Weltspiegel
Kriminalität

DHL-Erpressung führt zu Fehlalarmen

Potsdam/Berlin (dpa) - Im Zuge der Erpressung des Paketdienstleisters DHL mehren sich im Raum Berlin-Brandenburg die Fehlalarme wegen verdächtiger Pakete.

Trotz der Fehlalarme begrüßt die Polizei die erhöhte Alarmbereitschaft in der Bevölkerung. Foto: Arno Burgi/Archiv
Trotz der Fehlalarme begrüßt die Polizei die erhöhte Alarmbereitschaft in der Bevölkerung. Foto: Arno Burgi/Archiv
Es gebe einen merklichen Anstieg der Fehlalarme, seit einer Apotheke in Potsdam in der Vorwoche Woche eine Paketbombe zugestellt worden sei, sagte ein Polizeisprecher. So hätten unter anderem unerwartet früh zugestellte Weihnachtsgeschenke oder unerwartete Werbesendungen in der vergangenen Woche mehrfach Sprengstoffexperten auf den Plan gerufen.

Auch in anderen Regionen Deutschlands stieg die Alarmbereitschaft, wie ein Beispiel vom Nikolaustag im rheinland-pfälzischen Cochem an der Mosel zeigt. Wegen eines Nikolauspakets ohne Absender hatte der Empfänger die Polizei gerufen - die aus Sicherheitsgründen kurzerhand den Marktplatz evakuieren ließ und Sprengstoffexperten des Landeskriminalamts herbeirief. Die Evakuierung wurde schließlich aufgehoben, nachdem der Empfänger das Paket selbst geöffnet hatte.

Die erhöhte Alarmbereitschaft in der Bevölkerung begrüßt die Polizei trotz der Fehlalarme und warnt weiter vor dem Öffnen verdächtiger Pakete.

Nach bislang 113 Hinweisen zu der Paketbombe und dem DHL-Erpresser laufen unterdessen die Ermittlungen der Brandenburger Polizei weiter in alle Richtungen. «Es werden mögliche Zeugen befragt und Kontakte zu Hinweisgebern aufgenommen», sagte eine Polizeisprecherin.

Die Sonderkommissionen «Quer» arbeite mit Hochdruck, sagte sie. Experten untersuchten weiter die Paketbombe, die bei dem Einsatz in der vergangenen Woche zerstört wurde. Weitere Spuren würden gesichert. Auch Beweisstücke der bereits im November an einen Online-Versandhändler in Frankfurt (Oder) geschickten Paketbombe werden noch einmal überprüft.

Die Paketbombe war vergangenen Freitag einer Potsdamer Apotheke zugestellt worden. Der Paketdienstleister DHL wird um eine Millionensumme erpresst.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Polizeimeldung

Polizei sucht mit Hubschrauber nach 90-jähriger Frau

Polizei. Foto: Silas Stein/dpa
Am Freitagmittag gegen 13 Uhr ist der Polizei eine 90-jährige Frau aus einem Seniorenheim in der Ortsmitte als vermisst gemeldet worden.
lesen »
Weihnachtskonzert

Weihnachtskonzert: FSG-Musiker in der Martinskirche

Musik  als Gemeinschaftserlebnis: Mit viel Beifall honorierte das Publikum die musikalischen Darbietungen der Chöre und Orchester des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Pfullingen. Foto: Bimek
Großer Andrang in der Pfullinger Martinskirche: Das Weihnachtskonzert des Friedrich-Schiller-Gymnasiums am Donnerstagabend ließen sich viele Musikinteressierte nicht entgehen.
lesen »

Polen steht wegen Justizreform vor EU-Sanktionsverfahren

Regierungskritiker demonstrieren in Krakau gegen die umstrittenen polnischen Justizreformen. Foto: Jacek Bednarczyk

Brüssel/Warschau (dpa) - Polen steht wegen seiner ... mehr»

Deutsche spenden immer mehr

Es werden nicht nur mehr Spender, sie spenden auch mehr. Foto: Henning Kaiser

Köln (dpa) - Die Deutschen spenden immer mehr, bei... mehr»

Gladbachs Sportdirektor Eberl sauer auf eigene Fans

Gladbachs Sportdirektor Max Eberl gefiel das Verhalten der Fans nicht. Foto: Marius Becker

Mönchengladbach (dpa) - Borussia Mönchengladbachs ... mehr»

Trump bei Steuerreform kurz vor dem Ziel

Könnte das Gesetz, wie von ihm erhofft, wahrscheinlich noch vor Weihnachten unterzeichnen: Donald Trump. Foto: Evan Vucci

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump steht... mehr»

"Musketiere" helfen Flüchtlingsfrauen und ihren Kindern

Grund zur Freude über das gelungene Nähprojekt: »Musketier« Sabine Menconi (links), der syrische Schneidermeister Ahmad und Myriam  aus Syrien. Sie hat zwei kleine Kinder, ihr Mann ist im Krieg gefallen. Jetzt kann sie wieder lachen. Foto: Brandstetter

**REUTLINGEN. ** Die Reutlinger »Musketiere« sind ... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen