Land

Polizeigewerkschaft mit Gerichtsurteil zu S21-Einsatz unzufrieden

Stuttgart (dpa/lsw) - Das jüngste Gerichtsurteil zum harten Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Gegner kann nach Ansicht der Deutschen Polizeigewerkschaft die Einsatzfähigkeit der Beamten beeinträchtigen. «Richter sind nicht unfehlbar», sagte Bundeschef Rainer Wendt anlässlich einer Gewerkschaftsveranstaltung in Stuttgart.

Stuttgart 21 Polizeieinsatz gegen Demonstranten im Schlossgarten
FOTO: dpa
Der Einsatz der Polizei gegen Demonstranten mit Wasserwerfern, Pfefferspray und Schlagstöcken vor fünf Jahren war aus Sicht des Verwaltungsgerichts Stuttgart rechtswidrig. Wendt hingegen hielt und hält ihn nach eigenen Worten für verhältnismäßig. Das Urteil vom vergangenen Mittwoch könne Polizeiführer verunsichern und insofern polizeiliche Konsequenzen haben. «Möglicherweise werden keine Wasserwerfer mehr eingesetzt aus Furcht, von Verwaltungsrichtern belehrt zu werden.»

Er fügte hinzu: «Das Gericht hat anhand von Zeugenaussagen Jahre später festgestellt, dass der Einsatz nicht verhältnismäßig gewesen sein soll.» Die Polizei habe aber einen Auftrag gehabt: «Und der hieß, den Platz zu räumen.» Bei der Räumung des Stuttgarter Schlossgartens für das Bahnprojekt Stuttgart 21 waren nach Angaben des Innenministeriums mehr als 160 Menschen verletzt worden.

Bei dem Protest von Tausenden gegen die Baumrodungen am 30. September 2010 hat es sich laut Gericht um eine vom Grundgesetz speziell geschützte Versammlung gehandelt und nicht um eine unfriedliche Blockade. Man müsse das Urteil respektieren, aber nicht der gleichen Auffassung sein, sagte Wendt.

Geklagt hatten sieben Opfer von damals, sechs Männer und eine Frau, darunter der heute nahezu erblindete Dietrich Wagner. Er hatte am «Schwarzen Donnerstag» nach heftigen Druckstößen aus einem Wasserwerfer gegen seinen Kopf aus den Augen geblutet.

Das Innenministerium äußerte sich vor Erhalt der schriftlichen Urteilsbegründung nicht.


 
Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Umwelt

Alb: Internationale Tagung der Schafexperten

Schäfer haben nicht nur mit der Rückkehr von Wölfen im Land zu kämpfen, sondern auch mit niedriger Bezahlung.
Schäfer klagen seit langem über geringe Einkommen. Sonst habe der Beruf in Baden-Württemberg keine Zukunft mehr. Die Rückkehr des Wolfes könnte zusätzliche Probleme bereiten. In Münsingen treffen sich Schafexperten zu einer internationalen Tagung.
lesen »
Demonstration

Tübinger gegen Rechtspopulismus

Aufgeschreckt durch das gute Abschneiden der AfD in der Bundestagswahl hatte eine kleine Gruppe um Stefanie Ehlers (links) am Sonntag eine Demonstration durch die Tübinger Innenstadt organisiert.
Es war ein überschaubares Grüppchen von rund 50 Menschen, das durch die Tübinger Innenstadt mit Trillerpfeifen zum Marktplatz zog. Dem kleinen Demozug schlossen sich auf dem Weg noch weitere 30 Passanten an.
lesen »

Kerber verliert Auftaktmatch in Luxemburg

Andrea Petkovic gewann gegen die Kroatin Petra Martic mit 6:1, 3:6, 7:6 (7:5). Foto: Scott Stuart

Luxemburg (dpa) - Angelique Kerber ist gleich zum ... mehr»

Richter in Hawaii blockiert Trumps jüngste Einreisebestimmungen

Honolulu (dpa) - Ein Gericht in Hawaii hat die jün... mehr»

Real und Spurs trennen sich 1:1 - Liverpool siegt 7:0

Der FC Liverpool gewann 7:0 bei NK Maribor. Foto: Darko Bandic

Maribor (dpa) - Titelverteidiger Real Madrid liegt... mehr»

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sokratis köpfte den Ausgleich und rettete Dortmund einen Punkt. Foto: Angelos Tzortzinis

Nikosia (dpa) - Drei Spiele, kein Sieg - Bundeslig... mehr»

Erneut Rekorde der Wall Street - Dow über 23 000 Punkten

New York (dpa) - Die Rekordjagd an der Wall Street... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen