Nachrichten
International

US-Senator McCain: «Sie dürfen Amerika nicht abschreiben»

Münchener Sicherheitskonferenz

München (dpa) - Der einflussreiche US-Senator John McCain hat die Europäer zu einem gemeinsamen Kampf für westliche Werte an der Seite der USA aufgerufen: «Wir dürfen uns selbst und einander nicht aufgeben, sonst wäre das Dekadenz, und das führt zum Scheitern von Weltordnungen.»

Davor warnte der 80-jährige Republikaner bei der Münchner Sicherheitskonferenz. «Ja, es sind gefährliche Zeiten, aber Sie dürfen Amerika nicht abschreiben - und wir sollten einander nicht abschreiben.»

McCain gilt als schärfster Kritiker von US-Präsident Donald Trump unter den Republikanern und hatte sich bereits im Wahlkampf von ihm distanziert. «Ich weiß, in Europa und weltweit ist man besorgt darüber, dass die USA die weltweite Führung abgeben könnten», sagte er in München. Er könne zwar nur für sich sprechen, aber er glaube nicht, dass das die Botschaft der US-Politiker sei, die nach München gekommen seien. Neben US-Vizepräsident Mike Pence sind auch Verteidigungsminister James Mattis und Heimatschutzminister John Kelly in München mit dabei.

Die Außenpolitik der neuen US-Regierung steht im Mittelpunkt des Treffens. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte die USA kurz vorher in ungewohnt deutlicher Form vor außenpolitischen Alleingängen gewarnt. Bis Sonntag werden 30 Staats- und Regierungschefs sowie etwa 80 Außen- und Verteidigungsminister erwartet. Die Konferenz sei wichtiger als je zuvor, sagte McCain. «Dieses Podium wird sich damit beschäftigen, ob der Westen überleben wird.»

Gerade in Zeiten von Konflikten und Krisen sei es wichtig, gemeinsam für die westlichen Werte einzutreten, sagte McCain. «Die westlichen Nationen haben immer noch die Kraft, unsere Weltordnung aufrecht zu erhalten, aber ob wir den Willen dazu haben - das ist nicht mehr klar.» Er warnte vor Selbstzweifeln, der Westen dürfte sich nicht von Angst lähmen lassen. «Wir sind vielleicht selbstgefällig geworden, wir haben Fehler gemacht», sagte McCain. «Solange mutige Menschen an den Westen glauben, wird der Westen fortbestehen.»

In dem Zusammenhang lobte er auch die Rolle Deutschlands. «Nicht jeder Amerikaner versteht die essentielle Rolle, die Deutschland und Bundeskanzlerin (Angela) Merkel spielen, wenn es darum geht, die Ideen des Westens zu verteidigen», sagte McCain. «Aber im Namen all derer, die das verstehe, möchte ich mich bedanken.»

Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Stuttgarter Schauspielhaus

Seltsam, im Nebel zu wandern

Peter Kurth als Mary (links) und Edgar Selge als James in »Eines langen Tages Reise in die Nacht«. FOTO: THOMAS AURIN/SCHAUSPIELHAUS STUTTGART
Eugene O'Neills Stück »Eines langen Tages Reise in die Nacht« in der Inszenierung von Armin Petras in Stuttgart.
lesen »
Reutlingen - Bissingen 1:3

Heimpleite des SSV Reutlingen auch eine Frage der Qualität

Da war die SSV-Welt noch in Ordnung: Marc Golinski (links) erzielt das 1:0. Am Boden:  Pierre Williams, rechts:  Daniel Seemann.
Ernüchterung im Lager des Fußball-Oberligisten SSV Reutlingen. Das Team von Trainer Jochen Class musste sich im ersten Punktspiel in diesem Jahr dem FSV 08 Bissingen mit 1:3 (1:1) geschlagen geben.
lesen »

Kassierer brüllt Täter in die Flucht

Kassel (dpa) - Ein stimmgewaltiger Kassierer hat b... mehr»

Syrischer Flüchtling unter Terrorverdacht

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der 16-Jährige einen Sprengstoffanschlag geplant hat. Foto: Marius Becker/Archiv

Köln (dpa) - Wegen Terrorverdachts steht seit Mont... mehr»

Marktforscher erwarten steigende PC-Preise

Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones und der Xbox One zum Einsatz. Foto: Peter Steffen

München (dpa) - PC-Käufer müssen sich auf steigend... mehr»

SPD-Kanzlerkandidat Schulz will Agenda 2010 korrigieren

Die tiefen Einschnitte ins Sozialsystem durch die Hartz IV-Reformen haben viele SPD-Wähler enttäuscht. Foto: Stephanie Pilick

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz w... mehr»

Eingebrochen

Brauchtumsabend

Sonnenbühler Narren feiern drei runde Geburtstage

Die Ofterdinger Fürstenwaldhexen präsentierten beim Brauchtumsabend in der Undinger Steinbühlhalle ihren  teuflischen Tanz.
Drei runde Geburtstage und 700 Gäste: Bei der 1. Sonnenbühler Karnevalsgesellschaft »d'Spitzbuaba« gab es ordentlich was zu feiern. Beim Brauchtumsabend in der Undinger Steinbühlhalle ließ das Publikum die Geburtstagskinder hochleben.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...