Weltspiegel
Bahnprojekt - Auch am Sonntag kann jeder in die Baugrube steigen und staunen

Die Baustelle von Stuttgart 21 mal selbst entdecken

Von Stephan Zenke

STUTTGART. Selbst wer oben bleiben möchte, muss sich das hier unten anschauen. Die Baustelle von Stuttgart 21 ist für die Bürger geöffnet. Tausende nutzen schon am Freitag und Samstag die Gelegenheit, sich einen eigenen Eindruck von dem zu verschaffen, was die einen als unglaubliche Attraktion bestaunen, während es die anderen als unterirdisches Ärgernis betrachten. Auch am Sonntag ist die Baustelle noch von 10 Uhr bis 15.30 Uhr geöffnet. Zu sehen gibt es eine ganze Menge.

Tausende nutzen die Gelegenheit, sich die Baustelle von Stuttgart 21 ganz genau anzuschauen.
Tausende nutzen die Gelegenheit, sich die Baustelle von Stuttgart 21 ganz genau anzuschauen. FOTO: Stephan Zenke
Eine halbe Stunde zu Fuß braucht, wer das 600 Meter lange Baufeld vom einen Ende weit hinter der Landesbank Baden-Württemberg bis ganz rüber zum Planetarium durchquert. Die erste Attraktion ist schon mal so unterirdisch wie sich das für einen Tiefbahnhof gehört: Das Verzweigungsbauwerk Kriegsbergstraße gestattet einen Blick in jenen Tunnel, in dem später die Züge aus Feuerbach und Bad Canstatt zum neuen Hauptbahnhof fahren. Die bereits zu weiten Teilen mit Beton ausgekleidete Röhre hat eine ausgezeichnete Akkustik. Während die Anwohner nach Fertigstellung von S 21 unbehelligt ihre Ruhe haben sollen, genießen die Baustellengäste irische Gesänge. Amy und Ryan aus der Schweiz füllen den Raum mit Texten wie "I've got to keep those Memories away". Meinen sie damit Erinnerungen daran, wie es rund um den Hauptbahnhof früher mal ausgehen hat? Alte Stuttgarter stehen staunend in der Grube.

Da steht die denkmalgeschützte ehemalige Bahndirektion auf hydraulischen Stützen als ob's ein venezianischer Pallazzo wäre. Direkt davor erklären freundliche Bahnmitarbeiter in orangen Warnwesten unermüdlich diesen Bauabschnitt. Überhaupt hat sich die Deutsche Bahn als Bauherr alle Mühe gegeben, der mitzahlenden Bürgerschaft einen informativen und schönen Tag zu machen. Es gibt reichlich gedrucktes Infomaterial sowie viele Schautafeln. Überall stehen diese orange gekleideten Experten, um die sich schnell kleine Menschentrauben bilden. Auch an den Baugruben Nummer 12 und 13 direkt hinter dem alten Bahnhofsgebäude. Es ist eine vollkommen neue Perspektive, die sich da eröffnet.

Viele Erklärungen und Informationen


Während die Reisenden der Gegenwart über lange Stege in Richtung Gleis laufen, und dafür deutlich länger brauchen, wachsen viele Meter tiefer die neuen Bahnsteige, mit denen dann alles spürbar schneller werden soll. Einige Meter weiter wird das ausgefeilte Grundwassermanagement erklärt, die zentrale Baulogistik auf Schautafeln verständlich gemacht, und die lieben Kleinen dürfen sogar selbst mit Schaufeln einen Berg Erde bewegen. Die großen Bagger stehen wie auf einer Industriemesse in Sichtweite des Bonatzbaus, und halten die vielen Familien beim Besuch zuverlässig von einem flotten Fortkommen ab. Denn Kinder lieben bekanntlich Bagger. Ihre Erziehungsberechtigen stehen etwas weiter Schlange, um ein Stuck des Daches von Stuttgart 21 zu bestaunen.

Da steht sie, eine Musterkelchstütze. Das geschwungene Betonbauteil wirkt zwischen Gerüsten und Container etwas deplatziert, gibt aber einen guten Vorgeschmack auf das Erscheinungsbild der Bahnhofshalle von Übermorgen. Klar wird jedenfalls schon heute, dass es sich um das ganz große Ding handelt, was mitten in Stuttgart aus dem Boden gestampft oder in ihm versenkt wird. Wer noch mehr wissen möchte, gibt sich nach dem Baustellenrundgang die sehenswerte Ausstellung im historischen Bahnhofsturm, an dessen Ende sich der Aufstieg zur Aussichtsplattform anbietet. Selbst von ganz oben wird Stuttgart 21 nicht kleiner. Und alle diese Erlebnisse sind, man glaubt's angesichts der S-21-Projektkosten von immer mehr Milliarden Euro kaum, gänzlich kostenlos. (GEA)


Galerie

Auch am Sonntag noch eine Attraktion

Tage der offenen Baustelle bei Stuttgart 21

Stuttgart 21 Tage der offenen Baustelle 2018
FOTO: Stephan Zenke
 

Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Finanzen

US-Bundesregierung im Zwangs-Stillstand

Bei der Abstimmung votierten 50 der 99 anwesenden Senatoren mit Ja, 49 sprachen sich gegen den vorliegenden Gesetzentwurf aus - 60 Ja-Stimmen wären nötig gewesen. Foto: Jacquelyn Martin
Die US-Bundesregierung muss wegen Erreichens der Schuldenobergrenze ihr Handeln weitgehend einstellen. Der Versuch, den «Shutdown» durch einen weiteren Übergangshaushalt zu verhindern, scheiterte am späten Freitagabend (Ortszeit) am Widerstand des US-Senats.
lesen »
EU

May: «Wir verlassen die EU, aber nicht Europa»

«Es kommt kein zweites Referendum über den EU-Austritt», sagt May. Foto: Virginia Mayo
«Es kommt kein zweites Referendum über den EU-Austritt», sagte sie in einem Interview der «Bild»-Zeitung. Das Parlament habe der britischen Öffentlichkeit die Wahl gegeben und diese habe ihre Entscheidung getroffen.
lesen »
Polizeiverordnung

Hunde dürfen in St. Johann nur noch mit Tütchen

Auch auf Wiesen und Feldern in der freien Landschaft hat Hundekot nichts verloren, findet die Mehrheit der St. Johanner Gemeinderäte. Die  neue Polizeiverordnung schreibt vor, dass »auf fremden Grundstücken« ein Hund nichts hinterlassen soll – und wenn doch, der Halter unverzüglich aufräumt.
Im Wald dürfen St. Johanns Hunde noch, ohne dass Herr- oder Frauchen gleich mit der Tüte kommt. Sonst aber gilt von 1. Februar an die neue Polizeiverordnung.
lesen »
Reutlinger Theater die Tonne

Musikalische Spritztour zum Tonne-Neustart

Impression aus den Proben zu »Von Weimar bis Merkel«, das am kommenden Donnerstag im Reutlinger Theaterneubau in der Jahnstraße Premiere feiert. FOTO: SCHULTZE
»Die letzten anderthalb Seiten sind noch nicht fertig. Das mache ich morgen«, vertraute Heiner Kondschak einer erstaunten Presse an. Immerhin ist sein Bilder- und Liederreigen »Von Weimar bis Merkel« am kommenden Donnerstag das Eröffnungsstück der schmucken neuen Spielstätte des Theaters Die Tonne auf dem früheren Listhallengelände.
lesen »

Türkei setzt Beschuss des Kurdengebiets Afrin in Syrien fort

Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan hat mehrfach in den vergangenen Tagen einen Militäreinsatz gegen die YPG in Nordsyrien angekündigt. Foto: Burhan Ozbilici

Istanbul (dpa) - Das Artilleriefeuer richtete sich... mehr»

Wilde Viecher

Wer auf dem SPD-Parteitag wichtig ist

Der SPD-Bundesvorsitzende Martin Schulz, spricht während einer Pressekonferenz im Willy-Brandt-Haus in Berlin. Foto: Michael Kappeler/Ar

Berlin (dpa) - Es geht um viel an diesem Sonntag i... mehr»

Votum des SPD-Parteitags wirkt weit über Deutschland hinaus

«Die Entscheidung des Parteitags ist wichtig für Deutschland, wirkt aber weit über unsere Grenzen hinaus», sagt Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz. Foto: Christian Charisius

Berlin/Hamburg (dpa) - Kurz vor dem Parteitag in B... mehr»

Europameister Dahmke kehrt ins DHB-Team zurück

Hat mit den deutschen Handballern nun Dänemark als Aufgabe: DHB-Coach Christian Prokop. Foto: Monika Skolimowska

Varazdin (dpa) - Die deutschen Handballer nehmen m... mehr»

Medien

Dschungelcamp eröffnet - Tina York wird schlecht

Tina York schlägt sich wacker. Foto: Henning Kaiser
«Ein Jahr herrschte Ruhe im australischen Dschungel - damit ist es jetzt vorbei». Die Stimme aus dem Off bringt die Wahrheit unmissverständlich auf den Punkt.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen