Weltspiegel
Land

Die Nächte können jetzt glatt werden: Winterreifen nötig

Stuttgart (dpa/lsw) - Winterliches Wetter im November: In den kommenden Nächten erwarten Meteorologen Schneeregen bis in die mittleren Lagen - Autofahrer sollten sich darauf einstellen.

FOTO: dpa
Bereits ab 300 Meter könnte es stellenweise rutschig werden, teilte der Deutsche Wetterdienst am Samstag in Stuttgart mit.

Die Polizei hat Autofahrer aufgerufen, spätestens jetzt Winterreifen aufzuziehen. Diese müssten eine Mindestprofiltiefe von vier Millimeter haben und dürften nicht älter als fünf Jahre sein. Wer mit Sommerreifen auf winterlichen Straßen unterwegs sei, riskiere ein Bußgeld von 60 bis 100 Euro.

Laut Wetterdienst geht dem Schneefall starker Regen voraus, der im Verlauf des Samstags vor allem im Schwarzwald und im Allgäu unwetterartig werden könne. Zudem werden teils orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten bis zu 110 Stundenkilometern erwartet.

Die Temperaturen bewegen sich in den höheren Lagen um den Gefrierpunkt. Im Flachland können es bis zu zehn Grad werden. Am Montag soll es regnerisch bleiben. Danach rechnet der Wetterdienst mit einem weitgehend trockenen Wetter.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Kultur

Ausstellung »Heimat 17« im Münsinger Rathaus

Zur Ausstellungseröffnung im Münsinger Rathaus sangen syrische Kinder Lieder ihrer Heimat. FOTO: BLOCHING
Heimat bedeutet Geborgenheit, Verwurzelung und Identität. Was deutsche und syrische Kinder darunter verstehen, bringen sie in der Ausstellung »Heimat 17« im Münsinger Rathaus zum Ausdruck.
lesen »
Tennis

Ehemalige Wimbledonsiegerin Novotna gestorben

Verstarb im Alter von 49 Jahren an einer Krebserkrankung: Ex-Tennisspielerin Jana Novotna. Foto: epa Cj Gunther
Im Wimbledon-Endspiel 1993 gegen Graf hatte Novotna bei eigenem Aufschlag schon mit 6:7, 6:1 und 4:1 geführt - und verlor den entscheidenden Satz nach einem unerklärlichen Leistungseinbruch doch noch mit 4:6.
lesen »

Massenhochzeit

Protest in Berlin gegen Siemens-Stellenabbau

Zahlreiche Siemens-Mitarbieter demonstrieren für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze in Berlin. Betroffen sind das Gasturbinen-Werk und die Dynamo-Produktion. Foto: Jörg Carstensen

Berlin/München (dpa) - Mit einer Menschenkette um ... mehr»

Seehofer erhöht Druck auf SPD: «Verantwortung für das Land»

Horst Seehofer an der Seite von Angela Merkel in Berlin: Nach dem Jamaika-Aus kommt der CSU-Chef mit leeren Händen zurück nach München. Foto: Michael Kappeler

München (dpa) - Nach dem Abbruch der Jamaika-Gespr... mehr»

Seehofer will Zukunftspläne am Donnerstag bekanntgeben

München (dpa) - Nach wochenlangen CSU-internen Mac... mehr»

Siemens-Mitarbeiter protestieren gegen Stellenabbau

Berlin (dpa) - Mit einer Menschenkette um das Berl... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen