Weltspiegel
Land

Die Nächte können jetzt glatt werden: Winterreifen nötig

Stuttgart (dpa/lsw) - Winterliches Wetter im November: In den kommenden Nächten erwarten Meteorologen Schneeregen bis in die mittleren Lagen - Autofahrer sollten sich darauf einstellen.

FOTO: dpa
Bereits ab 300 Meter könnte es stellenweise rutschig werden, teilte der Deutsche Wetterdienst am Samstag in Stuttgart mit.

Die Polizei hat Autofahrer aufgerufen, spätestens jetzt Winterreifen aufzuziehen. Diese müssten eine Mindestprofiltiefe von vier Millimeter haben und dürften nicht älter als fünf Jahre sein. Wer mit Sommerreifen auf winterlichen Straßen unterwegs sei, riskiere ein Bußgeld von 60 bis 100 Euro.

Laut Wetterdienst geht dem Schneefall starker Regen voraus, der im Verlauf des Samstags vor allem im Schwarzwald und im Allgäu unwetterartig werden könne. Zudem werden teils orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten bis zu 110 Stundenkilometern erwartet.

Die Temperaturen bewegen sich in den höheren Lagen um den Gefrierpunkt. Im Flachland können es bis zu zehn Grad werden. Am Montag soll es regnerisch bleiben. Danach rechnet der Wetterdienst mit einem weitgehend trockenen Wetter.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Land

Junge sexuell gequält - Freund der Mutter hatte Kontaktverbot

Ärmelaufnäher eines Justizbeamten in einem Gerichtssaal in Freiburg. Foto: Patrick Seeger/Illustration
Ein Sexualstraftäter zieht im Breisgau zu seiner Freundin, die ein Kind hat. Obwohl es ihm verboten ist und die Justiz ihn verurteilt, ändert sich nichts. Wenig später stellt sich heraus: Das Paar vermietet den Neunjährigen gegen Geld für Sex.
lesen »
Parteien

SPD-Führungsleute für Änderungen am Sondierungsergebnis

Es gibt weiter massive Widerstände in der SPD gegen eine GroKo. Foto: Martin Schutt
Führende Sozialdemokraten fordern deutliche Änderungen am Sondierungsergebnis für eine neue große Koalition, stoßen in der Union aber auf Widerstand.
lesen »
Gesellschaft

Viele Deutsche für schärferes Sexualstrafrecht

Die «MeToo»-Kampagne hat ein Schlaglicht auf sexuelle Übergriffe gelenkt. Viele in Deutschland fühlen sich davor rechtlich nicht genügend geschützt. Ein Blick nach Schweden zeigt eine Alternative.
lesen »
Gesundheit

Organspenderzahlen auf neuem Tiefpunkt

Eine Organtransportbox auf ihrem Weg zu einem schwer kranken Empfänger. Foto: Jens Kalaene
Die Zahl der Organspender in Deutschland hat 2017 einen neuen Tiefpunkt erreicht. Nach den Statistiken der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) gab es nur 797 Spender, 60 weniger als im Vorjahr.
lesen »

Abbas nennt Trumps Jerusalem-Entscheidung «Ohrfeige des Jahrhunderts»

Ramallah (dpa) - Palästinenserpräsident Mahmud Abb... mehr»

Kroatien und Frankreich ziehen in Hauptrunde der Handball-EM ein

Split (dpa) - Gastgeber Kroatien steht wie erwarte... mehr»

Söder erhielt Anti-Neid-Orden in Nürnberg

Nürnberg (dpa) - Der designierte bayerische Minist... mehr»

Teile der Kronjuwelen in Dose vergraben - BBC-Interview mit der Queen

London (dpa) - Wertvolle Edelsteine der britischen... mehr»

38 Minuten in Angst: Falscher Raketenalarm in Hawaii

Der Screenshot von einem Smartphone zeigt die Warnmeldung der Katastrophenschutzbehörde von Hawaii. Foto: Caleb Jones

Honolulu (dpa) - Ein falscher Raketenalarm hat am ... mehr»

Katastrophenschutz

Falscher Raketenalarm erschreckt Hawaiianer

Strand der Hanauma Bay bei Honolulu auf der Insel Oahu auf Hawaii. Foto: Uwe Anspach/Archiv
Die Katastrophenschutzbehörde EMA des Bundesstaats sandte SMS-Nachrichten an die Bevölkerung, in denen vor einer anfliegenden Rakete gewarnt wird, die im Anflug auf Hawaii sei.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen