Weltspiegel
Buntes

Elvis-Express auf großer Fahrt in Australien

Sydney (dpa) - Hunderte Elvis-Presley-Imitatoren und Fans sind in Australien mit Sonderzügen zu einem Festival zu Ehren des «King of Rock'n'Roll» unterwegs.

Auch Ken Keith, Bürgermeister der Stadt Parks, ist im Elvis-Fieber. Foto: Mick Tsikas
Auch Ken Keith, Bürgermeister der Stadt Parks, ist im Elvis-Fieber. Foto: Mick Tsikas
Am Donnerstag verließen zwei der Elvis-Express genannten Züge den Bahnhof Sydney Central in Richtung der Kleinstadt Parkes. In der etwa 365 Kilometer westlich von Sydney gelegenen Stadt findet seit 26 Jahren ein Elvis-Festival statt.

Bürgermeister Ken Keith, selbst in Elvis-Montur mit blauem Overall, Elvis-Tolle und Koteletten, sagte der Deutschen Presse-Agentur, er erwarte dieses Jahr 25 000 Teilnehmer bei der fünf Tage dauernden Veranstaltung.

Schon vor Abfahrt des Elvis-Express zeigten Fans ihren besten Hüftschwung. «Elvis stirbt niemals», sagte Alfred Vaz, Teilnehmer und Elvis-Darsteller. Das Elvis-Festival sei einzigartig, fügte er hinzu. «Es ist eine Gemeinschaft.»

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Land

Grippewelle im Südwesten fordert acht Todesfälle

Ein kranker Mann liegt im Bett und misst Fieber. Foto: Andreas Gebert
Die Grippewelle rollt über den Südwesten und forderte erste Opfer: Seit Beginn der Saison Anfang Oktober starben acht Menschen infolge einer Infektion.
lesen »
Polizeimeldung

60000 Euro Schaden nach Unfall mit zwei Lastwagen

Ein Polizeiwagen im Einsatz Foto: Roland Weihrauch/Archiv
Ein Schaden in Höhe von vermutlich über 60.000 Euro ist bei einem witterungsbedingten Verkehrsunfall am Ortsbeginn von Metzingen entstanden.
lesen »
Bildung

Realschule in Dußlingen geplant

Überzeugt vom Projekt Realschule (von links): Schulleiter Stefan Creuzberger, stellvertretender Vorsitzender Matthias Heinz, Verwaltungsleiterin Margret Grünenwald von der Freien Evangelischen Schule Reutlingen und Dußlingens Bürgermeister Thomas Hölsch.
Die Anfrage der Freien Evangelischen Schule Reutlingen (FES), in seiner Gemeinde eine Realschule zu gründen, hat der Dußlinger Bürgermeister hocherfreut zur Kenntnis genommen. Sollte die Schule vom Regierungspräsidium Tübingen genehmigt werden, wird sie Bewegung in die Schullandschaft im Steinlach-Wiesaz-Tal bringen.
lesen »
Dokumentation

Reutlinger Stadtbibliothek zeigt Leben und Werk Michael Endes

Michael Ende in jungen Jahren als Schauspieler. Foto: Nachlass Michael Ende
Michael Ende war - und das mag überraschen - zunächst einmal Schauspieler. Schlagartig bekannt aber wurde er durch sein bis heute beliebtes Buch »Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer«.
lesen »

Nach Massenschlägerei: Polizei begleitet Aussprache

TÜBINGEN. Nach einer Massenschlägerei am vergangen... mehr»

Schulgründung: Bedenken aus den eigenen Reihen

DUSSLINGEN/STUTTGART. In ruhigeres Fahrwasser komm... mehr»

Realschule in Dußlingen geplant

Überzeugt vom Projekt Realschule (von links): Schulleiter Stefan Creuzberger, stellvertretender Vorsitzender Matthias Heinz, Verwaltungsleiterin Margret Grünenwald von der Freien Evangelischen Schule Reutlingen und Dußlingens Bürgermeister Thomas Hölsch.

DUSSLINGEN/REUTLINGEN. Für Thomas Hölsch ist es »w... mehr»

Aus dem Gleichgewicht

Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA

Apple-Chef Tim Cook präsentiert im Steve-Jobs-Theater im kalifornischen Cupertino neue Apple-Produkte. Foto: Marcio Jose Sanchez

Cupertino (dpa) - Apple will nach der US-Steuerref... mehr»

US-Präsident

Trump verteilt »Fake News Awards«

Donald Trump hatte schon als Kandidat ein sehr ambivalentes Verhältnis zu Medien - als Präsident setzt er das in einmaliger Weise fort. Foto: Andrew Harnik/Archiv
US-Präsident Donald Trump hat «Fake News Awards» für aus seine Sicht besonders unredliche und falsche Berichterstattung verliehen.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen