen. Erfolgreichste Torschützin war Kreisläuferin Julia Behnke mit sieben Treffern.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen