Parteien

Was SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verspricht

Berlin (dpa) - Die SPD will im Falle einer Regierungsübernahme im Herbst eine Investitionsverpflichtung des Staates einführen. Im Grundgesetz sei zwar eine Schuldenbremse verankert als Obergrenze für Haushaltsdefizite, aber keine Vorgabe für Ausgaben.

Mehr soziale Gerechtigkeit, Solidarität mit Flüchtlingen, mehr Investitionen: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz legt seine Vision eines modernen Deutschlands vor. Foto: Maurizio Gambarini
Mehr soziale Gerechtigkeit, Solidarität mit Flüchtlingen, mehr Investitionen: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz legt seine Vision eines modernen Deutschlands vor. Foto: Maurizio Gambarini
Daher will die SPD als Ergänzung zur Schuldenbremse eine «Mindestdrehzahl» für Investitionen in der mittelfristigen Finanzplanung verankern. Das geht aus dem sogenannten Zukunftsplan für Deutschland hervor, den SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in Berlin vorlegte.

«Der Staat - und das ist richtig - darf keine unzulässigen Defizite machen», sagte Schulz auf einer SPD-Konferenz. «Dann muss er aber auch, wenn wir das festschreiben, sein Geld nach einer verbindlichen Vorgabe für die Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur einsetzen», betonte der SPD-Chef.

Im «Zukunftsplan» heißt es dazu: «Die Investitionsverpflichtung orientiert sich an den Spielräumen des Haushalts und sorgt für eine verlässliche Investitionsplanung.» An Investitionen im Interesse der Generationengerechtigkeit dürfe künftig nicht mehr gespart werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Geschlecht

Er, sie, sir? Debatte über Geschlechter geht weiter

Mann und Frau - und sonst nichts? Diese Vorstellung hat spätestens nach einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts zum dritten Geschlecht ausgedient. Foto: Patrick Pleul
Mann und Frau - und sonst nichts? Diese Annahme hat spätestens nach einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts zum dritten Geschlecht ausgedient.
lesen »
Polizeimeldung

Auseinandersetzung mit Messer in Tübinger Asylunterkunft

Ein Polizeiwagen im Einsatz Foto: Roland Weihrauch/Archiv
Am Freitagnachmittag haben zwei Bewohner einer Asylunterkunft ihren Konflikt mit einem Küchenmesser ausgetragen.
lesen »

Lochner gewinnt Viererbob-Weltcup in Park City

Johannes Lochner (O.) feiert mit seinen Anschiebern Marc Rademacher, Christopher Weber und Christian Rasp den Sieg. Foto: Rick Bowmer

Park City (dpa) - Johannes Lochner hat das zweite ... mehr»

Strom bleibt 2018 teuer - kaum Entlastung für Verbraucher

Bonn (dpa) - Deutschlands Stromkunden müssen auch ... mehr»

Kohfeldt mit Werder vor Bewährungsprobe - Schalke gegen HSV

Steht mit Werder Bremen im Derby gegen Hannover schon früh unter Druck: Werder-Coach Florian Kohfeldt. Foto: Hasan Bratic

Bremen (dpa) - Im Nordderby gegen Hannover 96 will... mehr»

Bayern baut den Vorsprung aus - Witz-Elfer gegen Köln

Die Bayern-Profis feiern nach dem Sieg gegen den FC Augsburg mit ihren Fans. Foto: Angelika Warmuth

Berlin (dpa) - Der FC Bayern München zieht der Kon... mehr»

Jamaika-Parteien wollen Sondierungen abschließen

Bei Verkehr, Klima und Zuwanderung liegen die Parteien noch weit auseinander. Foto: Maurizio Gambarini

Berlin (dpa) - Die Unterhändler von CDU, CSU, FDP ... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen